Forum: Kultur
"Wetten, dass..?": Relikte mit Rhönrad
Seite 3 von 12
01099 06.10.2013, 10:49
20. Willkommen in der Provinz

Ich kann mir nicht helfen, aber "Wetten dass..?" wird immer weniger glamourös, dafür aber immer provinzieller. Das Gefühl sagt, dass die Sendung mittlerweile an einem Punkt angekommen ist, an dem sie auch in irgendeinem "Dritten" laufen könnte, ohne das es auffiele.
Wer interessiert sich denn noch für überalterte Film- und Musikgrößen aus dem letzten Jahrhundert? Was hat eine größenwahnsinnige Schlagersängerin im angeblichen Aushängeschild deutscher Unterhaltungskultur zu suchen?
Das ist seichtes, konservatives und nostalgisches Rentnerfernsehen ohne Esprit. Und so etwas gehört eben nicht in die Primetime eines Hauptsenders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dequincey 06.10.2013, 10:49
21. Ihm fehlt das wichtigste!

Zitat von sysop

"Wetten, dass..?" startet in eine neue Show-Saison. Die Kritiken für den ZDF-Dino waren zuletzt verheerend - und diesmal? Markus Lanz strampelte sich ab, als ginge es um sein Leben.

Mag sein, dass die Zeit für große Spielshows vorbei ist, oder dass dieses Format eine Pause braucht. Solch ein Abend steht und fällt jedoch eindeutig mit dem Showmaster. Ein aus heutiger Sicht unspektakuläres Format wie „Einer wird gewinnen“, wurde nur durch die Persönlichkeit Hans Joachim Kuhlenkampf getragen, so wie heute „Wer wird Millionär“ nur durch Günther Jauch ein Erfolg ist. Würde Lanz WWM moderieren, gäbe es keine Fortsetzung. Lanz hat trotz aller Bemühtheit nicht die Persönlichkeit für solch eine vom Showmaster getragene Sendung. Ihm fehlt das was weder erlernbar ist noch durch eifriges Bemühen ersetzt werden kann: Charisma. Dafür muss man Ihn nicht tadeln, allenfalls für seine erhebliche Selbstüberschätzung. Ein Coach kann ihm vielleicht helfen seinen enervierenden Gesprächsstil zu verbessern und ihm beibringen sich nicht ständig in den Vordergrund zu spielen, was vor allem seiner Talkshow helfen würde. Seine Persönlichkeit kann nur mit der Zeit reifen. Bis das soweit ist, sollte sich das ZDF, falls es „Wetten, dass...?“ retten will, nach einer Nachfolgerin umsehen. Anke hätte meiner Meinung das Format dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluewater 06.10.2013, 10:51
22. Es war gut!

Ganz ehrlich, ich fand es war eine gelungene Wetten-Dass Veranstaltung. Nicht mehr und nicht weniger. Bei SPON ist man der Meinung früher war alles besser und egal was der Lanz da veranstaltet es wird eh runtergeschrieben. In meinen Augen war es einfach nett anzusehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oun79 06.10.2013, 10:52
23.

Zitat aus dem Artikel:
"...Lanz strengte sich mehr an als sein Vorgänger Thomas Gottschalk es je getan hatte, aber das kann natürlich auch für den Zuschauer leicht anstrengend wirken..."

=> Genau das bringt es auf den Punkt!
TG hat einfach drauf los "gelabert" und brachte das Kunststück fertig, Leute genau auf diese Weise zu unterhalten. Spontan. Und immer mal mit einem Griff ins Klo.

Das ist nichts, was man wirklich "lernen" kann. Lanz bleibt ein anstrengender, angestrengter Klassenstreber mit sicherlich vielen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Showmaster gehört definitiv nicht dazu.

Er ist viel zu überzeugt von sich. Schon seine Körpersprache macht mich "rasend" - wie ein äußerst beflissener 1.Reihe Pennäler, der allen erzählt, die letzte Klausur war die Katastrophe, nur um am Ende trotzdem die Note 1 zu bekommen...

Er sollte es selbst erkennen und die Moderation abgeben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
badbartboy 06.10.2013, 10:56
24. Lanz ist ein Moderator und kein Entertainer

Lanz ist schon ok. Aber leider hat er seine Talente nicht in einer Unterhaltungssendung, sondern im themenschweren Talk. Den Talk hingegen hat Gottschalk versucht und vermasselt. Also jeder sollte das machen, wo er sein Talent hat. Es würde auch keiner auf die Idee kommen, Frau Illner WD...? entertainen zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TschiTschi 06.10.2013, 11:00
25. Gute Sendung

Die Gäste waren interessant, die Fragen von Lanz besser, als sie Gottschalk je gestellt hätte. Endlich standen die Wetten und Gäste einmal wieder im Mittelpunkt. Das hat es seit Frank Elsner nicht mehr gegeben. Wenn Lanz jetzt noch ein bisschen lockerer wird, dann wird das wieder eine tolle Sendung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruler 06.10.2013, 11:01
26. Stimmung

kam keine auf. Man merkt Lanz an, dass er sich bemüht die von seinen Gagschreibern vorformulierten Salven abzufeuern. Nur bringt er es völlig unlocker und unspontan rüber. Die Gesichter auf der Bank sprachen Bände. Eine eiskalte Atmosphäre herrschte da.

Im Vergleich zu seiner abendlichen Talkreihe fiel mir auf, dass da oft, wenn nicht immer, irgendein "Komiker" für Lacher und Stimmung sorgt. Da das ZDF diese Lachnummern wohlweislich aus dem Programm gestrichen hat, wurde es eben so sauertöpfig. Lanz ist kein Unterhalter, kein Entertainer. Das wird nichts mehr. Schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
garfunkel 06.10.2013, 11:02
27. Lanz fehlt etwas ...

essenzielles, und zwar die Lockerheit im Umgang mit den Promis, und eine Hoheit über die Situation in der Moderation. Das merkt man erstens daran, dass er sich gern mehrmals wiederholt hat, bevor er einen Satz zu Ende brachte und zweitens daran, dass er sich mit billigen Kalauern versucht hat, über Wasser zu halten. Schon die Einlage mit der Peitsche, die er erst bei der Vorstellung der Wette brachte, um dann nochmal die Fremdscham beim Zuschauer hochkochen zu lassen, als er Harrison Ford fragte, ob dieser eine Idee habe, wo man eine Peitsche in Bremen herbekommt. Nach dieser Frage und dem Tip an Elton, er könne doch Berlusconi hinten auf das Schiff stellen, damit die Tiroler schneller schwimmen, habe ich abgeschaltet. Die Witze wären unter Umständen anders angekommen, aber Lanz hat sie quasi von seinem Moderationskärtchen abgelesen.

Er soll lieber seine Talkshow moderieren, das kann er nämlich. Showmaster ist Lanz nicht. Eine Fehlbesetzung für "Wetten Dass" ist er hingegen schon. Schade, dass Kerkeling es nicht machen wollte, fällt mir dazu nur immer wieder ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000188880 06.10.2013, 11:12
28. Respektlos

Ich fands respektlos, wie Lanz Spässe auf Kosten von Harrison Ford reissen wollte.. Waren noch nicht mal Spässe, eher Peinlichkeiten!! Hab dann auch gleich ausgeschaltet! Lanz hat keinen Stil...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sonkaioshin 06.10.2013, 11:13
29. Das lustige ist eher

die Fixierung jede Episode davon kommentieren zu müssen. Bei besonders schlechten Folgen kann ich das irgendwie ja noch nachvollziehen aber Routinefolgen ins Detail analysieren zu wollen?
Wir alle wissen das Gottschalk diese Show am Leben gehalten hat am Ende. Ohne ihn wäre sie schon früher an die Wand gefahren. Lanz probiert es vielleicht zuhart, aber er hat halt überlebensgrosse Fußstapfen zu füllen. Und eigentlich hat er keine Chance auch dem gerecht zu werden. Dafür hat sich das Format wohl überlebt. Aber manche Kommentatoren haben auch recht, unter Gottschalk gab es teilweise höchst schlechte und peinliche Aussetzer, diese wurden aber nie so kritisiert wie beim Lanz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 12