Forum: Kultur
Wichtigste Musikpreise: Daft Punk triumphieren bei Grammy-Gala
AFP

"Die Roboter möchten sich bedanken": Das französische Elektro-Duo Daft Punk räumt bei den Grammy Awards fünf Preise ab, darunter die für das Album und die Single des Jahres. Der neuseeländischen Newcomerin Lorde gelingt ein Achtungserfolg.

Seite 1 von 3
thánatos 27.01.2014, 07:30
1.

Zitat von sysop
"Die Roboter möchten sich bedanken": Das französische Elektro-Duo Daft Punk räumt bei den Grammy Awards fünf Preise ab, darunter die für das Album und die Single des Jahres. Der neuseeländischen Newcomerin Lorde gelingt ein Achtungserfolg.
Der Auftritt von Macklemore, Ryan Lewis, Mary Lambert und Madonna war der schönste Auftritt, den ich jemals bei den Grammy Awards gesehen habe. Es ist unfassbar, dass in den erzkonservativen USA zur Primetime bei höchsten Einschaltquoten homosexuelle Paare getraut werden, denen auch noch frenetischer Applaus gespendet wird, während im pseudoliberalen Deutschland von Evangelikalen die menschenverachtendste Petition seit Bestehen der Bundesrepublik initiiert wurde, welche auch noch fast 200.000 Unterstützer findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sexobjekt 27.01.2014, 09:31
2.

Zitat von MichaelWald
Wie genial Kraftwerk und ihr Einfluss auf die Musik ist kann man am besten am größten Abräumer des Abends erkennen: An Daft Punk. Schon 1978 sangen Kraftwerk: Wir sind die Roboter. Daft Punk ist nur die logische Weiterentwicklung von Kraftwerk. Dennoch glaube ich, dass in hundert Jahren Kraftwerk noch bekannt sein werden und niemand mehr Daft Punk kennt. Und allen Freunden von Gitarre und Schlagzeug sei gesagt: Musik die mit den Händen gemacht wird ist zwar schön - Musik die mit dem Kopf gemacht wirst ist aber noch schöner! ;-)
und am schönsten wäre es Ahnung von Musik zu haben.
Auch Musik die mit Gitarre und Schlagzeug gemacht wird, wird mit dem Kopf gemacht.
Der einzige Unterschied ist der, das ein guter Instrumentalist seine Emotionen mittels seines Instruments an den Zuhörer weitergeben kann.
Dies ist bei, von Maschinen erzeugter Musik, leider unmöglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefansaa 27.01.2014, 09:42
3.

Zitat von MichaelWald
Wie genial Kraftwerk und ihr Einfluss auf die Musik ist kann man am besten am größten Abräumer des Abends erkennen: An Daft Punk. Schon 1978 sangen Kraftwerk: Wir sind die Roboter. Daft Punk ist nur die logische Weiterentwicklung .....
Ich würde nicht so weit gehen und einem fähigen Komponisten des Jazz, Rock oder sonstiger Gitarrenlastiger Musik zu unterstellen er würde nicht seinen Kopf benutzen. Selbst Gitarren-Musik die sich im ersten Moment nur nach Krach an hört, kann deutlich Anspruchsvoller für Kopf und Finger sein als man denkt.

Ich gebe Ihnen Recht. Daft Punk hat den Titel absolut verdient und macht wirklich gute Musik. Kraftwerk gilt ja als Wegbereiter vieler solcher Bands und Musiker und auch da teile ich Ihre Einschätzung. Jedoch kann ich den Abschluss Ihres Kommentars nur zurückweisen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cor 27.01.2014, 09:46
4. ...

Zitat von sexobjekt
Der einzige Unterschied ist der, das ein guter Instrumentalist seine Emotionen mittels seines Instruments an den Zuhörer weitergeben kann. Dies ist bei, von Maschinen erzeugter Musik, leider unmöglich.
Sie scheinen genau so wenig Ahnung zu haben. Selbstverständlich ist das auch mit "von Maschinen erzeugter Musik" möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
projecteering 27.01.2014, 09:52
5. Kritik der Platte im Spiegel

Als das Album erschien wurde es im Spiegel aber so was von zerrissen... Und nun wird es von einem Panel von Fachleuten aus aller Welt auf Platz 1 gewählt. Man kann ja mal daneben liegen, aber so?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Takana 27.01.2014, 10:03
6. Maschinenmusik

Zitat von sexobjekt
Der einzige Unterschied ist der, das ein guter Instrumentalist seine Emotionen mittels seines Instruments an den Zuhörer weitergeben kann. Dies ist bei, von Maschinen erzeugter Musik, leider unmöglich.
Auch Musikinstrumente sind nur schnöde Maschinen. Wenn man allein an die Ventilmechanik der Blechinstrumente oder die Mechanik eines Klaviers denkt.

Auf was für eine Art Knöpfe der begnadete Musiker drückt macht doch wirklich keinen Unterschied.

Wenn man sich vorstellt was ein Genie wie Bach aus einem heutigen Synthesizer heraus holen würde. (Ich behaupte einfach, diese Genies gibt es heute auch) Und der hatte sich schon damals an eine für die Zeit hoch komplexe Orgel gesetzt statt ordentliche handgemachte Musik zu machen. Also mit ihren Worten nur "von Maschinen erzeugte Musik" gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jack_North 27.01.2014, 10:17
7. @MichaelWald:

Vielleicht sollten Sie nicht über Dinge reden, die Sie nicht verstehen: Verstärker und auch eine Studioabmischung funktionieren nicht digital. Und gerade Daft Punkt sind dafür bekannt in großen Teilen analog zu arbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zack34 27.01.2014, 10:18
8. "Der schönste Auftritt"

Zitat von thánatos
Der Auftritt von Macklemore, Ryan Lewis, Mary Lambert und Madonna war der schönste Auftritt, den ich jemals bei den Grammy Awards gesehen habe. Es ist unfassbar, dass in den erzkonservativen USA zur Primetime bei höchsten Einschaltquoten homosexuelle Paare getraut werden, ...
Und was hat DAS mit der Musik zu tun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joerg.bleuel 27.01.2014, 10:35
9. Super

Ich frage mich gerade, was diese ganze Diskussion mit dem Grammy zu tun hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3