Forum: Kultur
Wie wir alles kaputtmachen: Das Grauen hinterm Gartenzaun
Getty Images

Wo ist nur die Liebe hin? Anstelle von Mitgefühl und Freude tragen die Menschen nur noch Verachtung in der Brust. Uns steht eine traurige Zukunft bevor.

Seite 5 von 5
Frank Klipp 24.09.2017, 13:46
40. Respekt!

Zitat von larslarsson
Ich bin auch so ein Hasser geworden. ... Aber so langsam erkenne ich es und fange an dem entgegen zu wirken. ... Aber damit ist nun Schluss. Operation Selbsterkenntnis. Ich möchte meinen Kindern ein Vorbild sein und lernen zu lieben und zu verzeihen. Ich weiß, mit 44 etwas spät, aber lieber zu spät als nie.
Selten liest man so eine offene Selbsterkenntnis und Konsequenz. Danke dafür. Und viel Erfolg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uncle scrooge 24.09.2017, 17:20
41.

Zitat von Sumerer
...Ich bin auch nicht zufällig zu Stande gekommen. Da steckte schon die Absicht meiner Eltern dahinter sich zu reproduzieren. Wenigsten das sollte ihnen auch Freude bereitet haben. Das ist ja auch schon einmal etwas Sinn vermittelndes.
Das mag bei Ihnen so gewesen sein, sollte aber nicht verallgemeinert werden. Eine sinnvolle menschliche Reproduktionsplanung kann ich bei einer Weltbevölkerung von ca. 7,5 Mia. nicht erkennen. Und in jeder Minute werden es 157 Menschen mehr.
Und von der Kanzel heißt es weiter: „Seid fruchtbar und mehret euch!“

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p.froesch 24.09.2017, 20:07
42. Biologische Gesetze gelten auch für uns...

.....nur glauben tut das niemand:"Die Wissenschaft wird's schon richten", das ist unser Irrglaube. Als ich das erste mal das geheiligte Wort Globalisierung hörte sagte ich meinen Kollegen:"Jetzt ist der Frieden in Europa beendet". Globalisierung existiert NICHT in der Natur; im Gegenteil, sie tut alles um es zu verhindern. Man kann nicht ungestraft alle Völkerkulturen miteinander straflos mischen, das Resultat sehen wir an der stark steigenden Kriminalität (der unsere Justiz z.T. machtlos gegenüber steht) und der zunehmenden Aggressivität. Von der SP wird das, natürlich ohne wissenschaftlich fundierte Ergebnisse, seit Jahren abgestritten.
Etwas verändern können wir leider auch nicht; dafür ist es zu spät, unser Karren steckt schon zu tief im Morast. "Unsere Gesellschaft wird wegen unserer Dummheit zugrunde gehen" -- sagte das nicht Einstein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BruderMalachias 24.09.2017, 20:54
43. Vieles war bis vor Kurzem besser

Es ist noch nicht lange her, da musste nicht darüber diskutiert werden, ob jemand aus Keuschheitsgründen Kopftuch, Burka, Burkini tragen soll oder ob man Lehrerinnen das Handschütteln verweigert. Außerdem gab es nicht diese spießigen Diskussionen wessen "Ehre" ja nicht gekränkt werden darf. Das war vielleicht im 19. Jahrhundert normal, aber bei uns gab es doch einmal die Moderne. Anscheinend muss nur der Unterschichtsmensch mit diesen Entwicklungen klarkommen, die intellektuelle Oberschicht trifft immer nur nette Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hirschkuh 48 25.09.2017, 12:38
44. Der letzte Absatz -

so viel Hoffnung kann man noch haben? Ich bin beindruckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5