Forum: Kultur
Wut auf "Tatort"-Kritiker: "Ich, Til Schweiger, feier dich jetzt mal richtig derbe ab
Gordon Timpen/ NDR

Der "Tatort" vom Sonntagabend war, nun ja, umstritten. Hauptdarsteller Till Schweiger sieht das anders: In einem Facebook-Post schwärmt er von seinem Regisseur. Und pöbelt gegen Kollegen und Journalisten - alles "Trottel".

Seite 1 von 52
ackergold 04.01.2016, 10:10
1.

Schweiger hat völlig Recht. Auch die Kritiker müssen mal Kritik einstecken. Leute, es geht hier um Abendunterhaltung und nicht um die Erklärung der Welt. Das muss auch ein Kritiker mal begreifen. Und die Unterhaltung war Spitzenklasse... so sehe ich das jedenfalls und dazu brauche ich auch keinen Schreiberling, der mir meine Meinung diktiert. Geschmack ist nämlich eine reine Privatsache.

Beitrag melden
einszweidreivierfünf 04.01.2016, 10:15
2. Unwichtig

Schweiger soll sich mal nicht so wichtig nehmen. Unglaublich. Habe gestern mal reingeschaut und was ich gesehen habe, lies mich wieder umschalten. Nichts, worüber man lange diskutieren müsste.

Beitrag melden
Mieze Schindler 04.01.2016, 10:17
3. Wenn man nicht hören will, wird mit den Füßen abgestimmt

Nur ca. 8 Millionen Zuschauer haben die beiden Folgen gesehen, das war es denn wohl hoffentlich!

Beitrag melden
herr wal 04.01.2016, 10:17
4.

Der Tatort war gut. Nein, sehr gut. Punkt. Das Einzige, was mir gefehlt hat, war die Beerdigung von Helene Fischer, die Klänge der Friedhofskapelle von „Atemlos durch die Nacht“ vielleicht mal kurz gestört von ein paar MP-Salven oder einer Bazooka. Natürlich nicht, weil ich der lieben Helene eine vorzeitige Beerdigung wünschen würde, sondern einfach, um den Handlungsstrang aus der ersten Folge zu Ende zu bringen.

Beitrag melden
festuca 04.01.2016, 10:18
5. Schweiger polarisiert halt.

An für sich schätze ich ihn, aber als Actionstar ist er fehlbesetzt. Vielleicht sollte er lieber endlich "Keinohrhase 3" abliefern.
Bescheidenheit und Demut waren noch nie seine Stärke, aber Publikumsbeschimpfungen gehen gar nicht. Ich erinnere auch an seine Beiträge zur Flüchtlingsdebatte. Leidet der Herr neuerdings an Cäsarenwahn?

Beitrag melden
Kritische Sicht 04.01.2016, 10:19
6. Lieber Herr Schweiger ...

hier haben Sie sich wohl im Ton vergriffen. Sie sind nicht nur ein schlechter Schauspieler - keine Mimik, schlechte Aussprache, sehr eindimensional - sondern auch äußerst unkollegial. Mir scheint, daß einer der vielen Schläge auf den Kopf, die Sie im Tatort erhalten haben, bei Ihnen bleibende Schäden verursacht hat. Ich hoffe, das der ARD für derartige Machwerke in Zukunft das Geld der Beitragszahler nicht verschleudert.

Beitrag melden
max4711 04.01.2016, 10:19
7. Ich fands gut

Denn lieber etwas überzogene Aktion als am Sonntag Abend irgendwelche soziale Fälle mit kindesmisshandlung Idee sonstigen familienproblemen was nichts mit einem Krimi zu tun hat, denn der Tatort ist ja ein Krimi, oder etwa nicht?

Beitrag melden
beuerlein 04.01.2016, 10:21
8. Spannend

ja, aber für meinen Geschmack zuviel an Gewalt. Es besteht die Gefahr, dass auch im realen Leben die Hemmschwelle zur Gewalt sinkt, im Glauben für einen guten Zweck sei so etwas zu tolerieren.

Beitrag melden
caty24 04.01.2016, 10:21
9. Jetzt mal ehrlich,was hat Tatort mit Kultur zu tun

Schlage eine neue Sparte vor ....
Nachrichten- TV- Schwachsinn.Dort gehört es hin.
Ein kultivierter Mensch guckt sich doch sowas nicht an.

Beitrag melden
Seite 1 von 52
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!