Forum: Kultur
ZDF-Film "Das Zeugenhaus": Die Hölle, das sind die anderen
ZDF

Deutschland, Herbst 1945. In einer Villa bei Nürnberg wohnen Opfer, Mitläufer und Täter des NS-Regimes unter einem Dach. Der ZDF-Film "Das Zeugenhaus" mit Iris Berben ist ein Lehrstück über Schuld und Sühne.

Seite 2 von 3
privado 24.11.2014, 19:46
10. Kein Wunder...

...wenn die Deutschen stets schlecht gelaunt sind, wenn man ihnen seit Jahrzehnten immer wieder den selben Kram in den öffentlich, rechtlichen Medienanstalten vorkaut. Ja, die Deutschen waren schlecht, opportunistisch, grausam, sind mitgelaufen und haben, bis auf die bekannten Ausnahmen, nichts gegen Hitler unternommen. Unsere kollektive Schuld wird uns noch in Jahrzehnten quälen, denn die öffentlich, rechtlichen Sender werden dafür sorgen, dass wir wieder und wieder mit unserer unrühmlichen Vergangenheit konfrontiert werden. Zwar sehe ich für dieses Vorgehen eine gewisse Berechtigung, aber Frohsinn kommt bei diesem TV-Programm sicher nie auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuscreen 24.11.2014, 20:09
11.

Dem Kommentar über mir ist nur zuzustimmen. Das Thema hat sich - diplomatisch formuliert - doch mittlerweile etwas abgenutzt, und kapiert hat es auch jeder: die Geschichte darf sich hier nicht wiederholen. Interessant dabei ist, dass die heuitige Generation der 20jährigen BESONDERS genervt auf die ganzen Belehrungsfilme und -reportagen über diese Zeit reagiert. Liegt wohl daran, dass es mittlerweile die 3. Nachkriegsgeneration ist. ----- P.S.: verstehe ich das mit diesem Film hier richtig - das Haus gab es zwar, aber der Rest ist rein fiktiv und zusammengedichtet, inklusive der Charaktere und ihrer Begegnungen...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 24.11.2014, 20:32
12.

Das Leben ist schon unglaublich - im wundervollen wie im tragischen Sinne! Ich bin schon sehr gespannt auf diesen Film. Wer etwas über die Figuren nachlesen möchte:
http://www.zdf.de/das-zeugenhaus/das-zeugenhaus-35246954.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leo von Ritterstern 25.11.2014, 00:27
13. Guter Film!

Der historische Hintergrund ist ja hinlänglich bekannt. Aber dieser Film besticht auch durch allerlei interessante Details. Es lohnt sich vermutlich, selber mal ein bisschen zu recherchieren, was da so alles gesagt und gezeigt wurde, über die ganzen Personen und Persönlichkeiten. Ganz nebenbei war es ein sehr spannendes, um nicht zu sagen fesselndes Kammerspiel. Volle Punktzahl für 'gutes Kino'!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paranoid android 25.11.2014, 04:10
14.

"(war da keine bessere zu finden)"? wollte sich "na?und!" den Film ansehen. Mir ging es ähnlich - ich h a b ihn mir angeschaut. Gute bis sehr gute Schauspieler mit der nachvollziehbaren Darstellung von Schleimern, braven Verbrechern, Menschen verachtenden Dreckschweinen, verbitterten Rächern und einer "hohen" Frau, die Frau Berben wie Cosima Wagner oder andere "große" Persönlichkeiten spielt. Sie kann nicht anders. Eine bessere zu finden war dem Produzenten des Films, ihrem Sohn, deshalb nicht möglich, weil der solche Filme mit seiner Mutter gemeinsam plant. Wir haben in Deutschland zwei beliebte(ste) Schauspielerinnen: Veronika Ferres, die Erfolg hat, weil ihre Aufdringlichkeit vom Publikum für Eindringlichkeit gehalten wird, - und Iris Berben, die als attraktive, mittelmäßige Schauspielerin für das Gute eintritt und mit ihrem von ihr früher (und noch heute) gepuschten Produzentensohn den Kern einer Fernsehfilmmafia bildet, gegen die kein Kraut gewachsen ist. Das ist eine Leistung. Es zeugt von Iris Berbens Intelligenz, dass sie ihren Ruhm in Koorperation mit guten bis überragenden Kolleginnen und Kollegen sucht, die die Angebote ihres Sohnes, mit ihr zu drehen, schlecht ablehnen können. Respekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waltraudnetwall 25.11.2014, 07:58
15. Zeugenhaus.

Ein Film der besonderen Art. Mir hat er gefallen.O.Berben versteh sein Fach
Ständig diese Kritik! Ich frage mich was wollen diese Leute sehen? Die ganzen Serien über Jahre so ein absoluter Mist.Das geht den ganzen Tag ständig die gl.Gesichter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grecco-el 25.11.2014, 08:50
16. Danke ZDF

Endlich einmal wieder ein Film, bei dem es sich gelohnt hat den Fernseher einzuschalten. Die Nörgler dürfen gerne weiterhin ihren krimishit gucken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinosaurus 25.11.2014, 09:46
17. interessant

wenn man bedenkt, was wirklich aus den Prozessen gelernt wurde. Immerhin haben wir inzwischen den Gerichtshof in Den Haag. Für das schlechte Gewissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brille000 25.11.2014, 10:16
18. Was sollte das?

Ein schlechter Film, unrealistische Handlung, eine Berben, die langweilig mit gestelzten Worten als "Oberlehrerin" daherkam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kael 25.11.2014, 11:32
19.

Zitat von privado
Unsere kollektive Schuld wird uns noch in Jahrzehnten quälen, denn die öffentlich, rechtlichen Sender werden dafür sorgen, dass wir wieder und wieder mit unserer unrühmlichen Vergangenheit konfrontiert werden. Zwar sehe ich für dieses Vorgehen eine gewisse Berechtigung, aber Frohsinn kommt bei diesem TV-Programm sicher nie auf.
Wenn "Frohsinn" Ihre Erwartungshaltung ist, dan sei Ihnen das Umschalten zu RTL empfohlen. Da gibt's "Frohsinn" bis zum Erbrechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3