Forum: Kultur
Zensurvorwurf von Serdar Somuncu: Wut-Türke gegen "WDRdogan"
DPA

Serdar Somuncu wirft dem WDR Zensur vor, der Sender geht gegen den Kabarettisten wegen Beleidigung vor. Eine unübersichtliche Geschichte über das Geschäft mit dem Witz und der Wut.

Seite 1 von 17
spon_3560283 12.01.2017, 14:04
1. Ein bisschen mehr Recherche hätte dem Artikel gut getan

Bis zum Jahr 2002 war Somuncu türkischer und deutscher Staatsbürger. Inzwischen besitzt er einzig die deutsche Staatsbürgerschaft.
Aber man kann ihn ja weiter den Türken nennen... sicherlich kann so jemand nicht Deutscher werden, dafür braucht man ja nicht nur nen Pass sondern auch nen Ariernachweis?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
treime 12.01.2017, 14:06
2. Was denn nun Herr Buß

Ist Somuncu nun ein Comedian oder ein Kabarettist? Ich sehe da deutliche Unterschiede. Ein Comedian bespaßt nur, interessiert sich in der Regel nicht für Politik. Somuncu hingegen - so sehr seine Fäkalsprache manchmal auch schon nerven kann - ist durchaus immer wieder in der Lage nachdenklich machende Momente über den Zustand der Gesellschaft zu schaffen. Das ist die Arbeit eines Kabarettisten. Die Wortwahl, die Stilmittel müssen nicht jedem gefallen. Ich fand es auch eher unwitzig, als er seinen Stuhlgang ausführlich beschrieb. Seine Kritik am Zustand der Türkei hingegen ist genauso passend, wie der Hinweis auf die Scharlatane und Besänftiger in der deutschen Politik. Und ja, die Öffis zensieren. Sie sind politische Lenkanstalten auf deren Chefsesseln sich (gelenkte) Altherren breitgemacht haben. Parteibuch hier, Parteibuch da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jadenew1 12.01.2017, 14:08
3. Oh

Meine Güte - Man muss nicht aus Allem ein Drama machen. Also ich für meinen Teil, liebe diesen bitterbösen Comedian und mag seinen scharfen Intellekt. Er lässt wirklich keinen aus - und das ist auch gut so. Also Sedar, bleib weiter bissig und Biss bereit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulvernica 12.01.2017, 14:09
4. unerträglicher WDR

Zitat von spon_3560283
Bis zum Jahr 2002 war Somuncu türkischer und deutscher Staatsbürger. Inzwischen besitzt er einzig die deutsche Staatsbürgerschaft. Aber man kann ihn ja weiter den Türken nennen... sicherlich kann so jemand nicht Deutscher werden, dafür braucht man ja nicht nur nen Pass sondern auch nen Ariernachweis?
Man mag seine Art kritisieren. Der WDR ist jedoch für mich längst unerträglich geworden und in seinem Kern hat er sicher Recht. Der WDR zensiert. Insbesondere die weiblichen Redakteure.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
distar99 12.01.2017, 14:10
5. Wut-Türke?

Wirklich jetzt? Sind wir jetzt im Wettstreit mit Pegida über die griffigsten, eindimensionalen Benennungen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alaba27 12.01.2017, 14:10
6. Kabarettist ?

Mir ist dieser Herr bislang nur in einer Sendung von Plasberg aufgefallen, wo er jedem ins Wort fiel und alles und jeden beleidigte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thilo_Knows 12.01.2017, 14:10
7. Unlustig, unsympathisch, respektlos,...

Ich kann und will mir hier kein rechtliches Urteil erlauben. Dieser Kerl ist aber auf der Skala der Unsympathen ganz weit oben und ich frage mich, wer solchen Typen im Fernsehen ein Forum gibt. Der Kerl ist weder lustig, noch klug, noch irgendwie unterhaltsam. Vielmehr ist er respektlos gegenüber allem und jedem, was nicht in sein merkwürdiges Weltbild passt. Ein Proll, der versucht, irgendwie auf politisch zu machen. Wenn´s die Rechtsgrundlage hergibt, können die dem Kerl gerne einen überbraten. Trifft ganz sicher nicht den Falschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruhepuls 12.01.2017, 14:12
8. Satire

Merke: Satire ist gut, solange sie andere trifft....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toc-ra 12.01.2017, 14:14
9. Satire warf eben doch nicht alles

Ich fand ihn noch nie richtig lustig, aber durchaus beleidigend. Aber das zählt ja heutzutage als lustig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17