Forum: Kultur
Zum Tod Georg Kreislers: Ein Anarchist im Frack

Beste Boshaftigkeiten: Wenn man nicht genau hinhörte, konnte man Georg Kreislers Lieder für behagliche Chansons halten, dabei strotzte der Vortrag des Herrn mit der großflächigen Brille*stets*von Mord und Totschlag - und politischer Hellsicht.

Mannskerl 23.11.2011, 16:28
1. Ein Bollwerk gegen pc

Zitat von sysop
Beste Boshaftigkeiten: Wenn man nicht genau hinhörte, konnte man Georg Kreislers Lieder für behagliche Chansons halten, dabei strotzte der Vortrag des Herrn mit der großflächigen Brille*stets*von Mord und Totschlag - und politischer Hellsicht.
Zwar hielt ich ihn für längst verstorben. Nun, jetzt ist er es. Ich habe seine Lieder sehr gern gehört. Es war gut, dass er da war. Und es ist traurig, dass er nun ging.
Keiner hat besser Tauben vergiftet im Park.

Böses schreiben, um Gutes zu erreichen - hübsch und treffend ausgedrückt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fpwinter 23.11.2011, 16:35
2. Wieder einer weniger...

... was für ein Jammer: Zwei Meister des feinen Humors, gegangen für immer -- erst Loriot, nun Kreisler. Wir werden seine Stimme vermissen, aber in seinen Liedern lebt er weiter. Zum Gedenken ein Limerick:

Der Kreisler ist neulich verschieden,
bedauern selbst die, die in mieden:
Das, WAS er gesungen
hat stets schön geklungen.
Drum fehlt er uns nunmehr hienieden.

Um Mißverständnissen vorzubeugen: Ich persönlich kann mir zwar ein Leben ohne Georg Kreisler vorstellen, denn ich kannte ihn ja gar nicht persönlich, aber ein Leben ohne seine Lieder und Texte kann ich mir nicht vorstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herr minister 23.11.2011, 22:25
3. Zu Ende

Mit dem Tod Kreislers geht nun eine Ära zu Ende, der letzte der ganz Großen ist nun dahin.
Traurig irgendwie.
Kreisler sagte einmal, danach befragt ob er an ein Leben nach dem Tode glaube, so ein Pessimist sei er nun dann doch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasky 24.11.2011, 03:51
4. Merk' Dir eins: Du bist stark, aller Rest ist Quark.

Zitat von sysop
Beste Boshaftigkeiten: Wenn man nicht genau hinhörte, konnte man Georg Kreislers Lieder für behagliche Chansons halten, dabei strotzte der Vortrag des Herrn mit der großflächigen Brille*stets*von Mord und Totschlag - und politischer Hellsicht.
Zitat von SPON zu G.Kreisler:
...Und: während in der Jetztzeit eigentlich alles erlaubt und sogar in möglichst provozierender Form präsentiert werden kann, wurde Georg Kreisler jahrzehntelang von Fernsehen und Rundfunk boykottiert. Vermutlich weil er kein einfacher Mensch war, und wegen Textzeilen wie: "Es hat keinen Sinn mehr Lieder zu machen, statt die Verantwortlichen nieder zu machen"...
Das glaube ich wohl, dass es keinen Sinn hat, Lieder zu machen, statt die Verantwortlichen nieder zu machen.
Ich bin mir aber auch ziemlich sicher, dass beispielsweise SPON, politische Weitsicht hin oder her, viele Beiträge sofort rausschmeißen würde, wenn sie nicht von Kreisler wären. Von wegen 'in der Jetztzeit ist eigentlich alles erlaubt und kann sogar in möglichst provozierender Form präsentiert werden'.

Zum Beispiel hier:
Zitat von Kreisler in 'Schlag' sie tot':
"Wenn Dich kleine Kinder stören, schlag' sie tot, auch wenn sie Dir selbst gehören, schlag' sie tot, triffst Du einen Judenbengel, spiele seinen Todesengel, schlag' ihn einfach mausetot. Siehst Du eine Negerfratze, schlag' sie tot, stört Dich Deines Nachbarn Glatze, schlag ihn tot.... Türken, Kurden, Libanesen und auch Weisse, unbrauchbare Lebewesen sind halt Scheisse.... in den Müll, in den Dreck, putz' sie einfach weg! ...Komm' mir nicht mit Demokraten, köpf' sie, kill' sie, das sind Todeskandidaten, niemand will sie...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pepito_Sbazzagutti 24.11.2011, 10:13
5. Aus und Vorbei

Georg Kreisler, Helmut Qualtinger, Hans Weigel, Carl Merz, Gerhard Bronner, Peter Wehle und, und, und....

Alles aus und vorbei - statt Kabarett gibt's heute Comedy.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Black_Adder 24.11.2011, 11:37
6. ...

"Es hat keinen Sinn mehr, Lieder zu machen, statt die Verantwortlichen niederzumachen."

Das bleibt jetzt wohl an uns hängen.

schloafens guat, Herr Kreisler

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tutmosis 25.11.2011, 00:01
7. Seien...

Zitat von Pepito_Sbazzagutti
Georg Kreisler, Helmut Qualtinger, Hans Weigel, Carl Merz, Gerhard Bronner, Peter Wehle und, und, und.... Alles aus und vorbei - statt Kabarett gibt's heute Comedy.
...wir froh, daß es Georg Kreisler gab. Und trotz seiner Einzigartigkeit nicht völlig pessimistisch, was die Zukunft angeht:
Vielleicht steht schon morgen der Zirkus in Flammen...

Grüße, tutmosis

Beitrag melden Antworten / Zitieren