Forum: Kultur
Zum Tod von Lemmy Kilmister: Er war Motörhead und er spielte Rock'n'Roll
Getty Images

Seine Band Motörhead spielte monumentalen Ihr-Könnt-Uns-Alle-Mal-Rock, ohne ihn hätte es keinen Heavy Metal gegeben: Lemmy Kilmister war eine Erscheinung und ein grandioser Popstar, der keiner sein wollte.

Seite 17 von 19
Blindman68 30.12.2015, 12:09
160. und jedesmal, wenn

Zitat von Berg
Jedesmal, wenn wir zufällig in so einen Auftritt hineingezappt waren, reagierten wir spontan mit:"Tödlich!". Was sind das nur für Leute, die die lauteste Band der Welt sein wollen?Welche Vorstellung von Musik haben die Zuhörer/innen? Kann das jemand mal definieren?
Leute andere Leute auf ihr Aussehen oder ihren Musikgeschmack/ Konsum reduzieren, sollte man eventuell darauf hinweisen, dass es hier nur um "untödliche" Musik geht die bestenfalls dazu taugt den Alltag, wie auch immer, zu "verschönern". Manche, wie auch me, mögens kulturell eben etwas lauter, unkonventioneller. Erklären braucht bzw. kann man da gar nichts, weil es einfach besser ist, wenn nicht Alle nach dem gleichen Strickmuster funktionieren! Leute die z.Bsp. Helene Fischer hören, haben, für mich, einfach einen schlechten Musikgeschmack, sind deswegen aber nicht unbedingt mehr bekloppt, als der Rest der Menschheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mastermason 30.12.2015, 12:15
161.

Zitat von Smerk
das ist teilweise richtig und teilweise falsch. Aber,.. Bro, immerhin schreiben die SPONs hier überhaupt was. Schau Dir mal die Kommentare an, die hier tw gepostet werden, und dann zieh mal deine Schlüsse. Der Post fällt manchmal nicht weit von der Site (scheisse, bin ich kreativ, hey SPON, habter keinen Job für mich?) Bin mal gespannt, ob sie das löschen....
Weist Du, eigentlich ist es komplett Wumpe, ob Motörhead 22 oder 23 Studioalben veröffentlicht haben. Aber ich meine, der Respekt vor jemandem wie Lemmy gebietet es, wenigstens mal in der Wikipedia nachzuzählen, wie viele es denn wirklich waren. Darum ging es mir meinem Post. Die anderen sind mir da wirklich egal. Du weißt doch: Halte Dich von Idioten fern!

BTW: SPON kam doch überhaupt nicht drumherum, über seinen Tod zu berichten. Lemmy war alles und alles in einer Person: Hervorragender Musiker, Lebensstilexperte, Philosoph, Trinker, Historiker, Sammler, Humorist, Kulturkritiker, Vorbild. Es gibt keinen mehr wie ihn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
V for Vendetta 30.12.2015, 12:43
162.

Zitat von
Ich bedauere nur, daß ich ihn seit 1991 (mit Saxon und Rage als Vorbands) in der Münchner Rudi-Sedlmaier-Halle nicht mehr live gesehen habe.
Geht mir genauso. Nur war's bei mir in St. Ingbert, gleiche Tour.

Motörhead mögen nicht die musikalisch Innovativsten gewesen sein. Aber sie waren eigen und stilbildend. Und nach allem ws ich die Jahrzehnte über Lemmy gelesen habe, war er wohl ein großartiger Mensch.

Rock('n'Roll) in Peace, Lemmy.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt aus Chemnitz 30.12.2015, 13:53
163. Mit Lemmy

ist der Rock & Roll gestorben ! Übrig bleibt nur noch der Kommerz. Lemmy sag bitte den Truppen im Himmel, hier unten auf der Erde läuft etwas total aus dem Ruder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aberlour A ' Bunadh 30.12.2015, 13:59
164. Abba?

Zitat von Smerk
Lemmy hat NIE schlecht über musikalisch (oder irgendwie sonst) gute Bands gesprochen. Und wenn er die Beatles verehrte, dann gehe ich mal ganz entspannt davon aus, dass es auch die enorme musikalische Qualität von ABBA erkannte, und zwar von Anfang an, IHR AFFEN, der Mann war Musiker, der wusste, was Qualität ist, Herrgott ( an den Lemmy nicht glaubt, SORRRYYYY) nochmal, ich steh auch auf die harte Kost, aber deswegen muss man doch geniale Popmusik nicht verteufeln. Hätte Lemmy nie gemacht. Lemmy in der der SZ: .. und dann schreiben sie Mist. Die Band hier hinein. Die Band da hinein. Dieses hat seinen Ursprung aus jenem, weshalb das da hinten von dem da vorne abhängt, speed metal, bingo metal, blablabla! Ich bin's leid. Collins ist ein großer Drummer. Er hat 'n paar große Songs geschrieben. Das ist wohl etwas mehr, als die meisten von uns von sich behaupten können, oder? Interviewer: Absolut. Ich meine, wenn Mikkey (Motörhead-Schlagzeuger Mikkey Dee, die Red.) sich mal das Gehirn wegsaufen sollte kurz vor einem Auftritt, und angenommen, Phil Collins mit seinem lustigen Gesicht sitzt also zufällig in der Garderobe nebenan, okay? So. Und ich bitte ihn nun sehr, seeeehr höflich um Hilfe - wissen Sie was: Der spielt ein komplettes Set von Motörhead! Unfallfrei! So ist das. Ich ziehe meinen Hut. Oder ... Abba! Abba? Großartige Songs. Schreib mal einen Song wie "Fernando"! Björn ist ein erstklassiger Boogie-Pianist. Dann diese beiden, eeeh, leckeren Mädchen aus dem schwedischen Märchenwald: Kennen Sie das Geheimnis der Zauberstimmen von Agnetha und Anni-Frid? ..... aus dem Zusammen hang gerissen: ..... ich bin sicher, dass die Frauen nicht wussten, was sie da singen! Die wollten's auch nicht wissen. Großartig. Irgendwie natürlich befremdlich. Aber: es rockt. Johann Sebastian Bach rockt auch. ....
So etwas kann man sich aber nur erlauben wenn man Squad-Leader ist. Dennis Stratton - der frühere Iron Maiden und spätere Praying Mantis Gitarrist - wurde von Iron Maiden Squad-Leader Steve Harris gefeuert, weil er auf dem Hotelzimmer immer die Eagles gehört hat und als Harris und die anderen Maidens das mitgekriegt hatten, bekamen sie Angst vor "Verweichlichungstendenzen" bei ihrem Gitarristen. Statton sagte damals inm einem Interview als Entschuldigung, dass er nicht den ganzen Tag Motörhead hören könne. Und ich möchte mir auch nicht vorstellen, wie Lemmy zu "Dancing Queen" über das Parkett schlüft. Dann lieber mit Gillan und "No Laughing in Heaven" in der Hölle abrocken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twisted_truth 30.12.2015, 14:59
165.

Man könnte ihn ab heute Mr. Titelseite nennen alle scheinen ihn zu kennen und zu lieben und warum? Er war einfach sympathisch etwas was es nicht zu kaufen gibt und was nicht erlernbar ist. Gelebte Poesie, das Synonym für Rock`n`Roll. Lächerlich zu fragen ob er den ein Musiker war, wo doch viele Musiker dem dressierten Äffen des Drehorgelmannes ähneln. Größer als viele die bisher für die ganz großen gehalten wurden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yeti 30.12.2015, 15:04
166.

Zitat von Rikus
Nur sehr wenige der ganz Großen des Rock'n'Rolls haben das Rentenalter erreicht. Lemmy schaffte nicht nur das, er hat es bis zum Schluss durchgezogen, in jeder Hinsicht. Mögen wir ihn noch lange in Erinnerung behalten. Ruhe sanft, aber laut, Lemmy.
Und was lernen wir daraus?
Live long, die fast! r.i.p.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yeti 30.12.2015, 15:31
167. Rauche ...

Zitat von Fluecht Ling
ein Kippchen mit Helmut "da oben".
Ich wollte es gerade sagen. Jetzt ist Gott nicht nur Passiv-Raucher, sondern kriegt auch noch über kurz oder lang Tinnitus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yeti 30.12.2015, 15:50
168.

Zitat von bill_dauterive
Ich stelle mir gerade die "Kneipe da oben" vor. Frank Sinatra, George Carlin, H.S. Thompson, Charles Bukowski, Schmidt und Harald Juhnke sitzen an einem Tisch und Lemmy setzt sich dazu.
Ich würde spontan sagen, die schnappen sich ein paar Instrumente und fangen an, Musik zu machen. George Carlin im Duett mit Lemmy.

Ein wunderbares Bild.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baerni 30.12.2015, 16:02
169. Jetzt

wird laut im Himmel....schätze mal er spielt mit Philthy Animal Taylor, Jimi Hendrix, Gary Moore und Ronny James Dio ne Session, trinkt sich ein und lacht sich kaputt....außerdem wird er wohl Gott fragen warum er auf seinem Thron sitzt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 19