Forum: Kultur
Zum Tod von Peter Fonda: So schwer, so leicht
Bettmann Archive/ Getty Images

Er protestierte in Hollywood, verachtete viele Konventionen und arbeitete sich zuletzt an Donald Trump ab. Peter Fondas Weg war das Gegenteil von geradlinig. Nachruf auf eine Ikone der Gegenkultur.

Seite 3 von 3
tsai-tung 23.08.2019, 10:56
20. Außenseiter

Zitat von dietbert.guetter
Meiner Ansicht nach war er kein Außenseiter sondern voll im Mainstream. Drogen in den 60ern und Trump-Kritik in Hollywood sind doch kein Rebellentum.
Wer behauptet denn, dass ein Außenseiter ein Rebell sein muss?
Ich kenne jede Menge Außenseiter, aber keinen einzigen echten Rebellen. Ein Außenseiter war Fonda im Hollywood-Sumpf allemal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toninotorino 23.08.2019, 23:09
21.

Peter Fonda war mir sehr sympathisch. Mir nicht bekannt, dass er sich irgendwo jemals angebiedert hat. Immer seinen Weg gegangen. "Wasn´t born to follow" von den Byrds charakterisiert ihn ganz gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3