Forum: Kultur
Zum Tod von Peter Lustig: Die Latzhose, die wir liebten
imago

Als das ZDF noch aufregend war: In "Löwenzahn" erklärte Peter Lustig uns Kindern der Achtziger nicht nur die Welt, sondern versprach auch, dass wir sie verändern können.

Seite 11 von 12
shardan 24.02.2016, 23:12
100. Da geht ein Stück meiner Basis....

Peter Lustig hat es verstanden, in mir viel Neugier zu wecken, er hat einen unbremsbaren Basteltrieb initiiert, dem ich letzten Endes meinen heutigen Job in der IT verdanke.

Ich habe ihm viel zu verdanken.

Nun hat er abgeschaltet - für immer.

Das ist ein sehr trauriger Tag für mich. Ruhe in Frieden, Peter.... und: DANKE!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 24.02.2016, 23:15
101.

Zitat von stefanryke
... hat später dann mal in einem Interview gesagt, dass er Kinder eigentlich gar nicht besonders mag. Er hat das eigentlich alles für sich selber gemacht, da ihn die ganzen Themen interessiert haben. Und so im Nachhinein, er war schon immer etwas distanziert. Aber dadurch auch natürlich und authentisch. Und nicht so gekünstelt, wie Moderatoren heutiger Zeit.
Diese Aussage ist in der Form schlicht Unsinn, ein völlig aus dem Zusammenhang gerissenes Zitat. Peter hat nicht gern mit Kindern gedreht bzw gearbeitet. Das er keine Kinder mochte, ist schlicht falsch. Er hatte selbst 4 Kinder und soweit ich weiß 9 Enkel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ehemaliger_spiegelkäufer 24.02.2016, 23:29
102. Ja, Fernsehen hatte mal Sinn...

und Peter Lustig habe ich mir manchmal auch als Erwachsener gegönnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brassica 24.02.2016, 23:55
103. Die Welt war noch in Ordnung

Ja, ja, Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre, da war die Welt noch rundum in Ordnung:

Im Fernsehen lief Sonnabends Wetten dass..? mit Elstner oder EWG mit Kulenkampff, sonntags kamen Pusteblume/Löwenzahn und Neues aus Uhlenbusch. - Und Deutscher Meister war nur der HSV! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pilatus0381 25.02.2016, 00:15
104.

Zitat von wiealle
Für mich war Peter Lustig nicht nur alternativer Erklärer, sondern auch ein normal wirkender Vertreter des "Westens". Mit seiner DIY-Haltung war er der Beweis, dass Überlegenheit nicht zwingend aus materieller Quelle gespeist wird. Er hat, neben Armin Maiwald (Maus) und Joachim Bublath (knoffhoff) zu Fernsehmachern gehört, bei denen man sich als Kind, als Erwachsener und auch dazwischen ernstgenommen fühlte. Danke, wo immer Du jetzt bist!
kann sich noch einer an Volker Arzt mit seiner Sendung erinnern, deren Name mir leider entfallen ist? der hatte auch diese unaufgeregte, dabei aber begeisternde Art.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheShippingGuru 25.02.2016, 00:16
105. Ein echtes Vorbild...

...das war er! Wer kann das schon von sich sagen? RIP lieber Herr Löwenzahn! Wir werden Dich vermissen! Thomas & Co

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaisers-mattes 25.02.2016, 00:22
106. Danke.

Für all die schönen Stunden. Für all das Wissen. Für das Gefühl beim schauen. Mein Sohn wird jetzt 3 und schaut auch schon mal gerne eine Folge Löwenzahn vor dem einschlafen, und was soll man da als Vater sagen? Man setzt sich ja selber gerne mit vor den Laptop und lässt sich erzählen wie das so funktioniert bei der Müllabfuhr oder der Feuerwehr. Und der kleine Knirps ist schon verknallt in den lieben Peter. Ruhe in Frieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
graubereich 25.02.2016, 00:26
107. Danke Peter.

Vielen Dank für die vielen schönen Kindheitserinnerungen.
Danke Peter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zaunreiter35 25.02.2016, 01:08
108.

Dieses Jahr fängt ja schlecht an...
Der Roger und die Harper, der David und der Alan.

Peter Lustig hatte immer so was anarchisches in seinen Augen, sein "Löwenzahn" hab ich immer gern gesehen. Auch wegen seinem Konterpart, dem kräftigen Nachbarn.

Vielen Dank für die ganzen schönen Sendungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
metalslug 25.02.2016, 08:05
109. Voll der Schock

Und plötzlich ist man überrascht, dass es aus und vorbei ist. Ich glaube insgeheim flimmerte die Sendung für mich in der Glotze unendlich weiter. Ich schalt jetzt aus, Peter. Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 12