Forum: Kultur
Zum Tod von Roger Willemsen: Der Anti-Spießer
DPA

Roger Willemsen - dieses lästernde, lüsterne, kiffende, krähende Genie. Ohne ihn werden wir kämpfen müssen, um nicht in einer Republik von Langweilern zu enden.

Seite 1 von 17
-seltsam- 08.02.2016, 20:58
1. zu früh!

zu jung!
ein immer auch bübischer geist, den wir sehr vermissen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kjartan75 08.02.2016, 21:04
2. Beeindruckend

Ich fand seine Zeit bei Premiere mit 0137 wirklich beeindruckend. Zu einer Zeit, wo Daily Talks ganz groß in Mode waren mit Hans Meiser & Co. war das wirklich eine Wohltat. Das Hohe Haus ist ein ebenso bemerkenswertes Buch wie seine Reiseberichte. Leider wieder jemand, der viel viel viel zu früh gehen musste... Scheiß Krebs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einfeinerherr 08.02.2016, 21:05
3. Guter Artikel

sein Tod hat mich heute richtig geschockt!
ich mochte ihn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2623 08.02.2016, 21:06
4.

ich habe ihn gemocht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daikonx 08.02.2016, 21:08
5.

Das tut mir wirklich sehr leid. Ich habe ihn sehr gerne gehört und gesehen, war er doch, und das ist meine subjektive Meinung, einer der klar(er) denkenden Zeitgenossen, die sich in der Öffentlichkeit die Ehre gegeben haben. Für mich sicherlich ein Verlust, und leider wieder einer von viel zu vielen, die der Krebs uns genommen hat.

Wie er schon sagte: Der Sinn des Lebens besteht darin, die gegebene Frist sinnvoll zu nutzen. Das hat er sicherlich getan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dechi61 08.02.2016, 21:11
6. leuchtturm

für mich war er ein leuchtturm. sein subtiler sarkasmus, seine intelligenz und belesenheit werden mir fehlen. viel zu früh, roger - tschüss

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ästhet 08.02.2016, 21:13
7. 60 Jahre alt?

Wie bitte? Für mich 28 jährigen sah er immer aus wie 40-45. Jedes Interview das ich mit ihm sah zeigte ihn mir als sehr sympathischen Denker und reflektieren Journalisten. Wie schade das ist. Wie lächerlich das Ende des Lebens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sappelkopp 08.02.2016, 21:13
8. Das war wieder so ein Moment...

...in dem man einen Schreck bekommt. Wie? Der? Tot? Ich werde ihn vermissen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
event.staller 08.02.2016, 21:22
9. Gerade jetzt...

...fehlt er uns sehr. Er, der so stark Anteil genommen hatte, an den Leiden der Anderen. Der es verstanden hätte, kluge und warmherzige Worte zu finden angesichts der vielen Unerbittlichkeiten in unserem Lande. Gerne hätte ich ihm noch zugehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17