Forum: Kultur
Zum Tode Christopher Lees: Das Böse im Blick
AP

Dracula und die Mumie, Scaramanga und Saruman: Christopher Lee war auf Schurken und Schrecken abonniert. Er schaffte es, aus Trash eine Tugend zu machen. Der Nachruf.

Seite 2 von 6
Enguerrand de Coucy 11.06.2015, 18:31
10. Danke für das wohlige Gruseln,

das Sie mir in meiner frühen Jugend beschert haben, Sir Christopher. Und danke für die witzige Rolle als Kapitän Kleinschmidt in "1941".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrblond1981 11.06.2015, 18:36
11. Rip

Da hat Peter Jackson es zum Glück noch richtig getimed um die Hobbit-Triologie zu drehen. Hatte dieser erst 2 oder 3 Jahre später die Filme gemacht, wäre Lee in der Rolle des Sarumans wohl dann mittendrin ausgefallen.

RIP Mr. Lee, Sie haben ein stolzes Alter erreicht und über 200 Filme auf Ihre Vita. Das wird Ihnen so schnell keiner mehr nachmachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orthonormalbürger 11.06.2015, 18:37
12. Schade

Ein wahrhaft großartiger Schauspieler, keiner hat wohl in deart vielen Filmen mitgewirkt und derartig lange gespielt und vor allem die Rolle des Bösewichts so gut ausgefüllt könnte mir für seine Paraderollen keine bessere Besetzung vorstellen
Er war der letzte Schauspieler von Lotr der Tolkien noch persönlich kannte übrigens

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermes69 11.06.2015, 18:43
13. Das ist wirklich, wirklich traurig :(

So ein unglaublich guter Schauspieler.
Er wird fehlen.

RIP

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dolledern 11.06.2015, 18:45
14. Rip

und der Vater von Mr. Wonka....und in das letzte Einhorn lieh er die Stimme....ich fand seine Stimme so toll....auch sein deutsch.....aber 93 ist ein gesegnetes alter....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Milkshake 11.06.2015, 18:48
15.

Es hat so ein Geschmäckle, dass dieser Nachruf vermutlich schon zu Lebzeiten Lees verfasst wurde. So etwas finde ich pietätlos. Falls meine Vermutung nicht stimmt, möchte ich mich natürlich entschuldigen und für den Artikel bedanken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stegreif 11.06.2015, 18:56
16. In bleibender Erinnerung

Christopher Lee war auch die Stimme des alten Königs in der deutschen (!) Synchronisation von "Das letzte Einhorn", einem der besten Trickfilme aller Zeiten, den ich nur jedem ans Herz legen kann. Seine markante sonore Stimme passt perfekt zu diesem alten, verbitterten Mann, der ein dunkles Geheimnis in sich trägt. Und sein Akzent stört dabei nicht etwa, sondern ist das Tüpfelchen auf dem i.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 11.06.2015, 18:57
17. Traurig

Ein großartiger Schauspieler, ein bewegtes (und gelebtes) Leben. Unverhofft bin ich ihm einmal auf dem Marktplatz in einer Kleinstadt begegnet. Lange ist es her. Schüchtern fragte ich nach einem Autogramm, das er lächelnd gab. Welch ein Blick! Unvergesslich nach all der Zeit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.hass 11.06.2015, 19:15
18.

Sir Christopher Lee war ein Kult-Star und überlebensgroß. Mit faszinierender Präsenz und einer unvergleichlichen Originalstimme hat er jeder Rolle Gewicht verliehen, seine zahllosen Bösewichte sind zu ikonischen Charakteren geworden. Wer sonst hätte den fiesen Ober-Wizard Saruman mit einer derart bedrohlichen Aura ausstatten können? Wer sonst hätte Dracula derart überzeugend als charmanten und eleganten Gentleman aus der Gruft spielen können?

Interessanterweise war Lee ja auch für die Rolle des Winnetou im Gespräch (http://karl-may-wiki.de/index.php/Christopher_Lee). Nun sind der Fast-Winnetou und der echte Winnetou fast am selben Tag gestorben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oliver twist aka maga 11.06.2015, 19:17
19. Trash?

Nein, Sir Christopher hat in keinen Trash-Filmen mitgespielt. Auch ich fand seinen Dracula keineswegs schlechter als den von Lugosi. Am wenigsten gefiel mir Klaus Kinski in der Rolle des Nosferatu, aber zwischen dem Gentleman Lee und dem Irren Kinski lagen ohnehin Welt. Riposi in Pace!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6