Forum: Kultur
Zum Tode Mickey Rooneys: Amerikas ewiger Kinderstar
REUTERS

Als Amerika in der Depression versank, war er ein Symbol der Hoffnung. Mickey Rooney wurde in der Stummfilm-Ära zum Superstar mit der längsten Karriere Hollywoods. Zuletzt spielte der 93-Jährige in "Nachts im Museum 3" mit.

astelgraaf 07.04.2014, 14:28
1. Sagen wir doch die Wahrheit...

Mickey hat in fast allen dämlichsten Hollywood Streifenm mitgemacht, bis zum Schluß : denn dämlicher als "Nachts im Museum 3" geht garnicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sound67 07.04.2014, 14:48
2. Unqualifizierter Kommentar von

Warum meinen Sie sich äußern zu müssen, wenn Sie von Kinogeschichte doch ganz offensichtlich nicht die leiseste(!) Ahnung haben: Mickey Rooney war einer der letzten Überlebenden des "Golden Age" in Hollywood und hat in zahlreichen Klassikern der 30er und 40er Jahre gespielt. Das sollte ein Unbedarfter wie Sie kaum in Abrede stellen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sam_Dicamillo 07.04.2014, 17:12
3.

Er konnte fantastisch steppen, singen, Schlagzeug spielen, und die verschiedensten Rollen spielen, mit anderen worten , er hatte mehr Talent als alle zusammen, die jetzt, trotz offentsichtlicher Talentlosigkeit, von den ahnunglosen Produzenten gepushed werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
okettmann 07.04.2014, 18:39
4. Leider vom Ende her gedacht

Mickey Rooney auf "Nachts im Museum 3" zu reduzieren, ist ein wenig dünn. In "Boys Town" verkörpert er im besten Sinne das "Goldene Zeitalter" Hollywoods - sozialkritisch, perfekt unterhaltend und mit Spencer Tracy zusammen ein großartige Schauspielleistung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren