Forum: Kultur
Zum Tode Tom Pettys: American Trotzkopf
Getty Images

Mit der Dickköpfigkeit des Südstaatlers: Tom Petty erzählte in seinen Songs von Underdogs, die sich gegen alle Widerstände behaupten. Die Pose des bittersüßen Rock'n'Roll-Rebellen machte ihn zum Weltstar.

Seite 2 von 2
schlauchschelle 04.10.2017, 06:34
10. Mach's gut, Tom

Immer, wenn ich Deine Musik gehört habe, egal, ob "Free Fallin'" in der Kneipe Nachts um 2 mit ordentlich Drehzahl oder "Learnin' to fly" in nachdenklichen Momenten, ging es mir besser, kam so etwas wie Einsicht, dass es Anderen zwar besser, aber sehr vielen Anderen noch besch******r geht als mir, es immer eine Lösung gibt, geben muss. u'll never be back down, Tom, cya....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausi_gdr 04.10.2017, 09:26
11. R.I.P Tom

sad to hear this news.
But I´ll stand my ground.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
affendaddy 04.10.2017, 14:04
12. King of Early Power Pop

Im Mai 1977, als Petty gerade seine erste LP herausgebracht hatte, erzählte mir der
ARIOLA (Plattenfirma) Vertreter, dass es ein Promo Konzert in Frankfurt im Gesellschaftshaus am Zoo
gibt. Der kommende Superstar Nils Lofgren mit Tom Petty im Vorprogramm.
Es gab Freikarten für die gesamte Plattenabteilung des Musikhauses Pfeiffer in der Fressgasse, Mannheim.
Also - alle nach FfM. Die Location war das grausamste was ich je als Konzert Halle gesehen habe.
Sah irgendwie aus wie das Zentrallager vom Bauhaus.
Tom Petty kam, sah und siegte. Eine Stunde lang hammermäßiger Rock.
Irgendwie war’s 60er Beat gemischt mit leichtem Punk, volle Kanne gespielt.
Der Amerikaner Greg Shaw, Herausgeber des legendären Musik Magazins BOMP, bezeichnete
diese Musik als Power Pop.
Nach einer Stunde waren wir alle völlig fertig. Als Nils Lofgren kam, den ich ja auch liebte,
verließ ich nach dem zweiten Song die Halle. Ich wollte einfach nicht, dass Lofgren in meinem Kopf
die gerade gehörte Tom Petty Musik überspielt. Tom Petty hat über Jahrzehnte hinweg erstklassige
Pop Musik gespielt, aber die hohe Qualität, die raue, direkte, unverfälschte, harte Power Pop Musik der ersten zwei LPs
hat er nie wieder erreicht. R.I.P. Tom.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ironbutt 04.10.2017, 16:36
13. Clever Songs

eigentlich habe ich mit Pop und/oder Radio-Rock nix am Hut, aber Tom Petty stach immer heraus; seine Arrangements waren stets deutlich erkennbar, er hatte die Gabe "clever songs" zu schreiben und aufzunehmen. Legendär auch seine Formel für gutes Songwriting: "don't bore us, get to the chorus". Anders als U2 oder R.E.M wollte er nie grösser werden als seine Musik. Erstaunlicherweise wird mir Tom Petty fehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Japhyryder 05.10.2017, 05:52
14. Tom Petty

Tom Petty´s letzter Auftritt in der Hollywood Bowl gibt das Bild eines Musikers, der am Ende einer langen Tour ausgelaugt und fertig war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vulcan 05.10.2017, 12:22
15.

Zitat von affendaddy
Im Mai 1977, als Petty gerade seine erste LP herausgebracht hatte, erzählte mir der ARIOLA (Plattenfirma) Vertreter, dass es ein Promo Konzert in Frankfurt im Gesellschaftshaus am Zoo gibt. Der kommende Superstar Nils Lofgren mit Tom Petty im Vorprogramm. Es gab Freikarten für die gesamte Plattenabteilung des Musikhauses Pfeiffer in der Fressgasse, Mannheim. Also - alle nach FfM. Die Location ......
Gute Geschichte - da haben Sie ein Stück Musikgeschichte miterlebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2