Forum: Kultur
Zwiebelfisch - Ist unsere Sprache ein schwerer Pflegefall?

Sprache wandelt sich, doch Regeln sorgen für bessere Kommunikation. Die "Zwiebelfisch"-Kolumne von SPIEGEL ONLINE spießt seltsame Blüten und krasse Fehler des täglichen Sprachgebrauchs auf, klärt Fragen und informiert. Wie beurteilen Sie heute den allgemeinen Umgang mit der Sprache: Stark pflegebedürftig, oder ist er bewusster und kreativer als früher? Woran orientiert sich Ihr Sprachgefühl? Welche Sprachsünden ärgern Sie am meisten?

Seite 1 von 2822
thingamajig 20.09.2005, 15:43
1. Ganz einfach:

Zitat von sysop
Sprache wandelt sich, doch Regeln sorgen für bessere Kommunikation. Die "Zwiebelfisch"-Kolumne von SPIEGEL ONLINE spießt seltsame und Blüten und krasse Fehler des täglichen Sprachgebrauchs auf, klärt Fragen und informiert. Wie beurteilen Sie heute den allgemeinen Umgang mit der Sprache: Stark pflegebedürftig, oder ist er bewusster und kreativer als früher? Woran orientiert sich Ihr Sprachgefühl?
[OK: Auch wenn's "nur" Schreibsünde ist:]
Über das gebrochene Versprechen vom SPIEGEL, zur alten (bewährten!) Rechtschreibung zurückzukehren!

Beitrag melden
DJ Doena 20.09.2005, 15:56
2.

also mich persönlich stören die die vielen neuen Apostrophe. Am eheseten kann ich noch mit dem Genitiv-S leben, aber bei "nicht's" geht's dann doch zu weit.

Des weiteren finde ich die neue Auseinanderschreibung sehr irritierend.

Ansonsten bin ich der Meinung, dass Sprache im Fluss ist und ich einen Text nicht deswegen schlechter erfasse, nur weil z.B. alles klein geschrieben ist.

Beitrag melden
thingamajig 20.09.2005, 15:59
3. ... und noch zu Sprachsünden:

Daß, z.B. - ein spontaner Einfall! - quer durch die schreibende/sprechende Journalistenzunft bisher durch bislang ersetzt wird! *kotz* [pardon!]

Beitrag melden
Rolf Schmid 20.09.2005, 16:19
4. Rechtschreibung scheint inzwischen "reine Glückssache"!

Das jedenfalls ist mein Eindruck aus den vielen Beiträgen, die ich in verschiedenen SPIEGEL-Foren gelesen habe.
Und die grosse Zahl an Rechtschreibfehlern hat offenkundig ziemlich wenig zu tun mit der Neuen oder der Alten Rechtschreibung.

Im Gegensatz zum ersten Beitrag bin ich eindeutig GEGEN Kleinschreibung; mir jedenfalls macht sie das rasche Verstehen des Gelesenen deutlich schwerer.

Ich empfehle den allermeisten Schreiberlingen, mich eingeschlossen, noch viel mehr "Zwiebelfisch" als Pflichtlektüre!

Beitrag melden
thingamajig 20.09.2005, 17:00
5. Danke - mit dieser...

Zitat von Rolf Schmid
Im Gegensatz zum ersten Beitrag bin ich eindeutig GEGEN Kleinschreibung; mir jedenfalls macht sie das rasche Verstehen des Gelesenen deutlich schwerer.
... Meinung stehen Sie wahrlich nicht allein!!!

Mir scheint, viele Leute finden kleinschreib außerordentlich schick/chic, weil: man ist ja sooo modern! *bäh*
ps: man/frau - pardon: frau/man! - wählt dann vermutlich auch entprechend! ;-)))
pps: undwozufragichsiebrauchtsnochinterpunktionetc

Beitrag melden
Ulrich Dillis 20.09.2005, 17:26
6. Stilblüte

Zitat von sysop
Die "Zwiebelfisch"-Kolumne von SPIEGEL ONLINE spießt seltsame und Blüten und krasse Fehler des täglichen Sprachgebrauchs auf, klärt Fragen und informiert.
Allein schon dieser verunglückte Satz ist eine Stilblüte sondergleichen - er paßt wunderbar zum rechtschreibreformierten Neuschreibstil des Spiegels.

Beitrag melden
sysop 20.09.2005, 17:37
7. Danke...

...für den freundlichen Hinweis.

Beitrag melden
DJ Doena 20.09.2005, 18:12
8.

Zitat von Rolf Schmid
Das jedenfalls ist mein Eindruck aus den vielen Beiträgen, die ich in verschiedenen SPIEGEL-Foren gelesen habe. Und die grosse Zahl an Rechtschreibfehlern hat offenkundig ziemlich wenig zu tun mit der Neuen oder der Alten Rechtschreibung.
Das hat in der Tat nichts mit neuer/alter Rechtschreibung zu tun. Das hat einfach mit Forenbeiträgen an sich zu tun, wo man gedanklich vielleicht Sorgfalt reinsteckt, aber keinesfalls rechtschreiblich.

Zitat von Rolf Schmid
Im Gegensatz zum ersten Beitrag bin ich eindeutig GEGEN Kleinschreibung; mir jedenfalls macht sie das rasche Verstehen des Gelesenen deutlich schwerer.
Diese These wird immer wieder gern aufgestellt.

Vllt. liegt es aber auch daran, dass ich tagtäglich Zig Seiten englische Texte lese(n muss) und in der englischen Sprache sehr wenig groß geschrieben wird.

Beitrag melden
jp' 20.09.2005, 19:33
9.

Zitat von
Sprache wandelt sich, doch Regeln sorgen für bessere Kommunikation.
sie wandelte sich vor hundert jahren zu dem, was sie heute ist, und sie wandelt sich weiter zu dem, was sie in hundert jahren sein wird.

Beitrag melden
Seite 1 von 2822
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!