Forum: Kultur
Zwiebelfisch - Ist unsere Sprache ein schwerer Pflegefall?

Sprache wandelt sich, doch Regeln sorgen für bessere Kommunikation. Die "Zwiebelfisch"-Kolumne von SPIEGEL ONLINE spießt seltsame Blüten und krasse Fehler des täglichen Sprachgebrauchs auf, klärt Fragen und informiert. Wie beurteilen Sie heute den allgemeinen Umgang mit der Sprache: Stark pflegebedürftig, oder ist er bewusster und kreativer als früher? Woran orientiert sich Ihr Sprachgefühl? Welche Sprachsünden ärgern Sie am meisten?

Seite 1302 von 2822
Reklov 01.08.2007, 22:20
13010.

Wann endlich lernen die Spiegelredakteuere, dass Zahladverbien mit dem Suffix -mal nach wie vor in einem Wort geschrieben werden? Anlass: der Artikel über den Mord im Gefängnis; ts, ts, ts, ts. Herr Sick übernehmen Sie endlich!

Beitrag melden
Reklov 01.08.2007, 22:24
13011.

Zitat von thedirtydozen
Man muß etwas aufpassen: z. B. müßte weiterhin wie bisher getrennt werden.
Schön wär's! Bringen Sie das mal einem Trennungsprogramm bei!; das von Word 2000 trennt mir immer Frühs - tück.

Beitrag melden
Reklov 01.08.2007, 22:29
13012.

Zitat von Tenor
Nun aber zu dem auf dem laufenden sein.
Ich mag's lieber regelgerecht: dem Auf-dem-Laufenden-Sein.

Beitrag melden
hjm 02.08.2007, 00:07
13013.

Zitat von Juliane Fuchs
- vernünftigerweise -
Vernünftig ist hier gar nichts. Schon allein die Vorstellung, die Abfolge von Buchstaben und den vielen anderen Zeichen dazwischen ließe sich mit Vernunft abhandeln, ist absurd.

Beitrag melden
thedirtydozen 02.08.2007, 01:16
13014.

Zitat von Reklov
Schön wär's! Bringen Sie das mal einem Trennungsprogramm bei!; das von Word 2000 trennt mir immer Frühs - tück.
Vielleicht wäre das wirklich einmal ein Thema für mich, so quasi als Diplomarbeit ohne Diplom. Ich kenne den Quelltext von TeX, leider ist er auf amerikanische Zwecke zugeschnitten, aber er berücksichtigt Silbentrennungen nicht nur für eine Zeile, sondern für ganze Absätze. Es ist wirklich an der Zeit, einmal den ultimativen deutschen Silbentrennalgorithmus zu schreiben (mit einer erweiterbaren Bibliothek für krasse Sonderfälle), aber wer würde mir das bezahlen? Es ginge wohl nur Open-source nach Feierabend. Dabei gibt es doch noch so viele andere Dinge im Leben, die mich interessieren . . . Aber hier könnte ich mich vielleicht wirklich einmal profilieren. Ideen hätte ich genug.

Beitrag melden
thedirtydozen 02.08.2007, 01:32
13015.

Korrektur: Das Auf-dem-laufenden-Sein.

Beitrag melden
Carl 02.08.2007, 08:52
13016.

Zitat von thedirtydozen
Endlich mal wieder eine Zwiebelfischfrage. Ich hätte wohl, um auf Nummer sicher zu gehen, »beide Elternteile« geschrieben, aber Ihre Frage war ja, ob »beide Eltern« strikt als falsch zu sehen wäre. Das kann ich leider auch nicht beantworten. Jemand anders vielleicht? Ich meine, Herr Bolz hat einmal darauf hingewiesen, daß es in der Genetik auch den Singular »der Elter« gibt. Familienplanung hat allerdings nur wenig mit Genetik zu tun . . .
Im Duden von 1991 findet sich dazu der folgende Eintrag:

Elter, das u.der;-s, n (fachspr. für ein Elternteil)

Da "die Eltern" nur das Paar bezeichnen, kann der Begriff in "beide Eltern" demgegenüber konstruktiv wohl nur als ein "normaler" Plural verstanden werden, der die Summe mehrerer einzahliger Begriffe kennzeichnet. Daraus muß man letztlich wohl schließen, daß "beide Eltern" streng genommen nur im fachsprachlichen Gebrauch korrekt ist, während im übrigen "Elternteil" verwendet werden müßte.

MfG Carl

Beitrag melden
Carl 02.08.2007, 09:12
13017. Ergänzend:

Zur Klarstellung:

"Die Eltern" bezeichnet natürlich nicht immer nur ein einzelnes Elternpaar, sondern kann auch eine 'soziale Gruppe' umschreiben, deren einzelne Mitglieder jeweils Teil eines Elternpaars sind. Aber dadurch ändert sich nichts am Ergebnis.

Beitrag melden
Gunhild Simon 02.08.2007, 10:26
13018.

Zitat von Carl
... daß "beide Eltern" streng genommen nur im fachsprachlichen Gebrauch korrekt ist, während im übrigen "Elternteil" verwendet werden müßte.
In dem populärpädagogischen Werk des Frankfurter Arztes Dr. Hoffmann heißt es "Paulinchen war allein zu Haus. Die Eltern waren beide aus,"

Beitrag melden
tok1 02.08.2007, 10:37
13019.

Zitat von Juliane Fuchs
So * schlimm ist es schon? Ich setze mal prophylaktisch ein ;) - möchte Ihnen nicht zu nahe treten. Oder kontern Sie, was de facto Kapitulation wäre? (Etwa mit You sonsufabitch?)
So ungefähr. Ich antworte in gemessenem Türkensprech: "Deine Mutter!" Der Code enthält u.a. das Angebot, die Mutter des Angesprochenen erotisch zu beglücken; für jeden Jungtürken eine schwere Ehrverletzung.

Beitrag melden
Seite 1302 von 2822
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!