Forum: Leben und Lernen
1000 Fragen: Sind Rabenmütter wirklich schlechte Mamas?

Raben haben einen miesen Ruf: Sie zerren Unrat aus den Mülleimern in Parks, sind als*Leichenfledderer und krächzende Unglücksboten verschrien - und als schlechte Eltern. Aber vernachlässigen Rabenmütter tatsächlich ihren*Nachwuchs?

Seite 1 von 2
Asirdahan 03.07.2011, 11:46
1. ohne

Raben sind meine absoluten Lieblingsvögel. Sie sind klug, frech und liebenswert. Die Bibel hat zu keinem Tier ein liebevolles Verhältnis, sie teilt sie allenfalls in nützlich oder schädlich für den Menschen ein. Ein sehr verengtes Blickfeld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berliner-030 03.07.2011, 12:23
2. ...

Ich mag die Raben auch. Es sind äußerst kluge und mutige Tiere denn sie greifen sogar wesentlich größere Lebewesen an wenn sie ihren Nachwuchs in Gefahr sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
greentiger 03.07.2011, 12:31
3. Sehr kluge Tiere

Ich habe Raben an einer Strassenkreuzung vor unserer Wohnung gesehen, die auf das grüne Licht für Fussgänger warteten um anschliessend eine Nuss auf die Fahrbahn zu legen. Bei der nächsten Grünphase holten sie sich dann die Innereien der geknackten Nuss ab.

Da dies schon öfter vorkam, muss ich davon ausgehen, dass dies geplant war. Ebenso warten öfter mal Raben auf die Strassenbahn als Nussknacker, indem sie vor deren Ankunft die Nüsse auf die Schienen legen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gunman 03.07.2011, 13:08
4. Krähen/Raben Nein Danke.

In der Stadt sind Raben/Krähen reiner Terror. Laute, nervige Viecher, die viel kaputt machen alles vollkacken und andere Singvögel, die wesentlich angenehmer daherkommen, auffressen und vertreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spieegel 03.07.2011, 13:20
5. Raben

Ich mag die Tiere nicht besonders, wobei ich nun zum ersten Mal davon höre, dass sie allgemein nicht gemocht wurden. (Rabenmütter kannte ich allerdings als Begriff).

Aber ich habe selbst einmal die Schlauheit einer Rabe beobachtet. In einem Mülleimer entdeckte diese Essenreste. Dieser Mülleimer war allerdings so konstruiert, dass dieser von oben verschlossen war und nur seitlich einen "Einwurfschlitz" hatte. Was tat die Rabe? Sie suchte sich einen Stock, der lang genug war, um in den Mülleimer zu kommen. Mit dem Stock im Schnabel holte sie sich das Essen aus dem Mülleimer. Schon faszinierend.

Aber diese Vögel sind auch aggressiv gegenüber anderen Vögeln. Ist irgendwo Futter ausgelegt und andere Vögel sind zugange, werden diese kurzerhand verscheucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohno 03.07.2011, 14:00
6. ~

Zitat von gunman
In der Stadt sind Raben/Krähen reiner Terror. Laute, nervige Viecher, die viel kaputt machen alles vollkacken und andere Singvögel, die wesentlich angenehmer daherkommen, auffressen und vertreiben.
Zum Beispiel Tauben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
südd. 03.07.2011, 14:23
7. Sichtweise

Zitat von Asirdahan
Raben sind meine absoluten Lieblingsvögel. Sie sind klug, frech und liebenswert. Die Bibel hat zu keinem Tier ein liebevolles Verhältnis, sie teilt sie allenfalls in nützlich oder schädlich für den Menschen ein. Ein sehr verengtes Blickfeld.
Ihre Sichtweise mag für einen heutigen Großstadtbewohner richtig sein. Zurzeit wo die Bibel geschrieben worden ist lag der Fall vollkommen anders.

Das damalige Überkleben war nicht so einfach und der Mensch litt unter Tieren, die seine Ernte fraßen, die er dann aus seiner Sicht vollkommen Richtig als Schädlinge bezeichnete.

Würde ihr Überleben von einer guten Ernte abhängen würde sich ihre Beziehung zu solchen Tieren ganz schnell ändern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spantax 03.07.2011, 15:08
8. Ich mag sie,

die Krähen - denn sie zwingen (hoffentlich bald) die Autoindustrie, krähenscheißeresistente Lacke zu entwickeln. Renault ist da allerdings noch nicht so weit. Wenn man den Dreck am nächsten Tag entfernt, ist es oft schon zu spät.

Aber sonst, wenn sie in Scharen krächzend die hohen Bäume besetzen, das hat schon was Beeindruckendes.

Und dass sie klug sind, erkennt man unter anderem auch daran, dass man fast nie und nirgends auf überfahrene Krähen trifft, obwohl sie sich zu einem großen Teil von auf der Straße liegendem Aas, z.B. Tauben, ernähren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qualtinger 03.07.2011, 19:58
9. Kluge Tiere !

Die Wissenschaft hat festgestellt, daß Rabenvögel ausserordentlich intelligent sind und zum Teil unglaubliche Aufgaben lösen! Mich haben Rabenvögel durch ihr Verhalten schon immer fasziniert.
Ich hatte einmal eine denkwürdige Begegnung mit einem Kolkraben. Dieses Erlebnis hat meine Sicht auf diese Tiere Nachhaltig verändert.
Dieser Kolkrabe saß etwa 50 cm vor einer Fensterscheibe, ich stand direkt dahinter. Ich betrachtete mit großem Interesse den Vogel der mich ebenfalls ansah. Nach etwa 5 (!) Minuten, und die können unter solchen Umständen sehr lang werden, merkte ich, und daran besteht nicht der geringste Zweifel, daß nicht ich den Vogel musterte, sondern der Vogel mich.
Dem Vogel war auch klar, das, aufgrund des geschlossenen Fensters, keine Gefahr für ihn bestand.
Er drehte sich dann um, um wegzufliegen, wendete allerdings noch einmal den Kopf um mich noch einen Moment lang anzusehen bevor er wegflog.
Natürlich kann man dies als Zufall abtun, aber in solchen Situationen spürt man schon das da mehr ist als wir gemeinhin glauben. Und die Faszination die von einem solchen Moment ausgeht ist ungeheuerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2