Forum: Leben und Lernen
17-jähriger Schalke-Jungstar: Draxler muss wieder zur Schule gehen

Er wollte sich erstmal auf seine Profi-Karriere konzentrieren, doch die Schulpflicht gilt auch für ihn: Schalkes Jungstar Julian Draxler, 17, muss ab September wieder zum Unterricht. Es deutet sich an, dass er dann eine DFB-Eliteschule in Gelsenkirchen besuchen wird.

Seite 2 von 3
kraij 09.02.2011, 11:28
10. bin mir nicht sicher,

Zitat von Delden
Wie kann es eine Schulpflicht geben die bis zum 18ten Lebensjahr gelten, wenn es gewisse Schüler die einen nicht qualifizierten HS Abschluss haben und keine Ausbildung finden. Sollen sich diese bis 18 in ein Gymnasium setzen? o_O Wenn er denkt er muss sich mehr auf den Fussball konzentrieren, bitte. Er ist 17 und selbst wenn er sein Abi mit 25 nachmacht und dann anfängt zu studieren, kann er immernoch eine Karriere im allgemeinen Sinne machen. Die Million die er bis dahin verdiehnt hat ist zumindest ein gutes Polster die ein Durchschnittsabiturient nie erreichen wird.
ob ein Verein wie Schalke, welcher aufgrund seiner extremen Schuldenlast immer wieder um seine Lizenz kämpfen muss einem 17-jährigen Noname gleich Millionen zuwirft.
Wie viel es auch immer sein mag... dann kommt auch noch die Steuer und und und.
Sein Abi jetzt zu machen wird dem Jungen leichter fallen als nach einer Pause von vielleicht 10 Jahren. Zumal er in den 10 Jahren nicht unbedingt mit den hellsten Köpfen rumhängt .. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bwkben 09.02.2011, 12:36
11. Schulpflicht

Zitat von Shaft13
Schulpflicht gilt bis Ende des des Schuljahres wo man 18 wird, wenn man kein Ausbildungsverhältnis hat? Was ist denn .....
Da ich bis zu meinem 18. Lebensjahr keine Ausbildung hatte (mit 17 Abschluss gemacht) musste ich mind. einmal wöchentlich die Berufsschule besuchen, war zwar nicht sehr sinnvoll, aber so ist das nun mal mit der Schulpflicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chefstratege 09.02.2011, 12:48
12. Das Thema Bildung taugt nicht zum Schalke-Bashing

Ich frage mich, würden all diejeningen, die jetzt auf Schalke und Magath eindreschen, das auch machen, wenn es um einen jungen Mann aus Bremen oder Dortmund, Hoffenheim oder Frankfurt ginge? Natürlich würden sie es nicht tun und tun es auch nicht, denn dort gibt es unzählige ähnlicher Beispiele!

Vielleicht sollte man mal erwähnen, dass gerade Schalke 04 in dem Bereich Vereinbarung von Schule und Profifußball vorbildlich, ja beispielhaft arbeitet. Stichwort Kooperration mit der Gesamtschule Berger Feld und den vielen positiven Beispielen (keineswegs nur Matip oder Neuer).

Julian Draxler liegt wohl mit seinem Schulabschluss, der mittleren Reife, bereits jetzt über dem Bildungsdurchschnitt seines Jahrgangs in Deutschland und hat damit bereits jetzt einen höheren Schulabschluss, als sehr viele (die große Mehrheit!?) der Profifußballer. Hochintelligente Spieler wie Metzelder sind nun wirklich die Ausnahme im Profifußball. Typisch sind eher Intelligenzmöben wie heute Großkreutz, oder wie früher Andi Brehme.

Warum eigentlich wird die uneingeschränkte Forderung, den nächsthöheren Bildungsabschluss zu erreichen, nur für den Schalker Draxler, aber z.B. nicht Mario Götze von Borussia Dortmund, der auf Rat/Geheiß des BVB sein Abitur hat sausen lassen: Götze hat nur Fachabi (den Unterschied zwischen Abitur und Fachabi sollte man natürlich kennen um mitreden zu können), ein allgemeines Abitur würde seine Möglichkeiten nach dem Fussball nachhaltig erhöhen, oder etwa nicht?

Und was ist das überhaupt für ein Weltbild? Ohne Abitur zählt ein junger Mensch offenkundig nichts mehr!? Mal abgesehen davon, dass unser Schulsystem zusammenbrechen würde, wenn alle jungen Menschen Abitur machen müssten: Vielleicht sollte sich jeder einmal fragen wie viele Menschen gar kein Abitur haben, oder es erst später nachgeholt haben. Sind die alle weniger wert, sind das alles schlechtere Menschen?

Wenn es wirklich nicht nur um Schalke- oder Magath-Bashing ginge und das Thema wirklich ernst genommen würde, dann empfehle ich jedem wirklich einmal einen Blick in den Profikader seines eigenen Lieblingsvereins zu werfen, wo sehr wahrscheinlich weniger Spieler als auf Schalke Abitur machen und gemacht haben. Man könnte ja auf die Idee kommen auch das dann dort mal zu kritisieren.

Kurzum: Es ist schade aber vielleicht auch bezeichnend, dass heute sogar das Thema Bildung dazu missbraucht wird um Schalke- und Magath-Bashing zu betreiben.

P.S.: Übrigens ich selbst habe Abitur gemacht, lange studiert und parallel gearbeitet. Und ich würde es heute so nicht mehr machen. Und schon gar nicht, wenn ich Fußballmillionen auf dem Konto hätte. Mal kurz gerechnet: Um 1 Mio Euro brutto zu verdienen bräuchte ich mehr als 15 Jahre; erfolgreich studiert (und examiniert) wohlgemerkt.
Bei den Verhältnissen lohnt es sich wohl doch mal ein, zwei Jährchen die Schule hinten an zu stellen um zumal sportlich Karriere zu machen und unendlich viel Geld zu verdienen, mit dem man sich später so viel und so gut (weiter-)bilden kann wie man nur will. Das müssten eigentlich auch all diejenigen einsehen, die hier wieder nur (gääähhhn!) in Schalke-Bashing verfallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mbu66 09.02.2011, 13:23
13. Kein Titel ohne Abi

Zitat von chefstratege
Bei den Verhältnissen lohnt es sich wohl doch mal ein, zwei Jährchen die Schule hinten an zu stellen um zumal sportlich Karriere zu machen und unendlich viel Geld zu verdienen, mit dem man sich später so viel und so gut (weiter-)bilden kann wie man nur will. Das müssten eigentlich auch all diejenigen einsehen, die hier wieder nur (gääähhhn!) in Schalke-Bashing verfallen.
Und was spricht dagegen, dem jungen Mann erst einmal die Möglichkeit zu geben, sich persönlich zu entwickeln?
Sein Talent wird er in den 1 1/2 Jahren verbleibender Schulzeit sicher nicht verlieren.
Wenn er es in dieser, doch recht kurzen, Zeit nicht schafft, Fußball und Schule unter einen Hut zu bringen, läuft irgend etwas schief. Gleiches gilt übrigens nicht nur für Draxler, sondern für alle Talente in seinem Alter.
Das hat auch nichts mit Schalke-Bashing zu tun, dazu liefert dieser Pleiteverein mit seinem Harakiri-Trainer/Manager genügend andere Anlässe...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cruzha 09.02.2011, 13:33
14. ...

Zitat von chefstratege
Ich frage mich, würden all diejeningen, die jetzt auf Schalke und Magath eindreschen, das auch machen, wenn es um einen jungen Mann aus Bremen oder Dortmund, Hoffenheim oder Frankfurt ginge? Natürlich würden sie es nicht tun und tun es auch nicht, denn dort gibt es unzählige ähnlicher Beispiele!
Natürlich würde ich das tun. Wenn solche Fälle denn an die Öffentlichkeit kämen.

Zitat von
Julian Draxler liegt wohl mit seinem Schulabschluss, der mittleren Reife, bereits jetzt über dem Bildungsdurchschnitt seines Jahrgangs in Deutschland und hat damit bereits jetzt einen höheren Schulabschluss, als sehr viele (die große Mehrheit!?) der Profifußballer. Hochintelligente Spieler wie Metzelder sind nun wirklich die Ausnahme im Profifußball. Typisch sind eher Intelligenzmöben wie heute Großkreutz, oder wie früher Andi Brehme.
Woraus speisen Sie Ihr Wissen? Oder sind es doch nur Ihrerseits aufgestellte Behauptungen jenseits der Grenze zur Polemik?

Zitat von
Und was ist das überhaupt für ein Weltbild? Ohne Abitur zählt ein junger Mensch offenkundig nichts mehr!? Mal abgesehen davon, dass unser Schulsystem zusammenbrechen würde, wenn alle jungen Menschen Abitur machen müssten: Vielleicht sollte sich jeder einmal fragen wie viele Menschen gar kein Abitur haben, oder es erst später nachgeholt haben. Sind die alle weniger wert, sind das alles schlechtere Menschen?
Regen Sie sich ab, bleiben Sie beim Thema und konstruieren Sie nicht irgendeine themenfremde Grundsatzdebatte hier herein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kraij 09.02.2011, 13:38
15. hmm

Zitat von chefstratege
Ich frage mich, würden all diejeningen, die jetzt auf Schalke und Magath eindreschen, das auch machen, wenn es um einen jungen Mann aus Bremen oder Dortmund, Hoffenheim oder Frankfurt ginge? Natürlich würden sie es nicht tun und tun es auch nicht, denn dort gibt es unzählige ähnlicher Beispiele!
Grober Unfug!
und zur Beispielhaftifkeit des Schalkevereins... hat sich der Direktor der Elite-"DFB"-Schule nicht eben verwundert über das Schalker Gebarden geäussert?
Davon abgesehen muss man ja was den Spieler angeht vielleicht auch mit zweierlei Maß messen. Einem Kevin Großkreutz würde ich eine höhere Schule warscheinlich nicht nahelegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markenware 09.02.2011, 17:50
16. titel-terror

Zitat von chefstratege
... Vielleicht sollte man mal erwähnen, dass gerade Schalke 04 in dem Bereich Vereinbarung von Schule und Profifußball vorbildlich, ja beispielhaft arbeitet. Stichwort Kooperration mit der Gesamtschule Berger Feld und den vielen positiven Beispielen (keineswegs nur Matip oder Neuer).
Gerade WEIL Schalke 04 eine so intensive Kooperation mit der Gesamtschule Berger Feld pflegt, irritiert Magaths Aussage so sehr.

Man hätte erwarten können, dass Magath einen Schulwechsel an die unmittelbar benachbarte GS Berger Feld vorschlägt, um das junge Talent optimal zu fördern. Da er genau das nicht getan hat, stellt sich die Frage, ob die langjährige Partnerschaft zwischen Schule und Verein überhaupt in Magaths Konzept vorgesehen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liborum 09.02.2011, 18:09
17. Häääääää?

Zitat von Shaft13
Schulpflicht gilt bis Ende des des Schuljahres wo man 18 wird, wenn man kein Ausbildungsverhältnis hat??? Was ist denn das für ein Blödsinn?? Wird man von der Polizei etwa zur Schule zwangsverfrachtet als 15/16 Jähriger mit haup oder Realschulabschluss,wenn man keine Ausbildung findet?? Draxler hat Realschulabschluss,auch wenn das ind en Medien immer sod argestellt wurde,als ob er nichts hätte. Aber eventuell ist Realschulabschluss mittlerweile auch wie kein Schulabschluss^^. Und mal ehrlich,der verdient im ersten Jahr soviel,wie der Normalbürger in 12-15 Jahren bekommt. Er muss nur 2 Jahre spielen und hat ausgesorgt. Und sollte er in dieser Zeit Sportinvalide werden,hat er immer noch Realschulabschluss,um einen Beruf zu erlernen. Zumal er auch mit 19/20 Jahre als SPortinvalide noch sein Abitur machen könnte,wenn er es unbedingt braucht. Hier wird eindeutig mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Wir reden hier nicht über jemand,der Schule abbricht um bei DSDS vorzusingen.
Mit Ende 20 ist die Karriere vorbei - ohne schwerwiegende Verletzungen - und dann?
Es will nicht jeder Fußballtrainer werden.
Und wenn er später mal was studieren will - geht nicht.

Und auch bei DSDS soll es ja Leute gegeben haben, die was konnten- aber nicht "rampentauglich" waren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomkey 09.02.2011, 18:14
18. Gelegenheit nutzen

Zitat von Shaft13
Schulpflicht gilt bis Ende des des Schuljahres wo man 18 wird, wenn man kein Ausbildungsverhältnis hat??? Was ist denn das für ein Blödsinn?? Wird man von der Polizei etwa zur Schule zwangsverfrachtet als 15/16 Jähriger mit haup oder Realschulabschluss,wenn man keine Ausbildung findet?? Draxler hat Realschulabschluss,auch wenn das ind en Medien immer sod argestellt wurde,als ob er nichts hätte. Aber eventuell ist Realschulabschluss mittlerweile auch wie kein Schulabschluss^^. Und mal ehrlich,der verdient im ersten Jahr soviel,wie der Normalbürger in 12-15 Jahren bekommt. Er muss nur 2 Jahre spielen und hat ausgesorgt. Und sollte er in dieser Zeit Sportinvalide werden,hat er immer noch Realschulabschluss,um einen Beruf zu erlernen. Zumal er auch mit 19/20 Jahre als SPortinvalide noch sein Abitur machen könnte,wenn er es unbedingt braucht. Hier wird eindeutig mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Wir reden hier nicht über jemand,der Schule abbricht um bei DSDS vorzusingen.
Oh .. da haben wir wohl einen Spielerberater! Den würde ich so einen geistigen Diarrhoe zutrauen.


Wenn man die Chance hat, das Abi zu machen, dann sollte man sie nutzen. Andere im gleichen Alter wären froh, so eine Gelegenheit zu haben. Zumal das Sort-Gymnasium dem Spieler sicher mit vielen Freiheiten entgegen kommen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Holperik 09.02.2011, 20:13
19. Da gibt es etwas

Zitat von Delden
Wie kann es eine Schulpflicht geben die bis zum 18ten Lebensjahr gelten, wenn es gewisse Schüler die einen nicht qualifizierten HS Abschluss haben und keine Ausbildung finden.
Dafür gibt es schon etwas, das schon ziemlich lange:

http://www.bsill.de/profil/BS/Jungarb/jam.htm

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3