Forum: Leben und Lernen
72-jähriger Abiturient: "Meine Mitschüler wollten, dass ich zum Abiball komme"
DPA

Mit 72 Jahren hat Robert Spieß sein Abitur in Wiesbaden nachgemacht - und will jetzt noch studieren. Hier erzählt er, warum er trotz Sympathie zu seinen jungen Mitschülern keine Klassenreisen mitgemacht hat.

Seite 1 von 11
andreika123 01.07.2015, 11:08
2. Respekt

Wenn ich auch in der Rente bin, gehe dann Studieren um das Gehirm zu trainieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
new_eagle 01.07.2015, 11:09
3. Meine Hochachtung

zwar habe ich schon Abitur und auch einen Hochschulabschluss aber dennoch hoffe ich sehr, dass auch ich im Alter von über 70 geistig (und körperlich) noch fit genug für solche Leistungen sein werde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mainzelmännchen 1 01.07.2015, 11:10
4. Supertyp, Hut ab...

...vor solch "älteren Semestern": Am Ende bekommt er noch einen aufgesetzt, einen Doktorhut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubie 01.07.2015, 11:13
5. Na dann

hoffen wir mal, dass der Herr Spieß noch viele gesunde Jahre hat um sein Vorhaben auch in die Tat umsetzen zu können! Chapeau

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pacos41 01.07.2015, 11:18
6. Warum?

Warum nimmt dieser Mensch anderen den Schulplatz weg, warum den Studienplatz? Er kann doch ohnehin keine berufliche Laufbahn mehr einschlagen, tut also alles nur fürs eigene Ego. Ich finde dieses Verhalten verantwortungslos!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bbär 01.07.2015, 11:23
7. Ein bedaunerswerter Mann...

Seine Frau hatte "keine Lust" auf den Abiball. Das ist mehr als traurig! Dabei sollte sie stolz auf Ihren Mann sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
observerlbg 01.07.2015, 11:28
8. Genau, @pacos41....

...ab 65 hat man sich gefälligst zum Sterben in den Hospiz zu begeben. Freiheit nur für die Jüngeren. Wohl zuviel Soylent green gesehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernd.stromberg 01.07.2015, 11:30
9.

Zitat von pacos41
Warum nimmt dieser Mensch anderen den Schulplatz weg, warum den Studienplatz? Er kann doch ohnehin keine berufliche Laufbahn mehr einschlagen, tut also alles nur fürs eigene Ego. Ich finde dieses Verhalten verantwortungslos!
Ja, gehen wir doch gleich noch weiter: warum nimmt der Mann anderen Leuten den Wohnplatz weg, den Platz im Bus, den Platz in der Krankenkasse?

Zwangseinschläferung mit 70 Jahren für alle Rentner, oder was?

Widerlich solche Meinungen!

Ja, er besetzt vielleicht einen Studienplatz. Aber dafür bringt er vielleicht wichtige Erfahrungen und Impulse in die Klasse, und wertet somit das Studium für all die jungen Menschen um sich herum deutlich auf!

Mir ist es lieber ein Rentner hält sich mit sowas fit und hat eine positive Lebenseinstellung als die ganzen Rentner die nur noch saufend, rauchend und pöbelnd auf der Parkbank sitzen und deren dahinsiechen aufgrund der zunehmenden Schädigung des Körpers dann auch massiv auf die Steuerzahlerkosten geht und Leuten "den Krankenhausplatz wegnimmt"....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11