Forum: Leben und Lernen
90 Tage, 90 Betten: Der Charme des Philosophen Tom

Sie war am Ende, ihre Aufnahmefähigkeit tendierte gen Null - doch dann kam ein Philosoph namens Tom: Christine Neder, 25, tourt seit über 60 Tagen durch Berlin und wohnt jede Nacht bei jemand anderem. Tom beeindruckte mit seinen Talenten, Conrad mit seinem kunterbunten Lebenslauf.

Peter Sonntag 28.10.2010, 11:48
1. Der Traum aller Heranwachsenden

Wer schon so viel(e) aufgenommen hat, kann sicher auch noch mehr(ere) aufnehmen.

Wenn das Mädel sich dran gewöhnt hat, kann sie entweder ein Buch schreiben, oder sie ist in der Gosse gelandet.
Oder beides.

Beitrag melden
toskana2 28.10.2010, 12:20
2. schöne neue Welt

Zitat von sysop
Sie war am Ende, ihre Aufnahmefähigkeit tendierte gen Null - doch dann kam ein Philosoph namens Tom: Christine Neder, 25, tourt seit über 60 Tagen durch Berlin und wohnt jede Nacht bei jemand anderem. Tom beeindruckte mit seinen Talenten, Conrad mit seinem kunterbunten Lebenslauf.
Die Suche nach dem Ich führt über viele Betten,
unzählige Züge und kann bisweilen anstrengend sein.
Dass die Aufnahmefähigkeit dabei manchmal
auf der Strecke bleibt, kann nicht wundern.
Schöne neue Welt der Social Networks!

Beitrag melden
globetrotterin84 28.10.2010, 15:58
3. Ich verstehe nicht

den Sinn dieses Blogs. Das Wohnen bei Fremden über Social Networking Profile funktioniert seit mehrern Jahren reibungslos bei einem kleinen Benutzerkreis, der bestimmte Regeln menschlichen Umgangs teilt. Durch Blogs wie diesen werden diese Netzwerke bekannt und es melden sich Menschen an, die bspw. nur eine kostenlose Übernachtungsgelegenheit suchen. Ich bin seit vielen Jahren Mitglied auf der Couchsurfing Seite und habe über 100 Menschen aus aller Welt zu Besuch gehabt. Seit ca. einem Jahr leider wird Couch surfen in der Öffentlichkeit bekannter und es ändert sich leider auch das Nutzerverhalten auf der Seite. Anfragen werden unpersönlicher, Profile weniger ausgefüllt, viele fragen tatsächlich nur nach kostenloser Übernachtung.

Viele alte Couchsurfer die ich kenne, haben sich mittlerweile enttäuscht abgewandt.

Keine Frage, das die eigentliche Intention dieses Blogs eine positive war, aber ich sehe den Sinn nicht und bewerte den Effekt als negativ für das Netzwerk. Abgesehen davon, dass ich nicht erkenne, welche sinnvolle Information durch den Blog transportiert wird??

Beitrag melden
Berliner42 28.10.2010, 19:14
4. kein Titel

Zitat von globetrotterin84
Abgesehen davon, dass ich nicht erkenne, welche sinnvolle Information durch den Blog transportiert wird??
Es bleibt tatsächlich erschreckend oberflächlich. Eigentlich steht kaum was drin.

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!