Forum: Leben und Lernen
Angriffe aus der Fachwelt: Renommierter Jura-Professor fordert Guttenbergs Rücktritt

Die Universität Bayreuth müsse Karl-Theodor zu Guttenberg den Doktorgrad entziehen, fordert Peter Landau, ehemaliger Jura-Dekan der LMU München. Etwas anderes sei nicht vorstellbar. Und dann müsse der Verteidigungsminister zurücktreten.

Seite 6 von 32
Dodol 21.02.2011, 17:20
50. Schafft die Titel ab, dann hat's Ruhe

Zitat von Mahagon
Zu Ihrer Frage, wer das *nicht* machen würde: Ich! Ansonsten halten Sie sich zurück und spucken Sie nicht verächtlich in das Gesicht eines jeden Akademikers, der sich unter widrigeren Umständen als Herr "wohlgeboren" Googleberg durch die Uni gekämpft und wirklich Fleiß und Grips in seine Promotion gesteckt hat. Solch grenzdebiler Akademikerhass ist wirklich unerträglich...
Schafft die Akademikertitel ab dann hat der Titelwahn endlich eine Ruhe, und die die wirklich an wissenschaftlichem Arbeiten interessiert sind können sich darauf konzentrieren.
Ein Großteil von Doktoranten müssen sich oft katzbucklerisch und sklaverisch ihren Profs andienen um ihr Papierchen zu bekommen. Und warum? Nur des Titels wegen weil sie glauben dass so ein Papierchen für die Karriere und Selbstbewusstsein das Wichtigste ist. Also weg damit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mahagon 21.02.2011, 17:22
51. Rien ne va plus...

Zitat von vogelsteller
hier habt ihr "vergessen" mitzuteilen welches parteibuch dieser superman hat.
Sagen Sie es uns doch. Ich harre der Erleuchtung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
khe1965 21.02.2011, 17:25
52. Schluss

mit der Hexenjagd auf unseren ach so geschäzten Karl-Silvio äh Theodor. Der Mann hat eine reine Weste und hat als einziger Politiker überhaupt, eine makelose Bilanz. (Quelle, Kunduz, Feldpost, Gorch Fock.)
weiter so! und an alle Mit-Foristen, willkomen in der Realsatire mit Namen Deutschland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Irbis 21.02.2011, 17:25
53. Zwischen den Zeilen lesen....................

Zitat von vogelsteller
hier habt ihr "vergessen" mitzuteilen welches parteibuch dieser superman hat.
Der Verweis, dass er auf einer Pressekonferenz der SPD diese Aussage getätigt reicht doch. CSU Mitglied wird er schon mal nicht sein ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mulcahy 21.02.2011, 17:30
54. xxx

Zitat von Just4fun
... und welches Parteibuch hat der Herr Professor?
in meinem land war es heute kalt.
kann ich das auch so sagen, wenn ich nicht die "richtige" partei wähle oder gilt dann genau das gegenteil, dass es heute heiss war?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sok Rat Es 21.02.2011, 17:30
55. akademisch?

Die Überheblichkeit der sogenannten Akademiker-Kaste aber auch. Kaum promoviert meint "man/n" man kann der Welt zeigen wo´s langgeht. Ich denke nicht, dass das Wesentliche an dieser Affaere was mit "akademisch" zu tun hat. Waere es nicht vergleichbar, wenn er, sagen wir, im Handwerk sich ein Meisterstueck zusammengeklaut haette, um sich fortan "Meister" nennen zu duerfen? Damit alle Welt meint: Der Typ kann was? Dabei sein "Ehrenwort" zu geben, dass die Arbeit allein von ihm stammt?

Und zu allem Ueberfluss sich dann auch noch hinzustellen und alles abzuleugnen und von "Fehlern" zu sprechen?
Nein, das Problem ist kein "akademisches". Es ist ein menschliches.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mulcahy 21.02.2011, 17:31
56. xxx

Zitat von Dodol
Der liebe Herr Professor und seine Wissenschaft sollen sich mal nicht so wichtig nehmen. Da hat Gutti halt mal in Eile und in der Hoffnung dass es niemand merkt eine Abkürzung genommen. Wer macht das nicht und wen interessiert so was eigentlich. Der ganze wissenschaftliche Betrieb.....
das ist ein kommentar, der mich in meiner auffassung bestärkt, fürs internet brauchen manche einen führerschein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sok Rat Es 21.02.2011, 17:36
57. Butter bei die Fische

Zitat von albert schulz
Plagiat ist einfach lächerlich. Ich kenne eine Reihe Professoren, die bei Kollegen abkupfern wie die Besengten. Außerdem darf der ganze Lehrstuhl zuarbeiten, natürlich auch für die Doktoranten. [...]
Na dann mal Butter bei die Fische, Herr Schulz. Um welchen Prof handelt es sich denn? Wenn Sie so viele kennen, duerfte es doch kein Problem sein, Namen zu nennen.
Ach so, ist Ihnen entfallen, weil ein Freund davon gehoert hat, dass ein Bekannter erzaehlt hat, dass sein Cousin in der Uni arbeitet und da solche Sachen passieren, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hjka 21.02.2011, 17:42
58. .

Zitat von Sok Rat Es
Ich denke nicht, dass das Wesentliche an dieser Affaere was mit "akademisch" zu tun hat. Waere es nicht vergleichbar, wenn er, sagen wir, im Handwerk sich ein Meisterstueck zusammengeklaut haette, um sich .....
Das ist richig. Es ging aber primär nicht um klauen, Ehrenwort usw. Da stimme ich Ihnen voll und ganz zu, obwohl ich KTvG gerne weiter sehen möchte als Minister.
Es ging hier um die Überheblichkeit mancher Forenmitglieder

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rainer Helmbrecht 21.02.2011, 17:43
59. Ich bin gegen den Titelzwang.

Zitat von Dodol
Schafft die Akademikertitel ab dann hat der Titelwahn endlich eine Ruhe, und die die wirklich an wissenschaftlichem Arbeiten interessiert sind können sich darauf konzentrieren. Ein Großteil von Doktoranten müssen sich oft katzbucklerisch und sklaverisch ihren Profs andienen um ihr Papierchen zu bekommen. Und warum? Nur des Titels wegen weil sie glauben dass so ein Papierchen für die Karriere und Selbstbewusstsein das Wichtigste ist. Also weg damit.
Das ist doch beim Führerschein das Gleiche. Erst muss ich einen Haufen Geld hinlegen, dann begieße ich ihn und dann ist er wieder weg. Also abschaffen, das Papierchen, macht doch nur Ärger und Kosten. Das Leben könnte so schön sein;o).

MfG. Rainer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 32