Forum: Leben und Lernen
Angriffe aus der Fachwelt: Renommierter Jura-Professor fordert Guttenbergs Rücktritt

Die Universität Bayreuth müsse Karl-Theodor zu Guttenberg den Doktorgrad entziehen, fordert Peter Landau, ehemaliger Jura-Dekan der LMU München. Etwas anderes sei nicht vorstellbar. Und dann müsse der Verteidigungsminister zurücktreten.

Seite 7 von 32
Thosaurus 21.02.2011, 17:45
60. Nein, kein Titel

Zitat von Dodol
Schafft die Akademikertitel ab dann hat der Titelwahn endlich eine Ruhe, und die die wirklich an wissenschaftlichem Arbeiten interessiert sind können sich darauf konzentrieren. Ein Großteil von Doktoranten müssen sich oft katzbucklerisch und sklaverisch ihren Profs andienen um ihr Papierchen zu bekommen. Und warum? Nur des Titels wegen weil sie glauben dass so ein Papierchen für die Karriere und Selbstbewusstsein das Wichtigste ist. Also weg damit.
Mein lieber Dodol, aus jedem ihrer Beiträge trieft die Mißgunst gegenüber denjenigen, die sich ihre akademischen Weihen hart erarbeitet haben.

Ich weiss, dass viele Menschen Akademikern gegenüber voreingenommen sind, aber in ihrem Fall ist der soziale Neid ja nun wirklich kaum mehr zu ertragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
albert schulz 21.02.2011, 17:46
61. es ist ein Schein, mehr nicht, leben muß man selber

Zitat von spezialdm
Selten so ein Mist gelesen. Vielleicht sollten sie mal eine Dissertation verfassen, dann würden sie sich solch einen diletantischen Kommentar verkneifen. Sollte ich mich irren und sie haben es tatsächlich...dann frage ich mich in welchem Fach man so unwissenschaftlich promoviert wird.
In meiner weitverzweigten Verwandtschaft bin ich der einzige Mann, der keinen Doktor hat. Hat mich nie gereizt, obwohl ich an Lehrtühlen, Instituten, in Büros Handlangerdienste geleistet habe, auch die Arbeiten von Freunden gelesen. Diesen merkwürdigen Ehrgeiz zu buckeln hatte ich nie, und der ist im Normalfall menschenverachtend.

Ich sehe die Kiste pragmatisch, und betrachte einfach nur, wie ich mir meine universalen Meriten erworben habe. Zum Teil mühselig, zum Teil geschickt, gern selten. Bei Auswendiglernfächern hatte ich eigentlich nie eine Chance, also zweimal fünf, dann ins Mündliche und das war es dann. Einst saß ich mit ein paar ehrgeizigen jungen Komilitonen am Tisch, und einer war untröstlich, daß er anstelle einer eins nur eine zwei bekommen hatte. Worauf ich ihm erklären mußte, daß die vier das Optimum darstellt. Durchgekommen und nicht zuviel gemacht. Die Jungs waren entgeistert über diesen Versuch, ihre Motivation zu eliminieren. Ehlich gesagt, will ich keinen von den Korinthenkackern dabei haben, wenn es darum geht, ökonomisch und effektiv ein Ziel zu erreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gesine Ungefragt 21.02.2011, 17:47
62. Cum laude

Zitat von Colorful
"Ich glaube, es handelt sich um einen ganz eindeutigen Fall", sagte der Jurist. Die Dissertation sei zwar nicht insgesamt ein Plagiat, aber doch zu einem "erheblichen Teil". So so, der Herr GLAUBT also, aber er .....
Ähm, "Cum laude" bekommen Sie natürlich überall nachgeschmissen, wenn Sie es möchten. Das ist nämlich eine 3 und mit der ist die akademische Karriere dann beendet. An welcher Fakultät haben Sie denn promoviert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
khe1965 21.02.2011, 17:47
63. genau

Zitat von Sok Rat Es
Na dann mal Butter bei die Fische, Herr Schulz. Um welchen Prof handelt es sich denn? Wenn Sie so viele kennen, duerfte es doch kein Problem sein, Namen zu nennen. Ach so, ist Ihnen entfallen, weil ein Freund davon gehoert hat, dass ein Bekannter erzaehlt hat, dass sein Cousin in der Uni arbeitet und da solche Sachen passieren, oder?
wir sollten einfach all unsere Bekannten hier nennen, die einfach mal so abgeschrieben haben, ist doch nichts dabei, und den Titel muss man sicher nicht hergeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phboerker 21.02.2011, 17:48
64. ...

Zitat von albert schulz
Plagiat ist einfach lächerlich. Ich kenne eine Reihe Professoren, die bei Kollegen abkupfern wie die Besengten. Außerdem darf der ganze Lehrstuhl zuarbeiten, natürlich auch für die Doktoranten.
Weder Ihre wilden Geschichten, noch Ihre Schreibweise des Wortes "Doktorand" legen nahe, dass Sie besonders intimen Kontakt mit dem Lehrbetrieb an einem Lehrstuhl gehabt haben.

Andererseits: Ihr Gefasel von "Effizienz" bei der Anfertigung einer Doktorarbeit würde zu meinem Bild von der selbstempfundenen Elite im Betriebswirtschaftswesen passen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zweiundzwei 21.02.2011, 17:49
65. PISA lässt grüßen

Zitat von kck
Merkwürdige Ansicht des Herrn Jura-Professors über seine Bewertung von Können, die sich zu drehen scheint wie der Wind „... er habe sie vor einigen Jahren für anspruchsvoll erachtet. Mittlerweile gehe er davon aus, dass die originäre Leistung des Ministers allenfalls untergeordnet gewesen sein könne."
Wenn der we(h)rte Minister nichts davon selbst erdacht und geistig kombiniert hat, dann ist es höchstens anspruchvoll zusammengekleistert. Deswegen spricht er ja davon das seine orginären Leistungen allenfalls untergeordneten waren.
Ansonsten empfehle ich immer mal einen Blick ins Wörterbuch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BonChauvi 21.02.2011, 17:50
66. Angriff aus der Fachwelt

Zitat von stanzer
An den Universitäten der Bundeswehr werden Offiziere mit einem Disziplinarverfahren gewürdigt, die in einer akademischen Prüfung eine Täuschung oder einen Versuch zur Täuschung unternehmen.
Die haben es auch nicht besser verdient. Im übrigen: Quod licet Iovi, non licet bovi (Zitiert nach Wikipedia; aber auch: mein Opa)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dodol 21.02.2011, 17:51
67. Was wollt ihr: Kantenlose Politiker

Zitat von bakero
Genau, völlig egal, was mit dem Bildungsstandort Deutschland passiert und ob den dann noch irgendjemand ernst nimmt. Hauptsache das Ansehen unseres nächsten Königs, sorry Bundeskanzlers, bekommt keinen Kratzer. Schuld sind immer die anderen, aber niemals der Karl-Theodor.
Wenn man KTvG angreifen will soll man das dort tun wo der Angriff hinzielt, nämlich in der Politik und nicht auf einem Nebenkriegsschauplatz. Alles andere ist feige und schadet der politischen Kultur Deutschlands. Denn wenn man Politiker nur wegen solcher Nebensächlichkeiten angreift, dann bekommnt man die Art von Politiker die man genau nicht will, und was man oft KTvG vorwirft: Aalglatte Karrieristen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blaue Fee 21.02.2011, 17:51
68. Yep

Zitat von Gesine Ungefragt
Ähm, "Cum laude" bekommen Sie natürlich überall nachgeschmissen, wenn Sie es möchten. Das ist nämlich eine 3 und mit der ist die akademische Karriere dann beendet. An welcher Fakultät haben Sie denn promoviert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blaue Fee 21.02.2011, 17:54
69. Yep.

Zitat von Gesine Ungefragt
Ähm, "Cum laude" bekommen Sie natürlich überall nachgeschmissen, wenn Sie es möchten. Das ist nämlich eine 3 und mit der ist die akademische Karriere dann beendet. An welcher Fakultät haben Sie denn promoviert?
Mit einer drei wird man nicht zur Promotion zugelassen.
Zumindest nicht an der LMU.
Die Uni Bayreuth, die ja die Topuni für Jura ist, kann es sich nicht leisten KTs Arbeit, so sie tatsächlich nur aus nicht gekennzeichneten Zitaten bestehen sollte, durchgehen zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 32