Forum: Leben und Lernen
Arbeitsmarktzahlen: Vollbeschäftigung unter Akademikern

Wer mit frischem Abschluss von der Uni kommt, hat derzeit beste Chancen auf einen Job: Unter Hochqualifizierten herrscht laut einem Zeitungsbericht derzeit Vollbeschäftigung. Schlecht sieht es dagegen für Jobsuchende mit weniger guter Ausbildung aus.

Seite 11 von 11
mitbestimmender wähler 07.03.2011, 00:57
100. Lebenshaltungskosten sind fair im Gehaltsvergleich

Zitat von README.TXT
Und wie sehen die Lebenshaltungskosten aus? qm-Preis für Miete in und um Zürich, Lebensmittelpreise u. sonstige Konsumgüter, ... dann sieht das plötzlich wieder ganz anders aus.
Na da staune ich in Deutschland wenn ich die doch stolzen Preise sehe aber vernehme wie relativ wenig eine Mittelstands Familie hat um das Leben zu meistern......... da fühlt sich der Normalverdiener hier wesentlich fairer behandelt und vom Staat nicht geschröpft
Miete rechnet man so mit 1/3 des Netto Gehalts:

140qm, 4 Zimmer ,Parkplatz und Einzelgarage so 15-30min von Zürich , im Schnitt 1600 Euro bis 1900 Euro/Mtl. warm und etwa 1-1,5 Monatsgehalt an jährl.Steuern. In der Stadt Zürich ab 1600 Euro natürlich keine Grenzen nach oben, Trendquartiere gehobeneres Segment, Schnitt 2700Euro. Je weniger Steuern in einer Gemeinde fällig sind, desto teurer die Mieten, wenn sie in einer Steuergünstigen Gemeinde wohnen und nur 1/2 eines Monatsgehaltes jährlich an Steuern fällig werden, zahlen sie dafür sehr stolze teure Mieten. Im Umkreis von Zürich gibt es natürlich auch Mieten um 35 000/Mtl. und Villen für 35Mio Euro...... so ist es ja in jeder europäischen Metropole auch, zu ähnlichen Wohnkosten.


Lebensmittel 3er Familie mit 40% Bio Produkten ca.170 Euro/Woche:

Lebensmittelpreise liegen im Schnitt 15% über Deutschland, Frischfleisch beträchtlich drüber, Salami und Parmaschinken günstiger als Italien, Ital.Teigwaren, Mehl, Säfte billiger als Deutschland.

Konsumartikel. Kleider, Autos ca. 10% drüber, Unterhaltungselektronik, Computer billiger als ganz Europa.

Ferienbuchung ca 10-20% teurer

Versicherungen etwa gleichstand zu Deutschland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lyralai 07.03.2011, 10:35
101. Was..

versteht man denn nun als Akademiker? Jemanden mit einem Bachelor oder doch Master? :D Und gilt das gleiche auch fuer Geisteswissenschaftler oder nur fuer Naturwissenschaften und BWLer? Sehr differenzierter Artikel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plagiatejäger 07.03.2011, 10:38
102. Uni-Karrieren nur noch für Seilschafter, Professorensöhne u.ä.

Durch Förderung von Plagiaten, d.h. der Ideenübernahme bzw. Weitergabe durch Professoren an Profesorensöhne und oft doch fragwürdige Stipendiaten werden nur noch die Seilschafterei Deutscher Universitäten und Berufungskarusselle zelebriert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SonOfDarkness 07.03.2011, 11:57
103. Was für einen Beruf hat der Normalverdiener?

Zitat von mitbestimmender wähler
Na da staune ich in Deutschland wenn ich die doch stolzen Preise sehe aber vernehme wie relativ wenig eine Mittelstands Familie hat um das Leben zu meistern......... da fühlt sich der Normalverdiener ....
Und wie viel verdient der Normalverdiener?
Oder geht es hier doch nur wieder um den Dipl. Ingenieur?
Ich bin kein Akademiker und in der IT tätig, verdiene ein überdurchschnittliches Gehalt (ca. 3200,-€ Bruttomonatslohn x 12,5) und habe somit ca. 1960,-€ Netto jeden Monat. Für meine Wohnung (Neubau (2001), Kochnische, 2 Zimmer, 49m², Tiefgarage) zahle ich ca. 620,-€ warm was knapp 1/3 meines Nettolohns entspricht.

An Lebensmitteln gebe ich, und damit bin ich noch günstig dabei, rund 150,- bis 200,-€ für mich alleine, im Monat wohl gemerkt und mit 0% Bio Produkten aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aschmersal 07.03.2011, 16:20
104. Also alles in Butter

Zitat von
Und wie viel verdient der Normalverdiener? Oder geht es hier doch nur wieder um den Dipl. Ingenieur? Ich bin kein Akademiker und in der IT tätig, verdiene ein überdurchschnittliches Gehalt (ca. 3200,-€ Bruttomonatslohn x 12,5) und habe somit ca. 1960,-€ Netto jeden Monat. Für meine Wohnung (Neubau (2001), Kochnische, 2 Zimmer, 49m², Tiefgarage) zahle ich ca. 620,-€ warm was knapp 1/3 meines Nettolohns entspricht. An Lebensmitteln gebe ich, und damit bin ich noch günstig dabei, rund 150,- bis 200,-€ für mich alleine, im Monat wohl gemerkt und mit 0% Bio Produkten aus.
Und was wollen Sie damit sagen?

Nach Abzug der Kosten für Wohnung, Heizung und Lebensmittel bleiben Ihnen rund 1.100 EUR jeden Monat zum Verballern oder Sparen.

Das ist doch ein gutes Einkommen. Ich weiß gar nicht, was Sie wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SonOfDarkness 07.03.2011, 16:34
105. Quote nicht gelesen?

Zitat von Aschmersal
Und was wollen Sie damit sagen? Nach Abzug der Kosten für Wohnung, Heizung und Lebensmittel bleiben Ihnen rund 1.100 EUR jeden Monat zum Verballern oder Sparen. Das ist doch ein gutes Einkommen. Ich weiß gar nicht, was Sie wollen.
Zitat von Aschmersal
Und was wollen Sie damit sagen? Nach Abzug der Kosten für Wohnung, Heizung und Lebensmittel bleiben Ihnen rund 1.100 EUR jeden Monat zum Verballern oder Sparen. Das ist doch ein gutes Einkommen. Ich weiß gar nicht, was Sie wollen.
Also mit Wohnung, Heizung und Lebensmittel ist es noch lange nicht getan, somit bleiben sicher keine 1100,- Euro zum Verballern. Ich weiß dass das ein gutes Einkommen ist, ich habe auch nie was gegenteiliges behauptet. Es ging mir um den Vergleich mit den 4 Zimmer und 140m² in Zürich die nur 1/3 des Nettolohns kosten soll. Und bei mir sind es eben 2 Zimmer und 49m² die 1/3 des Nettolohns kosten.
Und nur weil es hier gut ist, heißt es nicht das es woanders nicht besser sein kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitbestimmender wähler 07.03.2011, 19:03
106. Normalverdiener

Zitat von SonOfDarkness
Und wie viel verdient der Normalverdiener? Oder geht es hier doch nur wieder um den Dipl. Ingenieur? Ich bin kein Akademiker und in der IT tätig, verdiene ein überdurchschnittliches Gehalt (ca. 3200,-€ Bruttomonatslohn x 12,5) und habe somit ca. 1960,-€ Netto jeden Monat. Für meine Wohnung (Neubau (2001), Kochnische, 2 Zimmer, 49m², Tiefgarage) zahle ich ca. 620,-€ warm was knapp 1/3 meines Nettolohns entspricht. An Lebensmitteln gebe ich, und damit bin ich noch günstig dabei, rund 150,- bis 200,-€ für mich alleine, im Monat wohl gemerkt und mit 0% Bio Produkten aus.
Ich gehe von gelernten Facharbeiter auf dem Bau oder Mechaniker als Normalverdiener aus mit so über 13 mal 6300 CHF Brutto oder 5300 CHF Netto.

Informatiker liegen so bei 7300 Brutto


http://www.bilanz.ch/media/download/...oehne_2009.pdf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 11