Forum: Leben und Lernen
Ausbildung zur Lkw-Fahrerin: Anna auf Achse
SPIEGEL ONLINE

Anna Maihoff rangiert 40-Tonner, bewegt mit ihrem Lkw Güter über die Autobahnen der Republik. Die 20-Jährige macht eine Ausbildung zur Berufskraftfahrerin - und ist damit eine Exotin im Business der harten Kerle.

Seite 1 von 6
frankanord 20.03.2012, 07:23
1. Anna!

R.e.s.p.e.k.t.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donnerfalke 20.03.2012, 07:43
2. Die Rückkehr der einfachen Berufe

Nachdem nun viel zu viele studieren (Überangebot) und die Meisten wissen dass ein Studium kein Garant für Weiterkommen im Leben ist (siehe Ingenieure mit 40 in einer Mietwohnung kinderlos und Handwerker mit 33, eigenem Haus und Kinder) da immer mehr Akademiker auf Zeitarbeit sitzen und ab 50 keine Chance haben, erlebt man derzeit die Rückkehr zu einfachen Berufen. Das ist auch gut so und die Handwerker werden große Chancen haben denn die Anzahl der Menschen die etwas handwerklich selbst machen können nimmt stetig ab. Auch körperliche Fertigkeiten müssen angemessen bezahlt werden und nicht nur Ingenieurfähigkeiten. Reden kann jeder aber machen muß es schließlich nur einer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
novoma 20.03.2012, 07:52
3. Arbeit lohnt sich nicht

1900 Euro brutto - soviel ist also "richtige" Arbeit hierzulande wert. Arbeit, von der unser Wohlstand, und letztlich auch die Managergehälter, abhängt. Aber bei denen, die den Wohlstand schaffen, kann man ja immer noch sparen. Wenn man dann den Artikel über die explodierenden Gehälter der Topmanager liest, die frei von jeder Verantwortung fröhlich in der Gegend rumzocken, und auch bei heftigtem Versagen immer wieder weich landen, kommt einem das Frühstück wieder hoch.

Trotzdem ziehe ich den Hut vor dieser jungen Frau, die offensichtlich "ihren" Weg geht, und sich dabei von niemandem beirren lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dummerjunge 20.03.2012, 07:54
4. .

Männer sollen Erzieher werden, dies wird sogar vom Staat gefördert.
Warum sollten Frauen dann nicht LKW-Fahrerin, Kanalarbeiterin oder Möbelpackerin werden? Das ist nur konsequent.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Plasmabruzzler 20.03.2012, 08:09
5. Na und?

Zitat von sysop
Anna Maihoff rangiert 40-Tonner, bewegt mit ihrem Lkw Güter über die Autobahnen der Republik. Die 20-Jährige macht eine Ausbildung zur Berufskraftfahrerin - und ist damit eine Exotin im Business der harten Kerle.
Ich finde an solchen Artikeln störend, dass hier Wörter wie "Exotin" im "Business der harten Kerle" verwendet werden. So könnte der gemeine Leser denken, dass sie etwas unnatürliches oder sogar unanständiges macht. Sie hat sich den Beruf ausgesucht und Punkt. Offenbar fühlt sie sich in der Lage, die Arbeit auszuführen. Das ist doch keine Schlagzeile voller Wiederholung irgendwelcher Klischees wert (Oberbekleidung ohne Ausschnitt, "macht sich am Wochenende hübsch", usw.).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KnoKo 20.03.2012, 08:12
6.

Zitat von sysop
Anna Maihoff rangiert 40-Tonner, bewegt mit ihrem Lkw Güter über die Autobahnen der Republik. Die 20-Jährige macht eine Ausbildung zur Berufskraftfahrerin - und ist damit eine Exotin im Business der harten Kerle.
Ich weiß ja nicht, wie Frau Maihoff körperlich so drauf ist, aber dass Berufskraftfahrer fast ausschließlich männlich sind, hat einen Grund. Das ist nämlich ein harter Job, von dem die meisten Leute erstens keine Ahnung und zweitens völlig falsche Vorstellungen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weizenbier warrior 20.03.2012, 08:13
7. Nix 23 Prozent?

Sie erhält also nicht 23 Prozent weniger Gehalt als die Männer? Das wird uns doch täglich in den Medien gepredigt. Stimmt also doch nicht?

Und wo ist die Quotenforderung für diesen Job? Werden zahlreiche Frauen durch eine "gläserne Decke" im Transportgeschäft gehindert, diesen Job zu ergreifen?

:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steelbruch 20.03.2012, 08:19
8. toll!

Respekt, Respekt........weiter so:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radio_engineer 20.03.2012, 08:29
9. Gut so

Zitat von sysop
Anna Maihoff rangiert 40-Tonner, bewegt mit ihrem Lkw Güter über die Autobahnen der Republik. Die 20-Jährige macht eine Ausbildung zur Berufskraftfahrerin - und ist damit eine Exotin im Business der harten Kerle.
Sie trägt mit dazu bei, dass Frauen auch andere Jobs können als nur Vorstandsvorsitzende von Daxunternehmen sein zu wollen oder sich anderweitig die Berufs-Rosinen als Quotenfrau rauspicken. Vor solchen Frauen wie Anna M. habe ich hohen Respekt, weniger vor Kosmetik- und Friseusentussis. (Nebenbei: Auch junge Männer rangieren '40 Tonner', ist aber keine Frage der eigenen Körperkräfte sondern der Servo-Technik. Grips im Kopf muss allerdings vorhanden sein, bei ihr und bei ihm, wenn nicht, kracht's.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6