Forum: Leben und Lernen
Außergewöhnliche Geldanlage: Klamme Studenten verkaufen sich an Investoren
Till Böcker/ StudierendenGesellschaft Witten

Bis zu 48.000 Euro kostet ein Studium an der Privat-Uni Witten/Herdecke. Um das zu finanzieren, hatten Studenten eine Idee: Anleger investieren direkt in den akademischen Nachwuchs - allerdings mit sehr unsicheren Renditeaussichten.

Seite 3 von 3
einForist 16.12.2014, 01:18
20. Pfff

Sich für Schulden zu verkaufen ist doch nix neues, Schuldknechtschaft wirds genannt und durch diverse wirtschaftliche Einflechtungen in die Erklärungen bekommt es auch keine andere Bedeutung.
Das ist kein innovatives neues Modell, das ist alter Wein in neuen Schläuchen, mehr nicht.
Andere Menschen kämpfen für ihre Freiheit und ihr Recht auch Bildung und vernünftige Ausbildung. ...und manche haben offensichtlich im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst und fallen auf so einen Unfug rein.
Niemand sollte seine potentielle Arbeitskraft , Innovation oder Denkkraft an Unternehmen verscherbeln, um die Möglichkeit zu erhalten, eine vernünftige Ausbildung zu machen. Das ist ja schlimmer als im Mittelalter was der Kapitalismus hier momentan für Blüten treibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3