Forum: Leben und Lernen
Bafög-Erhöhung: Wanka gibt sich großzügig - in zwei Jahren
DPA

Bildungsministerin Wanka verspricht ab 2016 sieben Prozent mehr Bafög für Studenten und Schüler. Die überfällige Erhöhung kommt spät, doch sie löst viele drängende Probleme.

Seite 1 von 3
marthaimschnee 21.07.2014, 16:03
1.

7% in 4 Jahren ist ja unheimlich großzügig. Insgesamt dürfte es nichtmal den Anstieg der realen Lebenshaltungskosten ausgleichen, denn Studentenausgaben liegen normalerweise eher bei den Preistreibern (Wohnen, Lebensmittel, Energie) und nicht bei den inflationsfreundlichen Luxusgütern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zündkerze 21.07.2014, 16:08
2. Könnte auch mehr sein

Ich denke es wäre besser das Bafög wieder auf Volldarlehen umzustellen und die Erhöhung um 10 % aufzurunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olegb 21.07.2014, 16:17
3. ich hätte mich wirklich gefreut

wenn SPON erklärt hätte, was sich konkret ändert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noon44 21.07.2014, 16:22
4.

Na super, in zwei Jahren dann irgendwann mal... Außerden bleibt das angesprochene Problem der realen Studienzeit im Vergleich zu den zusammenphantasierten Regelstudienzeit weiter unangetastet. Spätestens seit der Bologna-Reform ist die Arbeitsbelastung so stark gestiegen, dass es zum Teil kaum möglich ist, nebenher noch einem Nebenjob nachzugehen und in Regelstudienzeit abzuschließen. Entsprechend privilegiert sind die, deren Eltern genug Geld für eine großzügige Unterstützung haben und für alle anderen wird es nur noch härter, im Vergleich konkurrenzfähig zu bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verhetzungsschutz 21.07.2014, 16:37
5. Das einzige Problem: die Umwertung aller Werte

Zitat von sysop
Bildungsministerin Wanka verspricht ab 2016 sieben Prozent mehr Bafög für Studenten und Schüler. Die überfällige Erhöhung kommt spät, doch sie löst viele drängende Probleme.
Der Student von heute denkt sich: hey, wozu ein unnützes Zusatzstudium "Soziales" nehmen? Ich beisse mich halt asozial eine Weile durch die Speicherriegel meiner Grundnahrungs-Smartphones durch, solange bis das Vitamin B seine volle Wirkung entfaltet und mir einen gesellschaftlichen Masterplatz im Enddarm eines Personalchefs von den DAX-Konzernen sichert. Dann muß mein übriges Geld nur noch einen steuerfreien Arbeitsplatz im Ausland finden. Einen Platz, wo ich kein statistisches Bundesamt brauche, das die 6 Prozent Inflation erst mit großem Propagandaaufwand in eine Rendite für das Alter umwerten muß...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wurzelbär 21.07.2014, 18:33
6. Wer sagt das diese Frau bis dahin

überhaupt noch im Amt ist ? Und wenn, wer erinnert sich noch an diese Aussage von heute. Das ist politische aktuelle "Rummlaberei" um dem Volk zu zeigen, man tut als Minister auch was. Ändern wird sich nichts, denn die Politik lebt von den Zwangsabgaben vom Volk die sie brauchen, um ihre Diäten, Pensionen, gepanzerte Autos, Personenschutz und sonstigen "Schnickschnack" bezahlen zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Saturn48 21.07.2014, 19:40
7. Warum nur

ist bei uns alles sooooo kompliziert?
Einfacher Vorschlag so was zu regeln
Alle bekommen zu einem festgeschriebenen Zinssatz ein Studien Darlehen
Welches nach beendetem Studium zurück gezahlt wird
Das Darlehen ist für Jeden Studenten egal wie arm oder reich seine Familie ist.
Über die max .Höhe kann man sich dann nochmal extra Gedanken machen
Somit sind mehrere Fliegen mit einer Klappe tot.
Niemand wird mehr holen als nötig
Die Studenten könnten ohne Nebenjobs studieren und nur studieren somit schnell fertig sein
Kneipenjobs würden wegfallen
Der ganze Amtsschimmel für Kontrolle und Verwaltung wäre nicht mehr
Das Eeeeeeeewigwe ausfülen von Anträgen wäre nur einmal
Ich höre auf ich mache mich unbeliebt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolffpack 21.07.2014, 21:04
8.

Zitat von Saturn48
Der ganze Amtsschimmel für Kontrolle und Verwaltung wäre nicht mehr Das Eeeeeeeewigwe ausfülen von Anträgen wäre nur einmal Ich höre auf ich mache mich unbeliebt
Keineswegs, ich wäre da auch für. Allerdings haben sie selbst auch den Grund geschrieben, warum das nie passieren wird: Bürokratie würde abgebaut werden. Das ist ein absolutes No-Go in Deutschland. Oder haben sie schon mal davon gehört, dass staatliche Stellen tatsächlich abgebaut und nicht nur "verlagert" wurden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kaiserp 21.07.2014, 21:58
9. nur der kleine Wurf

... ich warte noch auf das Bafög für alle. Notfalls sollte man für die, bei denen die Eltern angeblich zu viel Geld haben, den Rückzahlungsatz erhöhen. Ich persönlich fühle mich aber benachteiligt und mein Studium belastet meine Eltern in einem nicht geringem Maße. Neben dem Studium zu arbeiten ist bei einer Wohnung in München so oder so Pflicht. Den Rentnern schmeißt man das Geld hinterher und wir zahlen während dem Studium, und nach dem Studium doppelt und dreifach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3