Forum: Leben und Lernen
Bahnstreik trifft Schüler: Zu spät zur Abi-Prüfung
REUTERS

Schüler stehen um halb fünf auf, eine Rektorin schickt einen Notfall-Bus los: Zehntausende Abiturienten leiden unter dem Bahnstreik und haben Angst um ihre Reifeprüfung.

Seite 1 von 14
P-Centurion 06.05.2015, 10:13
1.

Warum sollten sie in einer freien, gerechten und demokratischen Gesellschaft Angst haben bei sowas? Leben wir in einem totalitären Land wo es dann einfach heißt "pech gehabt"?
Wenn diese Verspätungen nicht berücksichtigt werden, und demokratische Streiks dafür verantwortlich gemacht werden, läuft was ganz grundlegendes falsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
3-plus-1 06.05.2015, 10:16
2.

Na, wann kommen die ersten Kommentare, dass die Schüler doch bitte Solidarität zeigen sollen? So als Generalstreik gegen ihren "Arbeitgeber"?

Gut, die Schule wird das nicht interessieren. Da fällt man nur durch und reduziert seine Chancen im weiteren Lebensverlauf. Und selbst wenn man gerade noch rechtzeitig ankommt, ist das extrem schlecht für die Konzentration, wenn der Puls durch das permanente "Schafe ich's noch?" schon auf 180 ist.

Aber zumindest lernen die Schüler was für ihr eigenes Leben: Denke an dich selbst zuerst und schei**e auf das was für die anderen gut sein könnte. Heute gewinnt die GDL und du leidest, Morgen ist es wieder anders herum. Aber auf alle Fälle lass dich nicht von Gutmenschen einlullen, die dir ein schlechtes Gewissen reden wollen, weil du satt ÖPNV ab jetzt besser individual verkehrst.

Ist übrigens eine gute Gelegenheit mal die Führerscheinreform von 2013 näher zu betrachten. Seit dem kann man nun auch mit 16 Jahren 125er ohne Geschwindigkeitsbeschränkung fahren. Damit kommst du auch bei Bahnstreik an und fährst im Stau durch die Mitte. Rechtzeitig zu jeder Prüfung, auch später an der Uni. Das ärgert die Autofahrer? Na und? Wenn du dich heute ärgerst, schert sich da doch auch keine S*u drum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jetlag chinaski 06.05.2015, 10:16
3. Reifeprüfung

heisst es nicht umsonst. Liebe AbiturientenX, lasst euch was einfallen! Ihr schafft das! Ihr seid unsere Zukunft! Ich glaub an euch...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupidus 06.05.2015, 10:18
4.

kann man nicht warten bis alle da sind ? die situation gebietet doch ein wenig flexibilität. außerdem haben doch alle ein handy. da kann man anrufen und fragen was los ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hesekiel 06.05.2015, 10:18
5.

Mein Verstaendnis fuer den mittlerweile 8 (!) Streik der GDL seit Herbst 2014 ist schlicht erschoepft, dass auch Abiturienten bei einer derartigen Massnahme in Geiselhaft genommen werden wie jeder andere auf Zuege Angewiesene auch liegt dagegen in der Natur der Sache. Ein wenig mehr Augenmass haette insgesamt gut getan, um diesen "Arbeitskampf", der letztlich nur das Ueberleben einer Exotengewerkschaft retten soll, noch irgendwem begreiflich zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
strauch 06.05.2015, 10:21
6.

Die Bahn könnte den Streik genauso beenden in dem Sie endlich mal auf die Punkte über die die GDL verhandeln will eingeht. Tut sie aber nicht. Zum Streit gehören immer 2 die Bahn ist hier mindestens genauso in der Pflicht wie die GDL.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankDr 06.05.2015, 10:21
7. Ergänzung

In BaWü trifft es das Fachabi, zb am BK und die zentralen Abschlussprüfungen vieler Berufsausbildungen, die diese Woche sind

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marc87 06.05.2015, 10:22
8.

Was soll denn dieser Artikel? Natürlich leiden Abiturienten genauso wie viele andere unter den Bahnstreiks, aber man schafft es jawohl bei einem angekündigten Streik sich eine Alternative zu organisieren. So viel Eigenengagement kann man ja wohl noch irgendwie erwarten. Gerade bei solchen wichtigen Ereignissen im Leben sollte die Bereitschaft hierfür doch gegeben sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_seher59 06.05.2015, 10:24
9. Hilfe naht...

http://www.der-postillon.com/2015/05/nepal-schickt-500-not-lokfuhrer-nach.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14