Forum: Leben und Lernen
Belgien: Achtjähriger macht Abi - nun will er an die Uni
Getty Images

Laurent Simons will Chirurg oder Astronaut werden. Den ersten Schritt dafür hat er bereits gemacht und sein Abi abgelegt. Nun will er bald studieren - und das mit acht Jahren.

Seite 1 von 3
jkleinmann 01.07.2018, 15:54
1. Es ist nur zu hoffen,

dass er nicht irgendwann seine verpasste Kindheit vermisst. Ich bezweifle, dass diese übersprungen Entwicklungsschritte nicht zu massiven Persönlichkeitsproblemen führen werden.

Beitrag melden
lachina 01.07.2018, 16:37
2. Das Problem ist nicht,

dass er Entwicklungsschritte überspringt, sondern dass Hochbegabung nicht gleichmäßig auftritt. Der Junge kann gefühlsmäßig ein Achtjähriger und intellektuell ein 18jähriger sein. Nur - wie findet sich ein 8jähriger an der Uni zu Recht? Wird er Freunde finden? Oder bleibt er so was wie ein Curiosum, ein weisser Rabe?

Beitrag melden
zimond 01.07.2018, 16:57
3. Armer Kerl

Kein Kind sollte seine Kindheit so überspringen. Schule ist mehr als nur stumpfes Lernen von Fakten. Der Umgang mit seinen Mitmenschen zu lernen ist genauso wichtig wie der Stoff. Das wird ihm knallhart fehlen.

Beitrag melden
kuntergrau 01.07.2018, 17:22
4. Menschen sind verschieden, Kinder sind verschieden.

Manche Kinder haben im Alter von 6 Jahren Spaß daran lesen zu lernen, ohne dass sie dadurch aufhören, Kinder zu sein. Andere Kinder sind davon überfordert. Wieder anderen macht es Spaß, sich mit der Relativitätstheorie zu beschäftigen, und sie bleiben dabei glückliche Kinder ... oder werden gerade dadurch glücklich. Während andere auch als Erwachsene anscheinend nie begreifen, dass es glücklich machen kann, den Verstand zu gebrauchen.

Beitrag melden
utx79925 01.07.2018, 17:35
5.

Man liest ja immer wieder mal von 13 oder 14 Jährigen Hochbegabten die schon anfangen zu studieren aber 8 Jahre?????

Wie soll das den gegangen sein. Ein Artikel der die Hintergründe aufzeigt wie das überhaupt dazu kam das ein Kind einfach mal praktisch so gut wie alle Klassen überspringen kann wäre etwas was ich sehr interessant finden würde.


Man wird doch frühestens mit 6 Jahren eingeschult. Wenn die Begabung anscheinend von den Eltern vor dem Schulalter schon erkannt wurde wie geht man dann vor. Wendet man sich direkt ans Kultusministerium und bittet dass das 8 jährige Kind zum Abitur zugelassen wird mit Vorlageeines Intelligenztests und Gutachten? Ich finde das einfach schwer nachzuvollziehen.

Beitrag melden
mayazi 01.07.2018, 17:41
6. Kindheit

Mir scheint in vielen Diskussionen der Begriff "Kindheit" zu eng gefasst. Möchten die meisten Kinder in der Kindheit spielen? Ja, sicher. Möchten es alle? Nein. Wie man an diesem einen Beispiel sieht, gibt es auch Kinder, die ihre Kindheit anders verbringen möchten. Ich glaube, dass es für diese Kinder eben so gut ist, dass sie auf ihrem Weg Unterstützung und Ermutigung erfahren, wie für alle anderen Kinder auch.

Beitrag melden
PolitBarometer 01.07.2018, 18:16
7.

Och , herm, wieder so ein superintelligentes Kind, das die viel größeren Probleme des Lebens mit Sicherheit noch vor sich hat.

In Belgien hat man also nach sechs Jahren dann schon sein Abi. Das gibt zu denken, auch wenn man dort eine längere Form der Primarschule als in DE durchläuft.

Hier noch weitere Infos...
"Laurent Simons (8) aus Brügge (Belgien) vertieft sich lieber in komplizierte Formeln, liest zum Einschlafen medizinische oder mathematische Fachliteratur. Der superintelligente Knirps hat gerade sein Abi gemacht – und will jetzt studieren!
Die Grundschule schloss er mit sechs ab, wechselte dann aufs Gymnasium, raste im Turbo innerhalb von 18 Monaten durch die eigentlich sechs Schuljahre, büffelte zusammen mit 18-Jährigen für sein Oberstufen-Abschlusszeugnis."

Beitrag melden
awoth 01.07.2018, 18:23
8. Armer Junge!

Ich habe gelegentlich schon nit solchen „Wunderkindern“ zu tun gehabt. Fast alle haben das auch mit Bravour geschafft, was man für sie als Lebensplan konstruiert hst. Fast alle sind dann jedoch mit grössten psychischen Problemen ebenso grandios gescheitert.
Das sollte man KEINEM der Überfliegerchen antun!
In der Pubertät wird es grausam und dann noch schlimner.
Wer lässt sich zB schon gerne von einem 15 jährigen operieren?

Eltern und Wunderkinder: Wacht auf!!!

Beitrag melden
Sixpack, Joe 01.07.2018, 19:00
9. Mit sechs Jabi in Belgien...

Zitat von PolitBarometer
Och , herm, wieder so ein superintelligentes Kind, das die viel größeren Probleme des Lebens mit Sicherheit noch vor sich hat. In Belgien hat man also nach sechs Jahren dann schon sein Abi. Das gibt zu denken, auch wenn man dort eine längere Form der Primarschule als in DE durchläuft. Hier noch weitere Infos... "Laurent Simons (8) aus Brügge (Belgien) vertieft sich lieber in komplizierte Formeln, liest zum Einschlafen medizinische oder mathematische Fachliteratur. Der superintelligente Knirps hat gerade sein Abi gemacht – und will jetzt studieren! Die Grundschule schloss er mit sechs ab, wechselte dann aufs Gymnasium, raste im Turbo innerhalb von 18 Monaten durch die eigentlich sechs Schuljahre, büffelte zusammen mit 18-Jährigen für sein Oberstufen-Abschlusszeugnis."
Stimmt 6+6 = 4+8. Wahrscheinlich geben die 6+6 in Belgien das bessere Ergebnis, weil die Kinder langer Kind bleiben. Ja, es gibt ab und zu Hochflieger. Und? Soll in Deutschland natürlich wieder schlecht geredet werden. Lass das Kind einfach das machen wozu er Lust hat. Es gibt auch Kinder die mit 8 Jahren schon Gitarre spielen wie einen Rockstar.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!