Forum: Leben und Lernen
Belgien: Achtjähriger macht Abi - nun will er an die Uni
Getty Images

Laurent Simons will Chirurg oder Astronaut werden. Den ersten Schritt dafür hat er bereits gemacht und sein Abi abgelegt. Nun will er bald studieren - und das mit acht Jahren.

Seite 2 von 3
milkoutofpowder 01.07.2018, 19:03
10.

Er ist fokussiert und muss sich nicht jahrelang mit normalen Mitschülern rumärgern denn die stehen richtig unter Druck auf dem Weg zum Abi. Ok einige wickeln es ohne Probleme ab aber psychische Problem finden sich da auch sehr schnell. Mann könnte sagen er hat seine zeit sehr effizient genutzt und darauf kommt es doch an. Ob es motorisch zu Schreiner reicht? Wenn er mit dreißig sich selbst und die Welt versteht wäre der nächste Artikel angebracht, also Spon beobachten.

Beitrag melden
weltraumschrott 01.07.2018, 19:05
11. Das Problem ist doch offensichtlich...

... dass jemand, der nicht ins "normale" Raster passt, automatisch als gestört klassifiziert wird, bzw. mindestens schwere seelische Störungen prophezeit bekommt. Können wir nicht einfach Menschen so akzeptieren, wie sie sind? Die Schnelllerner genauso wie die Langsamlerner? Die Hochbegabten genauso wie die Tiefbegabten?

Beitrag melden
weltraumschrott 01.07.2018, 19:07
12. Das Problem ist doch offensichtlich...

... dass jemand, der nicht ins "normale" Raster passt, automatisch als gestört klassifiziert wird, bzw. mindestens schwere seelische Störungen prophezeit bekommt. Können wir nicht einfach Menschen so akzeptieren, wie sie sind? Die Schnelllerner genauso wie die Langsamlerner? Die Hochbegabten genauso wie die Tiefbegabten?

Beitrag melden
tommycologne 01.07.2018, 19:08
13. lol, es ist 1. Juni nicht 1. April

Selten so gelacht. Erst mit dem 4ten lebensjahr ist die Gehirnentwicklung soweit das ein kind zu ersten einfacheren überlegten, planerischen denkmustern und konzentrierten Handlungen in der lage ist und sich das Langzeitgrdächtnis Entwickelt. Und erst mit 5 Jahren entwickeln sich die logischen Fähigkeiten. Das müsste also pro jahr 3 schuljahre überspringen bzw. In einem jahr den stoff von 3 Schuljahren. Das ist schon zeitlich nicht zu schaffen. Also das ist entweder eine Ente oder der kleine ein ausserirdischer oder das kind ist schwer gestört (autistisch) und alleine nicht lebensfähig. Aber selbst wenn er ein savant wäre ist 8 Jahre extrem unwahrscheinlich....

Beitrag melden
lesheinen 01.07.2018, 19:13
14.

Hohe Intelligenz ist nicht strafbar. Ob ihm eine - seine - Kindheit fehlt, kann ich nicht beurteilen.
Aber wenn das so weitergeht und er in drei Jahren Chirurg ist, dann bitte nicht an einem Krankenhaus in meinem weiteren Umkreis.
Aber Spaß beiseite. Selbst wenn er jede zweite Klasse übersprungen hat, muss er die 12 - 13 jährige Schullaufbahn mit zwei Jahren begonnen haben. In einem Alter, wo Kinder noch nicht sauber sind. Ich will nicht den Begriff "Ammenmärchen" ins Feld führen, aber nicht nur Intelligenz, sondern auch Wissen werden bei jeglicher Prüfung, also auch beim Abitur, verlangt. Vom abstrakten Denken und Erkennen von Zusammenhängen mal ganz abgesehen.
Im übrigen gibt es viele Menschen mit einem IQ von 145, Wenn das die einzige Begründung für den vorzeitigen Abschluss ist, müssten reihenweise Achtjährige mit Abitur rumlaufen.

Beitrag melden
Swizzmachine 01.07.2018, 19:29
15.

"Laurent Simons will Chirurg oder Astronaut werden. Den ersten Schritt dafür hat er bereits gemacht und sein Abi abgelegt. Nun will er bald studieren - und das mit acht Jahren."

Klingt gut, und in 2 Jahren operiert der 10-jährige Chirurg dann an der Uniklinik. ;)

Beitrag melden
DerQQ 01.07.2018, 19:42
16. Unterforderung genau so schlimm!

Mir tun die dummen und intoleranten Leute hier leid. Es gibt über 7 Milliarden Menschen und jeder sollte so gefördert werden wie es richtig ist. Unterforderung kann genauso schlimm sein! Wenn er die Prüfungen für das Abi mit 8 Jahren besteht, dann hat er eben Abi. Seine Eltern scheinen zudem auch sehr vernünftig zu sein indem sie sagen, dass er auch Zimmermann werden kann, wenn er es will.

Beitrag melden
ulisulis 01.07.2018, 19:51
17. IQ=145? Wohl eher 180

Ein IQ von 145 bedeutet (bei Mittelwert 100 und Standardabweichung 15), dass etwa jeder 740. intelligenter ist.
Wenn ein IQ von 145 dafür reicht, mit 8 Jahren Abi zu machen, hätten wir demnach alleine in Deutschland jedes Jahr 1300 Achtjährige, die Abitur machen.
Nimmt man hingegen an, dass so ein Fall in ganz Europa einmal alle 5 Jahre vorkommt, also grob geschätzt bei einem von 20 Millionen Schülern, dann entspräche das einem IQ von 180.

Beitrag melden
frieda1975 01.07.2018, 21:35
18. Sehe ich ähnlich

Meine Tochter hat einen IQ von 139 und ist lange nicht so schnell, wie dieser Junge.Sie ist deutlich voraus, aber der muss ja absolut brillant sein. Ich meine aber, mal gelesen zu haben, dass man das irgendwann nicht mehr akkurat messen kann. Ich bin jedenfalls sehr beeindruckt.

Beitrag melden
katja78 01.07.2018, 21:38
19. Lasst Ihn doch

wenn er Spaß dran hat? Es sind eben nicht alle gleich. Und wenn der Knirps mehr Spaß an Physik als am Spiel mit Gleichaltrigen hat, warum soll er das dann nicht tun? Das Privileg der Kinder ist es ja gerade, das tun zu dürfen, woran sie Spaß haben. Und wer mit 8 Abitur macht, der ist da nicht nur von seinen ehrgeizigen Eltern hingetragen worden. Dazu braucht es mehr.

Absurd finde ich das Alter nicht. Wenn man davon ausgeht, dass seine Begabung spätestens mit drei, vier Jahren erkannt wurde. Auch in Deutschland lernt man in der Schule herzlich wenig. Schon ein begabtes Kind kann den Stoff schnell runterreissen. Ein hochbegabtes ist gnadenlos unterfordert.

Beitrag melden
Seite 2 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!