Forum: Leben und Lernen
Berlin zahlt Schülern eine Woche New York: Das fliegende Klassenzimmer
REUTERS

Mehr als 38.000 Euro hat die Fahrt einer Berliner Oberstufenklasse nach New York gekostet. Das Geld dafür kam aber nicht von den Eltern, sondern aus einem staatlichen Fördertopf.

Seite 17 von 29
michaelXXLF 04.11.2015, 20:11
160.

Eine wunderbare Neiddebatte hier. Berliner Hartzer und Ausländer(!) fliegen auf meine Kosten, mit meinen Steuern(tm) nach New York! Und die Ausländer locken mit solchen Stories, die sie mit ihren brandneuen iPhones zeitnah nach Syrien und Afghanistan und wer weiß wohin schicken, noch viel mehr Ausländer hierher nach Deutschland weil die ja alle so dumm sind zu glauben, hier gäbe es was geschenkt.
Bei einigen Leuten setzt es nur noch aus.

Sicher, die Sache ist übertrieben, aber sie war völlig legal und wurde von der zuständigen Behörde genehmigt. Ende der Diskussion. Regt euch lieber über solche Vorschriften auf!

Und ja, auch ich hätte natürlich gerne eine gesponsorte Reise! Jetzt vielleicht nicht gerade nach NYC aber weigern würde ich mich nicht. Bekomme ich aber nicht, so what? Das zerfrißt mich - im Gegensatz zu anderen - nicht innerlich und ich werde auch weiterhin Steuern zahlen, von denen auch einiges nach Berlin gehen wird.

Einen schönen Abend an alle Hater.

Beitrag melden
voteforchange2005 04.11.2015, 20:11
161. Danke Länderfinanzausgleich

Es ist schön, dass sich Berlin kostenlose Kitas und USA-Klassenfahrten leisten kann. Schade nur, dass der ganze Spaß auch über den Länderfinanzausgleich und damit von disziplinierten Geberländern wie Hessen gesponsort wird. Dafür werden z.B in Hessen die Beamtenbezüge gekürzt. Sehr verkürzt dargestellt finanzieren also hessische Lehrer aus der Privatschatulle USA-Reisen von Berliner Schülern. Da passt etwas nicht...

Beitrag melden
Bananenblau 04.11.2015, 20:18
162. Von Wirtschaft keine Ahnung

Lehrer, Sozialarbeiter und im Übrigen auch Journalisten sind zum überwiegenden Teil Grünenwähler. Das ist ein Riesenproblem, denn meistens haben sie von Wirtschaft keine Ahnung. Ich habe Lehrer getroffen, die noch nicht mal wussten, dass ihr Gehalt vom Steuerzahler bezahlt wird und die mir erzählt haben, sie würden doch auch Steuern zahlen. Die haben das System mit der Beamten-Einkommenssteuer gar nicht verstanden - dass es da lediglich um Umverteilung von einer Ebene zur nächsten geht.

Wir brauchen DRINGEND mehr Lehrer und Lehrerinnen in den Schulen, für die Wirtschaft kein böses Teufelszeug ist! Die derzeitigen Lehrer geben nämlich ihre "Auffassungen" an die Schüler weiter - und das Resultat sind dann die ganzen naiven Wähler....

Beitrag melden
genugistgenug 04.11.2015, 20:22
163. frech? von wegen, die 1. sinnvolle Ausgabe

die ich zu Berlin jemals gehört habe.
Oder hat schon jemand mal die Häppchen und Gläschen vom ehem. Partybürgermeister berechnet?
Aber schon komisch, da proleten dien nun 'frech' rum, als ob niemand die Unterlagen vorher geprüft und genehmigt hat. Oder dachten die etwa, die wollen vom BER fliegen, da sparen wir alles?

Beitrag melden
marsch73 04.11.2015, 20:22
164. Ich muss leider arbeiten

und meine Frau auch. Jeder 40 h die Woche. Plus Überstunden...Nach Abzug aller Steuern und Kosten bleibt genug für das normale Leben. Unser Jahresurlaub (der darf max. 2000 Euro insgesamt kosten) mehr Urlaub ist für den normalen Steuerzahler nicht drin. Wenn ich dann solch grotesken Begründungen höre.... Ich könnte kot.... Übrigens einfach mal auf die Website der Schule gehen. Traumhafte Klassenfahrten ohne Ende: http://www.rko.cidsnet.de/19-0-Klassenfahrt-8d.html
Amerika 2011 Paris London usw.
Meine Kinder müssten nach gründlicher Prüfung durch diesen Alt68iger Direktor zu Hause bleiben.

Beitrag melden
123xyz 04.11.2015, 20:23
165. Interessant

Wir sind eine 4 köpfige Familie mit 2 Verdienern . Wir könnten unseren beiden Gymnasiasten eine solche Klassenreise nicht finanzieren. Das hätte meinen Kindern sicher auch gefallen ... Merkste was?

Beitrag melden
experiencedsailor 04.11.2015, 20:23
166. Na dann haben die Schüler mal etwas

für´s Leben gelernt:
Die große Sause finanziert durch andere! Das scheint ja in Berlin Programm, also warum nicht gleich in der Schule damit anfangen. Ich bin schon überrascht, wie sportlich das so mancher Forist nimmt. Eigentlich könnte man ja noch einen drauf satteln: Warum nicht Australien, warum nicht vier Wochen, gute Gründe gibt´s immer.

Beitrag melden
altai 04.11.2015, 20:27
167. Die Bankenrettung

hat pro Bankenmitarbeiter 1000x mehr gekostet.

Beitrag melden
michaelXXLF 04.11.2015, 20:29
168.

Zitat von bluemetal
Die gesamte (!?!) Oberstufe hat völlig verarmte Eltern und dazu noch einen hohen Ausländeranteil ? Alleine das klingt für ein Gymnasium schon sehr unglaubwürdig.
Genau, wer arm ist oder Ausländer ist ja bekanntlich per se dumm und hat auf dem Gymnasium nichts verloren. Sowas finden sie auch im Ruhrgebiet oder in Bremen und Hamburg; in Bayern versucht man solche Mißstände natürlich zu vermeiden.

Beitrag melden
rico76 04.11.2015, 20:31
169. Toll

Lieber das Geld dafür verwenden, als in von Anfang an verpfuschte Projekte wie z.B. BER, Elbphilharmonie oder Stuttgart21. Und was sind schon 38.000 Euro im Verhältnis zu hunderten Milliarden Euro Steuergelder für o.g. Projekte. In Bildung ist das Geld bestens angelegt.

Beitrag melden
Seite 17 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!