Forum: Leben und Lernen
Berlin zahlt Schülern eine Woche New York: Das fliegende Klassenzimmer
REUTERS

Mehr als 38.000 Euro hat die Fahrt einer Berliner Oberstufenklasse nach New York gekostet. Das Geld dafür kam aber nicht von den Eltern, sondern aus einem staatlichen Fördertopf.

Seite 29 von 29
TheStarflyer 05.11.2015, 11:33
280. Genehmigung?

Ich sehe gar kein Problem dadrin, dass der Lehrer bzw. die Schule so eine teure Reise beantragt. Es gibt den Topf, beantragen kann man ja mal.
Aber WER hat denn dadrueber entschieden? Der Antrag haette ja auch abgelehnt werden koennen! Auch Deckelung. Ganz einfach, weil es noch viele andere Antraege gab, so dass einfach nicht genug Geld fuer alle da ist.
Oder hat am Ende kaum jemand anders sich ueberhaupt die Muehe gemacht, was zu beantragen?

Beitrag melden
lindenbast 05.11.2015, 11:35
281.

Zitat von axelhoeber
Hallo, Also da fahre ich lieber nach Stendal und sehe mir dort den Dom und den Markt mit dem Roland, der Kirche und dem Rathaus, die Breite Straße mit dem Ramelow und das Alte Dorf mit dem Ünglinger Tor an. Das Ünglinger Tor ist schöner wie die Freiheitsstatue und die Breite Straße gefällt mir dort auch besser wie der Broadway...
Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie gerne insbesondere in Deutschland Provinzialität moralisch überhöht wird.

Ich war übrigens noch nie in New York, und es steht auf meiner Liste "Was will ich noch gesehen haben, bis ich in die Kiste hopse" auch nicht schrecklich weit oben, aber deswegen muss ich es doch anderen nicht missgönnen und befinden, die könnten doch genausogut im Harz wandern statt in den Pyrenäen...

Beitrag melden
lindenbast 05.11.2015, 11:43
282.

Zitat von TheStarflyer
Ich sehe gar kein Problem dadrin, dass der Lehrer bzw. die Schule so eine teure Reise beantragt. Es gibt den Topf, beantragen kann man ja mal. Aber WER hat denn dadrueber entschieden? Der Antrag haette ja auch abgelehnt werden koennen! Auch Deckelung. Ganz einfach, weil es noch viele andere Antraege gab, so dass einfach nicht genug Geld fuer alle da ist. Oder hat am Ende kaum jemand anders sich ueberhaupt die Muehe gemacht, was zu beantragen?
Exakt das frage ich mich auch.

Beitrag melden
einuntoter 05.11.2015, 11:54
283. Fiskalischer Aspekt

Wenn die Lehrer die Reise nicht bezahlen mussten: Ist das ein geldwerter Vorteil der zu versteuern ist?

Beitrag melden
kuschkusch 05.11.2015, 11:58
284.

Zitat von SNA
Meine Frau und ich mit zwei Kindern sind das, was man Besserverdiener nennt. Natürlich erhalten wir (zu Recht) keine staatlichen Leistungen. Wir können uns eine solche Reise nach Abzug der Steuern nicht leisten...
Dann bleiben Ihre Kinder eben zu Hause. Die Mittelschicht ist eh der Selbstbedienungsladen für alle anderen.

Beitrag melden
g_bec 05.11.2015, 12:00
285. Humbug!

Zitat von rbn
aber das Geld ist bayrisches Steuergeld. Natürlich kann man Gelder aus dem Finanzausgleich verschwenden,, es wurde ja nicht von Berlinern erarbeitet. Ich verfluche den Tag, an dem Berlin zur Hauptstadt gemacht wurde, in Bonn als Hauptstadt wäre das nicht passiert.
Es ist KEIN "bayerisches Steuergeld"! Es ist stinknormales Steuergeld. In DEU erwirtschaftet. Und der Länderfinanzausgleich stellt sicher, dass das Pro-Kopf-Steueraufkommen in den Bundesländern (die ja quasi nur Verwaltungseinheiten Deutschlands sind) von Kap Arkona bis zur Zugspitze annähernd gleich sind.
btw: Liebe Bayern, beschwert Euch bei Eurem Kini, der Eure "Eigenstaatlichkeit" im 19. Jhd an Preußen verkauft hat, um Schlösser zu bauen.

Zum Thema: Coole Sache das. Das System mit den eigenen Waffen geschlagen. Und nach meiner Meinung sind diese 38.000€ in diesem Falle besser angelegt als die Millionen Steuergelder, mit denen die Privatschulen für die "Eliten" jährlich gesponsert werden.

Beitrag melden
Sixpack, Joe 05.11.2015, 12:00
286. Seid froh!!!

Mann kann immerhin froh sein dass es zumindest ein paar Leute gibt die über die Landesgrenze schauen. In Bayern glauben die Gymnasiallehrer dass die Kinder zweisprachig aufwachsen wenn Sie Bairisch und Deutsch lernen...

Beitrag melden
Seite 29 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!