Forum: Leben und Lernen
Berliner Plagiatsaffäre: CDU-Fraktion spricht Doktorschummler Vertrauen aus
dapd

Er hat auf dem Weg zum Doktor getäuscht, trotzdem darf er Fraktionschef bleiben: Der Berliner CDU-Abgeordnete Florian Graf konnte eine Vertrauensabstimmung in seiner Fraktion mit großer Mehrheit für sich entscheiden. Die Uni Potsdam hatte ihm zuvor den Doktorgrad aberkannt.

Seite 1 von 4
cassandros 03.05.2012, 14:43
1. Machen Sie Ihr Kreuz an der richtigen Stelle: dort, wo kein C ist

Zitat von sysop
Er hat auf dem Weg zum Doktor getäuscht, trotzdem darf er Fraktionschef bleiben: Der Berliner CDU-Abgeordnete Florian Graf konnte eine Vertrauensabstimmung in seiner Fraktion mit großer Mehrheit für sich entscheiden. Die Uni Potsdam hatte ihm zuvor den Doktorgrad aberkannt.
In 2 Bundesländern finden noch in diesem Monat Landtagswahlen statt. Diese Entscheidung der CDU ist eine echte Entscheidungshilfe für noch unentschlossene!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ecce homo 03.05.2012, 14:44
2. Das hat System

Zitat von sysop
Er hat auf dem Weg zum Doktor getäuscht, trotzdem darf er Fraktionschef bleiben: Der Berliner CDU-Abgeordnete Florian Graf konnte eine Vertrauensabstimmung in seiner Fraktion mit großer Mehrheit für sich entscheiden. Die Uni Potsdam hatte ihm zuvor den Doktorgrad aberkannt.
Das hat System.
Plagiate scheinen wohl Usus bei unseren Politikern zu sein.
Ist wohl lange Zeit nicht aufgefallen und dann zu einer allgemeinen Praxis geworden.
Dank der Internet-Community und dem Fall Guttenberg schaut man jetzt wohl etwas genauer nach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinmein 03.05.2012, 14:46
3. außer Tiernahrung

Zitat von sysop
Er hat auf dem Weg zum Doktor getäuscht, trotzdem darf er Fraktionschef bleiben: Der Berliner CDU-Abgeordnete Florian Graf konnte eine Vertrauensabstimmung in seiner Fraktion mit großer Mehrheit für sich entscheiden. Die Uni Potsdam hatte ihm zuvor den Doktorgrad aberkannt.
CDU - die Partei der Raubkopierer. Für alle, die auch mal Fünfe gerade sein lassen können.

(ausgenommen Filme und Musik)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Methados 03.05.2012, 15:04
4. .

Zitat von sysop
Er hat auf dem Weg zum Doktor getäuscht, trotzdem darf er Fraktionschef bleiben: Der Berliner CDU-Abgeordnete Florian Graf konnte eine Vertrauensabstimmung in seiner Fraktion mit großer Mehrheit für sich entscheiden. Die Uni Potsdam hatte ihm zuvor den Doktorgrad aberkannt.
am schlimmsten ist ja die dreistigkeit, mit der er versucht hat, das thema herunter zu spielen. von wergen "wäre ihm nicht aufgefallen"
menschen so knallhart ins gesicht zu lügen, das bedarf schon einer gewissen art.
wenn ich erwischt wurde beim spicken, so hat man es zugegeben und beim nächsten mal hat man es besser gemacht - oder auch nicht.
aber so dummdreist leugnen - das ist echt krass und kein vernünftiger mensch wird ihm das abkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ankus 03.05.2012, 15:32
5. Beweis

Das Zuammenhalten der Politiker in der neuerlichen Affaere eines Plagiators, also eines "Kollegen" dessen Phantasie sich auf das Abschreiben bei anderen beschraenkt, zeigt diese Damen und Herren als das was sie sind, als eitle Blender.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
levitian 03.05.2012, 16:20
6. Solche Menschen verdienen unser aller Vertrauen!

Zitat von sysop
Er hat auf dem Weg zum Doktor getäuscht, trotzdem darf er Fraktionschef bleiben: Der Berliner CDU-Abgeordnete Florian Graf konnte eine Vertrauensabstimmung in seiner Fraktion mit großer Mehrheit für sich entscheiden. Die Uni Potsdam hatte ihm zuvor den Doktorgrad aberkannt.
Das sind doch genau die Vorbilder, die unsere Jugend braucht: täuschen, tricksen, betrügen und sich dann vom Steuerzahler aushalten lassen. Und, selbstverständlich, über die eigene Vergütung selbst bestimmen. Gute Nacht, Deutschland, du liebgewonnene Bananenrepublik ohne Bananen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
levitian 03.05.2012, 16:24
7. Fortsetzung folgt!

Zitat von ecce homo
Das hat System. Plagiate scheinen wohl Usus bei unseren Politikern zu sein.
Und ob. Später übernehmen die Plagiateure dann die Gesetzestexte eins zu eins von den Lobbyisten. Ist doch irgendwie praktisch, schließlich hat man selber ja auch nicht die geringste Ahnung von der Materie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jolip 03.05.2012, 17:04
8. Klasse

Zitat von levitian
Und ob. Später übernehmen die Plagiateure dann die Gesetzestexte eins zu eins von den Lobbyisten. Ist doch irgendwie praktisch, schließlich hat man selber ja auch nicht die geringste Ahnung von der Materie.
Wenn ich diesen Ihren Post lese, werde ich, wie mir von unseren neoliberalen Mitforisten oft unberechtigt unterstellt wird, diesmal echt neidisch, dass ich nicht selbst auf diesen genialen Vergleich gekommen bin.

Vielen Dank.
jolip

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MKasp 03.05.2012, 17:10
9. Und jetzt ...

... spreche noch einer von einer gezielten Kampagne der Opposition gegen die Konservativ-Liberalen. Die BEKENNEN sich sogar offen dazu, dass sie Wissenschaftsbetrüger besonders wertschätzen.

Danke für dieses klare, sicherlich wertkonservative Bekenntnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4