Forum: Leben und Lernen
Berufsbildungs-Bericht: Deutschland gehen die Lehrlinge aus
DPA

Das Ausbildungssystem in Deutschland gerät aus den Fugen. Obwohl die Wirtschaft nach Lehrlingen ruft, bleibt eine Viertelmillion ohne Chance auf einen Platz. Die Zahl der Azubis sinkt auf einen historischen Tiefstand.

Seite 29 von 29
kielerin78@icqmail.com 09.04.2014, 08:03
280. Berufsbildungsbericht komplett durchgelesen

Zitat von sysop
Das Ausbildungssystem in Deutschland gerät aus den Fugen. Obwohl die Wirtschaft nach Lehrlingen ruft, bleibt eine Viertelmillion ohne Chance auf einen Platz. Die Zahl der Azubis sinkt auf einen historischen Tiefstand.
Was auffällt, wenn man sich erstmal durch die Propaganda durchgewühlt hat:

1. Die Deutschen Firmen wollen keine Jugendlichen mit Migrationshintergrund einstellen.

2. die Branchen mit Azubimangel sind ALLES Niedriglöhnerbranchen mit schlechten Arbeitsbedingungen, sie sind zeitgleich die Branchen, wo es die MEISTEN ABBRECHER gibt. Warum will man Kinder zwingen, sowas zu lernen. Selber Schuld haben diese Gastro-Branchen, Reinigungsgewerbe etc... Sie könnten außerdem statt Azubis bessere Löhne zahlen UND dann Erwachsene einstellen.

3. die regionale Verteilung, in Norddeutschland fehlen in manchen Gegenden extrem viele Plätze, ebenso in Ost-DE. Allein im Süd-DE ist ein Mangel. Warum eröffnen Firmen nicht Zweigstellen im Osten oder Norden. Ich kann jeden Jugendlichen verstehen, der ja mit 16!!! oder so ähnlich nicht allein nach Bayern möchte.

Dann soll man sich eingestehen, dass Ausbildung eh nur noch für Ältere ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berg 09.04.2014, 09:28
281.

Zitat von th.enz
Sie würden sich wundern in punkto Dachdeckerfirma. Der Umgangston auf dem Bau mag vereinzelt etwas rauh und blumig im Idiom sein, die Anforderungen an einen ordentlichen Dachdecker sind allerdings hoch. Täuschen Sie sich nicht: ...
Ihrer Schilderung nach: für Dachdecker gilt: nach und nach runter von den Dächern. Die Firmen sollten diese Männer einsetzen für Kundenbetreuung, Baustellenaufmaße, Materialberechnungen, Auftragskontrollen, Baupfuschvermeidung, Übergaben, Protokolle und als Lehrausbilder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romaval 13.06.2014, 12:27
282. Natürlich hat es sich

herumgesoprochen, daß eine Ausbildung in einem Großbetrieb andere Zukunftschancen hat als AZUBI in einer Bäckerei etc...Da werden Seminare,Auslandspraktika, Wochenend Betriebsausflüge in eine andere europäische Niederlassung geboten und vor allem geregelte Arbeitszeiten und entsprechende Aufstiegschancen.Was macht ein ausgelernter Bäcker? Den Meister...und dann? Selbständig? An jeder Ecke gibt es Backfactories etc.......Die guten Positionen nehmen bei Handwerksbetrieben meist die Kinder des Inhabers ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 29 von 29