Forum: Leben und Lernen
Bildungsministerin Karliczek auf Sommerreise: Die Glücklose
Ina Fassbender/ AFP

Milchkannen, Digitalpakt und nun die Diskussion um die geplante Fabrik für Batterieforschung in Münster: Die Amtszeit von Bildungsministerin Anja Karliczek gleicht einer Achterbahnfahrt. Hat sie ihren Weg gefunden?

Seite 1 von 4
Marin Wood 12.07.2019, 21:06
1. Warum, Frau Bundeskanzlerin?

Sie mag ein herzlicher Mensch sein. Als Ministerin für Wissenschaft, Forschung, Innovation usw. ist sie jedoch komplett ungeeignet, denn sie versteht nicht oder nur mit Mühe worum es beim Wissenschaftsstandort Deutschland geht. Es bleibt ein Rätsel, warum eine wissenschaftsaffine Kanzlerin ausgerechnet eine wissenschaftsferne Ministerin etabliert hat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jufo 12.07.2019, 21:48
2. Netter Versuch

Dieser Artikel ist ein netter Versuch Frau Karliczek sympathisch erscheinen zu lassen. Wissenschaft und Bildung ist aber nicht ihr Terrain und bei der Auswahl spielte nicht Kompetenz eine Rolle sondern Proporz bezüglich Geschlecht und Region. Da das aktuelle Kabinett einige Figuren beschäftigt die auf diese Weise in ihre Ämter gekommen sind ist die aktuelle Politik überwiegend schlecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bibendumx 12.07.2019, 22:28
3. zum Fremdschämen

Weiblich, katholisch, NRW - und da mal Ostwestfalen, dies waren die Qualifikationskriterien für das Ministeramt.
Was aber wirklich ärgerlich ist: Wer kam auf die Idee ausgerechnet Frau Karliczek zu fragen? Und was das allerpeinlichste ist: Frau Karliczek traute und traut sich dieses Amt zu und sagte nicht Nein. Unfassbar! Das und die Kungelei um den europäischen Kommissionspräsidenten lässt einen an der "Demokratie" noch verzweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bibendumx 12.07.2019, 22:29
4. zum Fremdschämen

Weiblich, katholisch, NRW - und da mal Ostwestfalen, dies waren die Qualifikationskriterien für das Ministeramt.
Was aber wirklich ärgerlich ist: Wer kam auf die Idee ausgerechnet Frau Karliczek zu fragen? Und was das allerpeinlichste ist: Frau Karliczek traute und traut sich dieses Amt zu und sagte nicht Nein. Unfassbar! Das und die Kungelei um den europäischen Kommissionspräsidenten lässt einen an der "Demokratie" noch verzweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benhadschiomar 12.07.2019, 23:42
5. Von Wissenschaft und Hochschule

hat die Dame keine Ahnung. Eine schlichte Fehlbesetzung - wie so manch anderer, der zurücktreten sollte, bevor er zurückgetreten wird. Wie kann eine Medizinerin Verteidigungsministerin sein, ohne je gedient zu haben? Wie kann eine Frau Nahles mit ihren pubertären Sprüchen eine SPD führen? Mir scheint, das hat System bei uns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus333 12.07.2019, 23:49
6. Frau Merkel und die Wissenschaft

Aus dem, was Frau Merkel in den letzten Jahren getan und gesagt hat, würde ich schliessen, dass sie nicht wissenschaftsaffin oder wissenschaftsfreundlich ist. Nur weil sie Physik studiert hat, heisst das noch lange nicht, dass sie das mit Herzblut getan hat. Aus meiner Erfahrung kommen rund 50% der Studenten aus anderen Gründen in die Wissenschaft und am Ende hassen sie den Job. Warum wohl hat Frau Merkel die Wissenschaft verlassen? Wie hieß es in der ZEIT: "Ein solcher Erfolg blieb Angela Merkel in der Wissenschaft versagt. Das Resultat ihrer Arbeit fällt eher bescheiden aus..."
https://www.zeit.de/2005/29/B-Merkel/komplettansicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sgrettche 13.07.2019, 00:00
7. So langsam beschleicht mich der Gedanke,

So langsam beschleicht mich der (durchaus erfreuliche) Gedanke, dass Angela Merkel mit der Beendigung ihrer eigenen politischen Karriere auch die CxU ihrem Ende zuführen will. Derzeit sind aus dieser Partei tatsächlich fast nur unfähige/ungeeignete Minister*innen in Regierungsverantwortung, wie uns nun auch dieses Beispiel hier zeigt. Wie schaffen es diese Menschen in solche Ämter?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Profdoc1 13.07.2019, 00:23
8. Es hilft doch nichts...

Frau Karliczek mag nett sein und auf Menschen zugehen. Als Wissenschaftsministerin ist Sie ein Totalausfall, inbesondere wenn sie auf akademischen Terrain versucht zu kommunizieren (vgl. letzte Sätze ihres Artikels). Diese Sätze sind es die uns in der wiss. Gemeinde fassungslos machen. Warum wird die Dame nicht wenigestens korrekt gebrieft? Oder wird sie das, und es funktioniert nicht.

Es hilft nichts - Frau Karliczk findet sicherlich bessere Aufgaben in der Politik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernix49 13.07.2019, 01:49
9. Merkels Ausritt ins Gelände

Für eine Hotelkauffrau sicher ein gut dotierter Job, aber für einen Doktor der Physik ein Beweis, das auch der Dr. keinen Ausweis bietet,
um sachgerecht sein Personal auszusuchen. Dr. Merkel: 0 Punkte!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4