Forum: Leben und Lernen
Bizarrer Erlass zum Turbo-Abitur: Bildungsminister Klug in Erklärungsnot

G9 nur für Labile? Das schleswig-holsteinische Bildungsministerium verschickte einen seltsamen Erlass zum neunjährigen Gymnasium: Interessierte Eltern sollten den psychischen Gesundheitszustand ihrer Kinder bescheinigen lassen. Jetzt rudert der Bildungsminister zurück.

si_tacuisses 07.02.2011, 18:30
1. Bildungsminister

Zitat von sysop
G9 nur für Labile? Das schleswig-holsteinische Bildungsministerium verschickte einen seltsamen Erlass zum neunjährigen Gymnasium: Interessierte Eltern sollten den psychischen Gesundheitszustand ihrer Kinder bescheinigen lassen. Jetzt rudert der Bildungsminister zurück.
Toll. Muss man dafür eigentlich irgendeine
Qualifikation nachweisen oder reicht das normale FDP-Parteibuch aus ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rainer Helmbrecht 07.02.2011, 18:40
2. Für ein titelfreies SpOn-Forum.

Zitat von si_tacuisses
Toll. Muss man dafür eigentlich irgendeine Qualifikation nachweisen oder reicht das normale FDP-Parteibuch aus ??
Interessierte Eltern sollten den psychischen Gesundheitszustand ihrer Kinder bescheinigen lassen. Da Politiker im allgemeinen älter sind, braucht man dazu nicht die Eltern, aber die Parteivorsitzenden könnten diesen Antrag auch stellen.

Das könnte viele Missverständnisse zwischen Volk und Führer beseitigen;o).

MfG. Rainer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benjowi 08.02.2011, 06:35
3. Diese Bescheinigung wird höchstens anderswo dringend gebraucht!

Es scheint mir offensichtlich sinnvoller zu sein, wenn der Verantwortliche für diesen Unsinn selbst eine solche Bescheinigung über die "physische und psychische" Eignung für sein Amt vorlegen würde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohne_sorge 08.02.2011, 07:54
4. Kein Titel

Zitat von si_tacuisses
Toll. Muss man dafür eigentlich irgendeine Qualifikation nachweisen oder reicht das normale FDP-Parteibuch aus ??
Wenn ich von Bayern ausgehe, so wird der unfähigste Politiker Kultusminister, da die anderen Ressorts meist als wichtiger angesehen werden. Da schon die anderen Minister meist frei von jeglichem Wissen sind, bedeutet das traditionell nichts Gutes...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pudel_ohne_mütze 08.02.2011, 09:00
5. messerscharfe Schlussfolgerung :

Zitat von ohne_sorge
Wenn ich von Bayern ausgehe, so wird der unfähigste Politiker Kultusminister, da die anderen Ressorts meist als wichtiger angesehen werden. Da schon die anderen Minister meist frei von jeglichem Wissen sind, bedeutet das traditionell nichts Gutes...
in Berlin haben wir ein unerschöpfliches Reservoir potentieller
Kultusminister sitzen.
Da brauchen wir uns um die Bildung unserer Kinder keine Sorgen
mehr zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demanipulator 08.02.2011, 11:31
6. übliche Methode

Zitat von sysop
G9 nur für Labile? Das schleswig-holsteinische Bildungsministerium verschickte einen seltsamen Erlass zum neunjährigen Gymnasium: Interessierte Eltern sollten den psychischen Gesundheitszustand ihrer Kinder bescheinigen lassen. Jetzt rudert der Bildungsminister zurück.
Auch wenn sich der Minister/das Ministerium rausredet. Die Taktik zunächst Volkes Wille scheinbar anzuerkennen und umzusetzen und dann mit dem "Kleingedruckten" in den 100-seitigen Antragsformularen wieder zurückzunehmen hat doch seit langem Methode. Man stellt sich wirkungsvoll ans Pult "beschenkt" die Wähler und lässt von den Bürokraten Monsterformulare entwickeln, in denen Voraussetzungen kreiert werden, die kein normaler Antragssteller erfüllen kann. So spart man sich die bereitgestellten Fördermittel, kann sich dummstellen und behaupten, daß die Beträge nicht in Anspruch genommen wurden und verkünden, daß die Wahlversprechungen eingehalten wurden.

Alles abgekartet! Hat hier bloß nicht so reibungslos geklappt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren