Forum: Leben und Lernen
Blauer Brief: Britische Schulleiterin mahnt Pyjama-Eltern ab
plainpicture/ Dona

Rektorin Kate Chisholm hat genug: Ständig beobachtet sie Eltern, die noch im Schlafanzug stecken, wenn sie ihre Kinder an der Schule absetzen. Nun schrieb sie einen Brandbrief, die Elternschaft reagiert gespalten.

Seite 1 von 13
ratem 27.01.2016, 17:16
1. Also lieber ganz ohne Pyjama?

Also wäre es besser, die Eltern kämen ganz ohne
Pyjama, oder sie brächten ihre Kinder erst gar nicht zur Schule?

Mal ehrlich ... wenn man sonst keine Probleme hat, dann macht man sich welche.

Solange die Eltern nicht derart gekleidet in die Schule hinein gehen, überschreitet die Frau Schulleiterin eh bei weitem ihre Kompetenzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nomac 27.01.2016, 17:35
2. Angstfrei

Heute beim DM: Vor mir ein junger Mann in - tja, was? - Jogginghose, vielleicht. In jedem Fall Freizeit-, nicht Sportbekleidung. Mir ging durch den Kopf, dass ich als Kind immer diesen Alptraum hatte, bei dem ich aus Versehen im Schlafanzug zur Schule ging... Ist mir aber nie passiert. Offensichtlich lebt es sich heute angstfreier. (Ich hatte aber kurz überlegt, ihm diese Geschichte zu erzählen.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli118 27.01.2016, 17:35
3. Anmassend

Würde ich einen solchen Brief von der Schule bekommen, würde ich erst recht im Pyjama auftauchen (was ich ansonsten nie machen würde). Wenn es um Versammlung innerhalb der Schule geht, OK, da hat die Schule Hausrecht, und kann auch auf angemessene Kleidung pochen. Aber wie ich aussehe, wenn ich mein Kind vor der Schule absetze, geht die Schule einen feuchten Kehrricht an. Über soviel Anmassung kann ich mich echt aufregen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
notbehelf 27.01.2016, 17:42
4. Wieso?

Wieso ist ein Pyjama nicht "ausgehtauglich"? Es gibt Pyjamas, die sehen sehr viel besser aus als so manch anderes Outfit.... In China ist das auch gang und gäbe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolleb 27.01.2016, 17:46
5.

Wenn Eltern ihre Kinder zur Schule bringen, weis ich nicht wen ich mehr bedauern soll, die Eltern oder die Kinder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfredjosef 27.01.2016, 17:50
6. upper class oder was?

Das geht die Schulleiterin doch einen feuchten Kehrricht an, wie andere Erwachsene in ihrer Freizeit herumlaufen. Solange sie das Schulgelände nicht betreten. Vielleicht - oder sogar wahrscheinlich - handelt es sich ja um einen stillen Protest gegen die hässlichen Schuluniformen: "Graue Hose, roter Blazer, schwarze Schuhe" - wer will denn so rumlaufen? aj

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mikrohirn 27.01.2016, 17:50
7. Manche müssen ihre beschränkte Nase

einfach in anderer Leute Pyjamas stecken und kommen sich dabei auch noch groß vor. Es geht die jeweilige Gesellschaft einen feuchten Dreck an (muss ich mal so deutlich schreiben), wie sich die jeweiligen Mitglieder anziehen! Das gehört zur freien Persönlichkeitsentfaltung und die ist ein Menschenrecht. Kappeh?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 27.01.2016, 17:51
8. Ich Glücklicher

Mir könnte das nicht passieren. Ich besitze weder Pyjama noch Bademantel, da diese absolut überflüssige Kleidungsstücke sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joshuaschneebaum 27.01.2016, 17:55
9. Pyjama-Party

Hier hilft nur noch Pyjama-Party.
Oder besser gleich: Hubschraubereinsatz!

Auf jeden Fall: mit viel Tatütatata, eventuell aber für die Schulleitung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13