Forum: Leben und Lernen
Brandbrief zu EU-Austritt: Britische Universitäten fürchten ungeregelten Brexit
REUTERS

"Eine der größten Bedrohungen, denen unsere Unis je gegenüberstanden": Mehr als 150 britische Hochschulen warnen vor einem ungeordneten Brexit. Förderungen in Milliardenhöhe könnten wegbrechen.

Seite 8 von 8
lanzelot72 06.01.2019, 01:35
70.

Zitat von DOC0511
Also die Überheblichkeit haben eher die vielen deutschen Foristen gepachtet, die hier ständig über das UK lästern. Ein bisschen nüchterne Zurückhaltung täte auch vielen Deutschen gut. Ihr überschätzt euch
Können Sie das irgendwie begründen, oder haben Sie nur grundsätzlich etwas dagegen, daß ein Deutscher in einem deutschen Forum eine Meinung äußert? Vor allem dann, wenn diese Meinung Ihrem eigenen Weltbild widerspricht?

Beitrag melden
jj.ll. 06.01.2019, 06:32
71. @spaceagency

Zitat von spaceagency
sie werfen mir vor dass ich Genf auf den dritten anstatt 5. Plstz gestellt habe in Europa....und dass ich über eine Vereinbarung geschrieben habe, die nach hartem Brexit in Kraft tritt. Haben Sie keine grössern Probleme als Haarspalterei zu betreiben. Ob Genf 3. oder 5. auf dem Kontinent ist spielt keine Rolle und zeigt nur auf, dass die Schweiz als Finanzplatz WESENTLICH grösser ist als Deutschland mit 10 mal mehr Einwohner. ................. Warum finden Sie das soooo wichtig. Bleiben Sie bei ihrer Überzeugung aber lassen Sie mich mit ihrer Argumentation in Ruhe. Dieses kindische Aufzeigen von kleinsten Fehlern ist weder interessant noch amüsant sondern zeigt höchstens ihre Diskussionskultur auf. ....................
Warum werde ich meine Ueberzeugung nicht los, dass Sie (sued-)italienischer Abstammung sind.
Faehrt dir ein Italiener ins Auto, dann besteht er darauf: es ist und es war auch nichts. Und wenn etwas ist, dann war es auf keinen Fall er nicht er.
Wer von anderen andauernd Quellen und genaueste Informationen verlangt, der sollte bei eigenen Aussagen doch wohl ganz genau sein!

Beitrag melden
freigeist1964 06.01.2019, 15:22
72. Ob geregelter Brexit oder ungeregelter Brexit

was macht hier den Unterscheid aus? Nach dem Vollzug des Brexit werden die britischen Universitäten und nicht mehr von der EU gefördert! Ob der Brexit nun geregelt oder ungeregelt vonstatten gegangen ist spielt dann keinen Rolle mehr !!

Beitrag melden
DOC0511 06.01.2019, 17:18
73. @lanzelot72

Meinungsfreiheit gilt, mache ja selbst davon Gebrauch, kluger Kopf. Aber lesen Sie mal jeweils die Kommentare betreffend Brexit. Da strotzt es nur so von unsachlichem UK-Bashing. Das finde ich ziemlich kindisch, sorry, meine Meinung

Beitrag melden
ramuz 06.01.2019, 19:41
74. Allereinfachste Frage:

Zitat von DOC0511
Meinungsfreiheit gilt, mache ja selbst davon Gebrauch, kluger Kopf. Aber lesen Sie mal jeweils die Kommentare betreffend Brexit. Da strotzt es nur so von unsachlichem UK-Bashing. Das finde ich ziemlich kindisch, sorry, meine Meinung
Zitat nach DOC0511 :
"Aber lesen Sie mal jeweils die Kommentare betreffend Brexit. Da strotzt es nur so von unsachlichem UK-Bashing."
Wo?
Und wenn Sie keine Belege in Ihrem nächsten Beitrag haben, ist meine Frage natürliche reinstes DOC0511-bashing... berechtigtes, b.t.w. ....

Beitrag melden
DOC0511 06.01.2019, 20:50
75. @ramuz

Wo die Belege zu finden sind, lesen Sie bitte in meinem letzten Kommentar. Allereinfachste Antwort

Beitrag melden
chaosimall 06.01.2019, 22:22
76. Liebe Mitdebattierende,

da es hier um Hochschulen geht dachte ich wir diskutieren hier auf einem akademischen Niveau. Dazu gehört, das jede Meinung gleichberechtigt ist, sie muss sich aber um Substanz und ein gewissen Niveau im Denken bemühen. Dazu gehört auch von den eigenen persönlichen Lebenserfahrungen abstrahieren zu können und die Diskussion auf den Punkt zu richten um den es ursprünglich geht. Das fehlt mir hier offen gestanden. Ich persönlich habe während meiner Studienzeit wunderbare Erfahrungen in Spanien und Frankreich gemacht. Ich mag England, seine Eigenheiten und Schrulligkeiten, aber die französische Herrenmode fand ich doch immer schöner als die die britische. Gut, die italienische ist noch schöner. Darum geht es hier aber nicht. Im Beitrag ging es um die Sorge der britischen HSen. In ihrer Breite sind sie eben nicht selbstfinanziert und ihre Forschung bedarf mangels eigener staatlicher Mittel der europäischen Forschungsförderung. Natürlich kann man in Großbritannien wunderbare Studien- und Forschungserlebnisse haben, in den Eliteunis zumal und gerade da wunderbare Rahmenbedingungen vorfinden. Das sollte einem aber weder den Blick auf die gesamte Wissenschafts- und Forschungslandschaft in GB verstellen noch darauf worum es im Kern des Artikels ging. Denken ohne Leidenschaft ist wie liebloser Sex aber Leidenschaft ohne Denken ist auch Sex ohne Liebe. Beides sollten wir hinter uns gelassen haben.

Beitrag melden
gartenkram 07.01.2019, 07:40
77. Wie spät?

Zu spät. Jetzt jauken die briten über die negativen auswirkungen des von ihnen gewählten brexits? Warum? Weil die fördermiöliarden dann wegfallen? Dumm gelaufen. Hätten mehr menschen auf der insel sich schlau gemacht statt ihren politikern zu glauben, was für wine tolle zukunft sie haben, dann wäre schon das referendum anders ausgegangen. Bezeichnend, dass die politiker, die am lautesten den brexit propagiert haben, nach dem referendum abgedanke haben. Selbst schuld, kein mitleid.

Beitrag melden
YoRequerrosATorres 07.01.2019, 09:38
78. Jaja, so eine Woche vor der Abstimmung...

...ist das aber ein wenig knapp mit den Bedenken. Früher ist halt besser. Aber das trifft auch auf die britischen Milchbauern, die schottischen Schäfer, alle Autobauer und die komplette Serviceindustrie sowieso zu. Nicht nachgedacht? Pech gehabt.....

Beitrag melden
Seite 8 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!