Forum: Leben und Lernen
Campus-Studie: Tiermediziner büffeln am meisten, Soziologen am wenigsten
DPA

Wie viel Zeit kostet mich mein Studium? Der aktuelle Studentensurvey zeigt, wie viele Stunden angehende Zahnmediziner, Soziologen, Elektrotechniker wöchentlich arbeiten. Und was sie sich für ihre Zukunft wünschen.

Seite 2 von 15
FocusTurnier 28.10.2014, 11:11
10. Vielleicht lernen Soziologen weniger...

...weil sie in der Zwischenzeit immer wieder die verdammten "traditionellen Muster" aufbrechen wollen. Da hält vom Lernen ab....

Beitrag melden
Vana 28.10.2014, 11:13
11. Und was lernt man als Soziologie-Student?

Ich glaube keiner Statistik, die ich nicht selber gefälscht habe.
Ja, ich habe Soziologie studiert. Und abgeschlossen. Ich hatte 22 SWS (Semesterwochenstunden), dazu kamen ungefähr noch 22 Stunden Vor- und Nachbereitung, sowie mein Job, um mir das Studium überhaupt leisten zu können. Um mich herum ging es meinen Kommilitonen ähnlich.
Allerdings gab es viele "Soziologie-Stundenten", die eigentlich nur Wartesemester abgesessen haben, um danach Medizin, Jura oder ähnliches studieren zu können. Die strengen sich wahrscheinlich dann weniger an.
Und was meine Fachkompetenz angeht: Bislang hat sich keiner beschwert. Meine Karriere läuft auch ganz gut.
Und nun fröhlich weiter mit dem Soziologen-Bashing...

Beitrag melden
horsteddy 28.10.2014, 11:18
12. Relativ

Die Studie ist der Vergleich von Äpfeln und Birnen. Soziologen und Psychologen müssen viel schreiben und ausformulieren. Mediziner dagegen und andere schreiben nur Multiple Choice Tests, in denen man auch ohne lernen zumindest theoretisch durch kommen kann. Und später können diese Berufsgruppen keinen einzigen zusammenhängenden Satz hervorbringen.

Beitrag melden
ben_hurtig 28.10.2014, 11:19
13. Ahhh ja.

Zitat von mischpot
im Beruf. Das am wenigsten Fachwissen und Kompetenz bei Politikern und Psychologen vorliegt verwundert daher nicht.
Weil ja alle Politiker Politikwissenschaft studiert haben. Wenn es doch nur ansatzweise so wäre...! :)

Beitrag melden
herr_nicolai 28.10.2014, 11:20
14.

@mischpot: Die bei weitem größte Gruppe unter den Politikern sind aber Juristen und nicht Politologen, wie sie zu glauben scheinen. Das Verhältnis dieser beiden Berufe im Bundestag beträgt 143 zu 17.

Beitrag melden
Frank M. 28.10.2014, 11:21
15.

Zitat von Narn
Unsinn. Kennen Sie z.B. den NC für Psychologie? Hoher Andrang, wenig Plätze. Und BWL ist einer der beliebtesten Studiengänge (Wer nicht weiß was er wird, wird Betriebswirt), und hat garantiert mehr Studenten als Kunstwissenschaften.
Kunstgeschichte usw ist auch Mädchenstudium. Das bedeutet diese müssen niemals im Beruf arbeiten. Irgendjemand anderes (Eltern, Mann) bezahlt später den Lebensunterhalt.

Beitrag melden
LUAP 28.10.2014, 11:24
16. .

... jede Form von Kritik wird mittlerweile gleich als Bashing verstanden und interpretiert. Warum kann man denn nicht einfach mal akzeptieren, daß es lernintensivere Fächer und weniger aufwendige Fächer gibt? War doch in der Schule doch schon so, wo man in Sowi und konsorten spielend seine 2 oder 1 bekam, für die sog Hauptfächer richtig klotzen musste.

Beitrag melden
Buttje ut'm Noorden 28.10.2014, 11:25
17. Auf zum munteren Bashing!

Solche Statistiken laden zum munteren und hier gerne betriebenen Abwerten vermeintlich leichter Fächer ein. Dabei sagt sie alleine doch nichts aus. Wie sieht es denn mit den Quoten der Studieren aus, die nebenher Geld verdienen müssen, sich ehrenamtlich engagieren oder bereits familiär eingebunden sind? Ich bin mir sicher, da würde sich einiges relativieren.

Beitrag melden
tart 28.10.2014, 11:29
18. streber

sind die alle fleissig.....das gabs füher nich...

ich hab maschabau FH mit 160 stunden Lernen pro Semester mit 1,8 gepackt.....1996..

Beitrag melden
mueller_tilman 28.10.2014, 11:30
19. Maschinenbau im unteren Drittel?

zwischen Geschichte und Anglistik? Das ist wohl ein grober Ausreißer und fällt in den Fehlerbalken der "weitgehend repräsentativen Aussagen"... oder haben die nur die MaschBauer aus Konstanz befragt ;)

Beitrag melden
Seite 2 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!