Forum: Leben und Lernen
Deutsch-türkische Studentin: "Wir fühlen uns angegriffen"

Wer gegen türkischstämmige Jugendliche pöbelt, bekommt es mit ihr zu tun: Die Berliner Studentin Aylin Selçuk wurde mit ihrem Verein "Die Deukische Generation" zur emsigen Migranten-Lobbyistin. Sie hat bereits die Kanzlerin getroffen - und jetzt den Politkrawallo Thilo Sarrazin angezeigt.

Seite 1 von 46
frank_lloyd_right 07.07.2010, 19:21
1. Eine sympathische Person,

finde ich schon okay.

Andererseits läßt sich nicht von der
Hand weisen, daß Intelligenz großteils erblich ist
(auch wenn sie eine angepaßte Ausbildung zur Entfaltung benötigt -
wir haben die Fähigkeit zum Gehen auch geerbt,
trotzdem müssen wir es "lernen" - das ist bei Katzenkindern
genau so mit dem Mäusejagen).
Bei schlechter Erbanlage kann man noch so viel büffeln...

Daß aber Türken genetisch weniger intelligent sein sollen
als Deutsche, halte ich für grotesken Unfug -
das kann ein Mensch wie Sarrazin eigentlich nicht ernsthaft SO
gemeint haben (habe die Sache leider nicht verfolgt).

Oder hat er ?

Beitrag melden
gelegentlicher Leser 07.07.2010, 19:24
2.

Ein anderer Politkrawallo sagte einmal

„Das Jammern ist der Vereinszweck der Türkischen Gemeinde und des Türkischen Bunds“. Wolfgang Wieland, Gruene


Scheint auch fuer entsprechende Jugendorganisationen zu gelten.

Beitrag melden
Baikal 07.07.2010, 19:26
3.

Zitat von sysop
Wer gegen türkischstämmige Jugendliche pöbelt, bekommt es mit ihr zu tun: Die Berliner Studentin Aylin Selçuk wurde mit ihrem Verein "Die Deukische Generation" zur emsigen Migranten-Lobbyistin. Sie hat bereits die Kanzlerin getroffen - und jetzt den Politkrawallo Thilo Sarrazin angezeigt.
Wunderbar, diese Strafanzeige gegen Sarrazin: da bekommt er die Gelegenheit vor Gericht den Wahrheitsbeweis für seine Äußerungen anzutreten. Schon mal was vom Pyrrhussieg gehört, Frau Selcuk?

Beitrag melden
lisa simpson 07.07.2010, 19:36
4. Zahnmedizin trotz Bildungsverbot für Türken?

Liebe Frau Selçuk, gehen Sie bitte in die Grundschulen und Kindergärten und sagen Sie den Kindern dort, dass in diesem Lande der Erwerb von Bildung zum Erfolg führt. Sagen Sie es den Eltern (Sie sprechen ja vermutlich türkisch), dass dazu das möglichst perfekte Erlernen der deutschen Sprache dazugehört. Fleiß, Pünktlichkeit, Sauberkeit sind selbstverständlich, Ihnen muss ich das nicht sagen.

Wenn jemand erst ohne Hauptschulabschluss von der Schule abgeht, ist das Kind in den Brunnen gefallen. Frühzeitig den Eltern klarmachen, das hierzulande erst Bildung und Fleiß und dann der Koran kommen, würde helfen.

Danke.

P.S. Und ärgern Sie sich nicht zu sehr über den Herrn Sarrazin, der fasst lediglich Statistiken zusammen

Beitrag melden
nwa 07.07.2010, 19:38
5. ..haternich

Zitat von frank_lloyd_right
Daß aber Türken genetisch weniger intelligent sein sollen als Deutsche, halte ich für grotesken Unfug - das kann ein Mensch wie Sarrazin eigentlich nicht ernsthaft SO gemeint haben (habe die Sache leider nicht verfolgt). Oder hat er ?
hat er nicht, tatsächlich hat er einen Zusammenhang zwischen unkontrollierter Zuwanderung von wenig Qualifizierten und dem daraus resultierenden Intelligenzschwund der Deutschen hergestellt.

Nicht ganz von der Hand zu weisen, darf man aber nicht öffentlich äussern.

Beitrag melden
schwarzer Schmetterling 07.07.2010, 19:46
6. ich hasse das wort lobby

Zitat von sysop
Wer gegen türkischstämmige Jugendliche pöbelt, bekommt es mit ihr zu tun: Die Berliner Studentin Aylin Selçuk wurde mit ihrem Verein "Die Deukische Generation" zur emsigen Migranten-Lobbyistin. Sie hat bereits die Kanzlerin getroffen - und jetzt den Politkrawallo Thilo Sarrazin angezeigt.
es bezeichnet die durchsetzung eines einzelwillens gegen eine mehrheit.
wenn der gute tilo keinen fettnapf auslässt, trotzdem aber sehr viel beifall bekommt - hat er wohl den richtigen riecher.

was die migration betrifft - welche lobby hatten die mädchen und frauen in berlin, denen der hals durchgeschnitten wurde? migration ist eine zweiseitige sache - und wenn festgestellt wurde, unabhängig, dass die zweite generation schlechter integriert ist als die erste - sollte man den fehler zuerst bei sich suchen - nicht im neuen heimatland.
ich bin wirklich kein rassist, meine frau ist auch keine deutsche, meine freunde sprechen auch türkisch - aber die ablehnung unserer gesellschaft ist in den migrantenghettos erheblich. welche stellung die hübsche dame dazu hat?

was das treffen mit unserer sozialtoten oberlady betrifft - nun das spricht nicht unbedingt für sie - es treffen sich halt zwei egomanen - na und?

Beitrag melden
THM 07.07.2010, 19:47
7. ....

Zitat von sysop
Wer gegen türkischstämmige Jugendliche pöbelt, bekommt es mit ihr zu tun: Die Berliner Studentin Aylin Selçuk wurde mit ihrem Verein "Die Deukische Generation" zur emsigen Migranten-Lobbyistin. Sie hat bereits die Kanzlerin getroffen - und jetzt den Politkrawallo Thilo Sarrazin angezeigt.
Das sie sich einmischt und sich beteiligt finde ich gut.
Glaubwürdiger wäre sie, wenn sie gegen alle Arten der Pöbeleien zw. Deutschen und Türken auftreten würde. Das läuft nämlich nicht nur in eine Richtung.

Beitrag melden
gunman 07.07.2010, 19:49
8. Nette Idee

Zitat von sysop
Wer gegen türkischstämmige Jugendliche pöbelt, bekommt es mit ihr zu tun: Die Berliner Studentin Aylin Selçuk wurde mit ihrem Verein "Die Deukische Generation" zur emsigen Migranten-Lobbyistin. Sie hat bereits die Kanzlerin getroffen - und jetzt den Politkrawallo Thilo Sarrazin angezeigt.
Wer hat was gegen türkischstämmige Deutsche? Haben wir was gegen polenstämmige,
die Deutsche die einst ins Ruhgebiet gezogen sind und dort lange als Kowalskis oder Schimanskis integriert sind?

Anders sieht es nur aus, wenn jungendliche Türkenmachos ihre jämmerlichen Schows abziehen oder Eltern ihre Töchter verkaufen oder Brüder/Väter ihre Schwestern/Töchter ehrenhalber ermorden oder sonstige mittelalterliche Bräuche zum Zweck Nichtintegration in unserem Land exekutiert, hoch gehalten oder etabliert werden.

Deutsche die Türken bepöblen? Die gibt es im engeren Sinne nicht. Neonazis vielleicht aber das sind nicht "die Deutschen", sondern nur eine gehirnamputierte Minderheit, die zufällig hier lebt.

Der SPON-Artikel geht ins Leere. Ein Aufreger, den es so nicht gibt.

Sorry Frau Aylin Selçuk im Übrigen. Aber schön die Aufmerksamkeit erregt. Sie werden jetzt politische Karriere machen können. Jede Partei außer der NPD nimmt Sie, denn Sie haben die richtige, politisch korrekte Ader angebohrt. Glückwunsch zu insoweit zu Ihrer Idee ;)))

Beitrag melden
humpaaa 07.07.2010, 19:49
9. Ich bin Ausländer in D

Aber kein türkischer,wenn mich eins ankotz,das die türkischen Kollegen immer eine extra Wurst brauchen,immer eine extra Einladung und wenn möglich auch noch mit rotem Teppich bitteschön und Minarett oben drauf und wenn es darum geht eine lumpige Sprache zu erlernen regt sich imenser Widerstand dagegen,eine Unverschämtheit.

Beitrag melden
Seite 1 von 46
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!