Forum: Leben und Lernen
Deutscher Lehrerpreis: "Sie sind wie die Mutter, die ich in Deutschland habe"
Deutscher Lehrerpreis

Was einen guten Lehrer ausmacht? Das wissen Schüler vielleicht am besten. Aus deren Vorschlägen hat die Jury beim Deutschen Lehrerpreis deshalb 16 Preisträger ausgewählt - mit teils emotionalen Begründungen.

hackman36 18.11.2019, 16:48
1. Der Grundstein unserer Gesellschaft

Kaum ein anderer Berusfstand ist in unserer Gesellschaft so in ein Schattendasein abgerutscht, wie unsere Lehrer. Ob unsere Kinder lernen und wieviel ist Ihre Aufgabe und Ihr Verdienst. Von diesen Aktionen gibt es viel zu wenig, um die gesellschaftliche Stellung der Lehrer zu stärken und mehr hervorzuheben. Weiter so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der wilde Hase 18.11.2019, 17:35
2. Sie Leben in einer Traumwelt

Zitat von hackman36
Kaum ein anderer Berusfstand ist in unserer Gesellschaft so in ein Schattendasein abgerutscht, wie unsere Lehrer. Ob unsere Kinder lernen und wieviel ist Ihre Aufgabe und Ihr Verdienst. Von diesen Aktionen gibt es viel zu wenig, um die gesellschaftliche Stellung der Lehrer zu stärken und mehr hervorzuheben. Weiter so!
wer irgendwie mit Kinder und Jugendlichen zu tun hat, hat auch mit Lehrern zu tun. Ohne Elternunterstützung sind Lehrer hilflos. Was ich Lehrer*Innen ankreide ist ihre Scheiß-Arschkriecherei nach oben. Mit 28 Grundschülern kann kein Mensch einen ordnungsgemäßen Unterricht abhalten, aber um nicht negativ aufzufallen, schreien alle, bei mir klappt das hervorragend, bin ja auch eine tolle Lehrer*in. So läuft das im grünen Kretschmann-Land BW. Vorher große Klappe gehabt und an der Regierung geht es ihm um die schwarze Null, dem grünlackierten Schwarzen. Jeder Sportverein weiß, dass für ein ordentliches Training zwei Trainer erforderlich sind, der eine der das Fachliche macht, die Gruppe leitet und der andere der Ordnung hält, beaufsichtigt, Gespräche führt, Einzelübungen macht usw.. Und das bei Gruppen mit 15 Kindern ohne gravierende Problemfälle. Aber das hat Tradition. Schon vor 40 Jahren wurde auf den Schulhöfen mit Rauschgift gehandelt und jeder Rektor hat versichert, dass es das an seiner Schule nicht gibt. Und dann macht man ja keinen Frontalunterricht mehr. Dafür setzt man Schüler allein an einen Tisch ohne jeglichen Kontakt zu seinen Mitschülern und wundert sich wenn die Kinder verhaltensgestört werden. Wir hatten immer Frontalunterricht, aber in Sitzreihen, Schulkameraden links und rechts, natürlich außen nur einer. An alle Eltern und Lehrer: lasst euch das Diktat der Schulchaoten der grünen Landesregierung nicht länger bieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chulsaarchulsaar 18.11.2019, 21:06
3. @Der wilde Hase

Nur zum Verständnis: Die Parteizugehörigkeiten der Kultusminister seit 1952 bis 2019 in BaWü:
SPD / CDU / CDU / CDU / CDU / CDU / CDU / CDU / CDU / SPD / SPD / CDU.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ministerium_für_Kultus,_Jugend_und_Sport_Baden-Württemberg

Beitrag melden Antworten / Zitieren