Forum: Leben und Lernen
Doktorarbeit von Annette Schavan: Triumph der Plagiatsjäger
dapd

Pedanten und Denunzianten, dieses Image klebt an den anonymen Plagiatsjägern. Doch der Fall von Bildungsministerin Schavan zeigt: Die Aktivisten sind besser als ihr Ruf.

Seite 1 von 33
Meckerliese 15.10.2012, 14:12
1. oh je

Fr, Merkel hat schon vielen ihrer Vertrauen ausgesprochen und wurde enttäuscht. So wird es hier mit der Dame auch kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nabob 15.10.2012, 14:17
2. Es geht nicht darum wer es entdeckt,

Zitat von sysop
Pedanten und Denunzianten, dieses Image klebt an den anonymen Plagiatsjägern. Doch der Fall von Bildungsministerin Schavan zeigt: Die Aktivisten sind besser als ihr Ruf.
es geht darum, ob nach objektiven Kriterien an dem Vorwurf etwas dran ist.

Andernfalls sollten wir über Archipel Gulag nachdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paretooptimal 15.10.2012, 14:19
3. Titelneurose

Aber auch bei den Dr. h.c. Titeln gibt es viele Ungereimtheiten. Siehe z.B. Andre Schmitz. In den USA gibt es keinen Titel "Doctor of Law" sondern nur den "Juris Doctor". Wird hier mit zweierlei Maß gemessen, wem die ausländischen Titel anerkannt werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juni0r 15.10.2012, 14:19
4. Pedanten und Denunzianten?

Wer hält die Plagiatsjäger für Pedanten und Denunzianten? Außer dem Möchtegern-Journalisten Fleischhauer, dem SPON regelmäßig ein Forum für seine billigen Polemiken bietet, ist mir bislang noch niemand begegnet, der das behaupten hätte.

Was hat die Entlarvung von Betrügern und Hochstaplern, die sich in politische Ämter lügen, mit Denunziation zu tun? Das sind Leute, die ihre Zeit dafür hergeben, einer Pflicht nachzukommen, die die Universitäten grob vernachlässigt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleon 15.10.2012, 14:24
5. Gute Absicht

... schlechter Stil. Wer klagt, der muß dies in seinem Namen tun, denn auch seine Beweggründe spielen eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Es geht eben nicht "um die Sache" oder "das Prinzip", sondern es bleibt anzuwägen wer etwas - und warum - erreichen möchte. Diese Grundlage der Kriminalistik muss auch hier gelten. Aus der Anonymität heraus bleibt der Eindruck von "anschwärzen" und die Vermutung das doch politische Beweggründe die entscheidende Rolle spielen, wiegen schwer über dem Ganzen. Der Ton und die Nachhaltigkeit von Herrn Schmidt tut sein übriges, Ich unterstelle eine deutlich poltische Motivation und ich kann das Ziel nicht erkennen. Ist die Welt ohne Herrn Guttenberg besser geworden? Wird sie ohne Frau Schavan besser? Strafe muß sein! Einen Rücktrittsgrund kann ich beim besten Willen nicht sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
perspective 15.10.2012, 14:27
6. Critics

Teddy hat's vermutlich am besten gesagt:

"It is not the critic who counts; Not the man who points out how the strong man stumbles, or where the doer of deeds could have done them better. The credit belongs to the man who is actually in the arena, whose face is marred by dust and sweat and blood; Who strives valiantly; Who errs, and comes up short again and again, because there is no effort without error and shortcoming; But who does actually strive to do the deeds; Who knows the great enthusiasms, the great devotions; Who spends himself in a worthy cause; Who at the best knows in the end the triumph of high achievement, and who at the worse, if he fails, at least fails while daring greatly, so that his place shall never be with those cold and timid souls who know neither victory nor defeat."
Theodore Roosevelt

Nett Leute runterzustupsen, ihnen rückwirkend das Lebenswerk zu versauen und die Karriere zu beschmutzen, aber wenn das alles ist, was die Plagiatsjäger machen können, dann ist das schon ziemlich arm. Macht's bei Leuten am Anfang ihrer Karriere, nicht gegen Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 15.10.2012, 14:28
7.

Man sollte auch mal darüber nachdenken der Dame dann die zu Unrecht erfolgte Gehaltseingruppierung ( wohl Steuergelder ?) zurückzuverlangen sollte die Uni den Doktortitel entziehen.

jedem H4 Empfänger wird ein erschwindelter Bezug sofort zurückverlangt, aber die bezieht jahrelang hohe Gehälter mit einem getürkten Abschluß und das hätte keine Konsequenzen ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nachteuie 15.10.2012, 14:28
8. Erfahrungen.....

Meine Erfahrung: Wenn dein Chef dir sein volles Vertrauen auspricht und betont, er stehe "voll hinter die" - dann lauert die Gefahr hinter dir und solltest dich auf plötzliche Rückenschmerzen gefasst machen und beginnen in regelmässigen Abständen deinen Rücken nach herausragenden Dolchgriffen ab zu suchen! ;-P

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seoul 15.10.2012, 14:31
9. Und wieder wankt...

Zitat von sysop
Pedanten und Denunzianten, dieses Image klebt an den anonymen Plagiatsjägern. Doch der Fall von Bildungsministerin Schavan zeigt: Die Aktivisten sind besser als ihr Ruf.
das Establishment um Merkel und die CDU. Wieder trifft es eine biedere katholische Parteigängerin, die wegens des Proporzes in den Vorstand wanderte.
Ohne jegliche Berufserfahrung, ohne jeglche Kenntnisse aus der Arbeitswelt dierekt als Funktionär in die Politik.... Das ist es, was bei vielen Volksvertretern das Dilemma auszeichnet.
Ehrlich gesagt, wie eine solche un bedarfte und biedere Frau Ministerin werden kann, ist mit noch immer schleierhaft. Sie füllt ihr Amt eher als Apparatschick aus, hat KEINERLEI Visionen und erscheint mir, wie ein Mütterchen.

Ihre Arbeit werden Fachleute begutachten, hoffentlich ,mit der nötigen Distanz und trotz der Parteinahme der Kanzlerin... die natürlich schon wieder ihr Kabinett beschädigt sieht.
Eine dämliche Außerung von Merkel, die Uni müsse das entscheiden!!!!! Nie hat dies einer bezweifelt..... was har das mit Rückenstärken zu tutn? Eine typische Sprechblase für die Bild am Sonntag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 33