Forum: Leben und Lernen
Drohungen an Nikolaus: Grüne Politikerin findet Knecht Ruprecht nicht mehr zeitgemäß
DPA

Wart ihr auch schön brav? Süßes vom Nikolaus kommt oft mit einer Drohung daher, in Gestalt von Knecht Ruprecht. Grünen-Politikerin Josefine Paul findet das antiquiert - andere sehen ein Brauchtum in Gefahr.

Seite 11 von 18
bristolbay 06.12.2018, 16:18
100. Kann ich Ihnen leider nicht zustimmen

Zitat von janie_jones
Na da würde mich aber interessieren, wie das bei Ihnen zuhause so abläuft, wenn die lieben Kinderlein mal die "Grenzen überschreiten". Kommt dann Knecht Ruprecht mit der Rute? Sie glauben doch nicht ernsthaft, dass die Jugendlichen (und zwar anscheinend alle (!), wenn ich Sie richtig verstehe) deshalb so "selbstbezogene Hedonisten" sind, weil sie den bösen Knecht Ruprecht nie kennengelernt haben. Selten so gelacht... Kleiner Tipp: gehen Sie doch einfach mal vor die Tür, machen Sie die Augen ein wenig auf und erkennen Sie, dass es durchaus viele gut erzogene, zuvorkommende und höfliche Jugendliche gibt, die sich dem Konsumterror entziehen und sehr wohl ihren Platz in der Gesellschaft gefunden haben. Und zwar ganz ohne Knecht Ruprecht!
Mein Vorschlag, nicht auf das Smartphone schauen, sondern Augen auf im Straßenverkehr.
Ich lade Sie mal nach Lemgo ein, so gegen 7.45 im Bereich der Schulen. Da sehen Sie diese gut erzogenen, zuvorkommenden und höfliche Jugendlichen kurz vor Schulbeginn in der Tanke. Da werden Sie aber keine dieser Merkmale finden.
Oder fahren Sie mal im Bus, wie höflich diese jungen Menschen gegenüber älteren sind. Ganz einfach, nur den Blick aufs Smartphone und sonst nichts.

Beitrag melden
trueffelschwein 06.12.2018, 16:18
101. Wohlstandspartei

Das beweist wieder einmal, dass die Grünen nichts weiter als eine städtische wohlstandspartei sind, die sich mit allerlei Nebenschauplätzen ins Gespräch bringen, aber vor den echten Problem und Herausforderungen des Landes kneifen oder diese in ihrer selbstgefälligen Käseglocke gar nicht erst registrieren.

Beitrag melden
Pela1961 06.12.2018, 16:18
102. Und jedesmal,

wenn die Grünen gerade wählbar werden, kommt irgendein Fundi oder eine Fundistin mit einer merkwürdigen Idee um die Ecke.

Beitrag melden
vinzenz 06.12.2018, 16:20
103. gestern im Radio gehört..

und es passt..
"der liebe Gott weiss alles -
und die Grünen alles besser "

Beitrag melden
egoneiermann 06.12.2018, 16:26
104.

Zitat von helmipeters
Frau Paul hat bestimmt lange mit sich gerungen. Das ganze Jahr über hat sie traumatisierte Kinder beobachtet die Knecht Ruprecht geschädigt hat. Zum mediengerechten Zeitpunkt hat sie ihre fürsorgliche Beobachtung nun öffentlich gemacht. Was würden wir in Deutschland nur ohne die Grünen machen ?!
Komisch, sonst sind alle so medienkritisch, dass sie kaum was glauben, was in der Zeitung steht, aber wenn es was zum Schimpfen gibt, dann gilt das alles nicht. Die unbekannte Grüne Abgeordnete hat keine Presseerklärung heraus gegeben, auf der sie irgend ein Verbot fordert, sondern wurde von einer Zeitung interviewt und man kam wohl , weil es gerade ansteht auch auf Nikolaus zu sprechen. Da sagte sie ihre persönliche Meinung, und wer nun mal gegen eine gewaltfreie Erziehung ist (wahrscheinlich demonstrieren nächste Woche in Frankreich die gelben Westen auch gegen das Verbot von körperlicher Züchtigung durch die Eltern, das ist ja auch ein Vorhaben der Regierung), der fragt sich eben, für was man so jemanden braucht.
Also mal zusammen gefasst. Die Grünen haben gar nichts gefordert (auch wenn es morgen so in der BILD stehen mag), die Frau hat ihre Meinung zu einem Thema gesagt und das war es. Wer mein, er müsse seinen Kindern Angst machen, damit diese folgsam sind, der kann das auch weiterhin tun.

Beitrag melden
x_Vendetta_x 06.12.2018, 16:30
105. Lustig

Kaum sind die Grünen mal wieder im Aufwind, kommt aus irgendeiner Ecke jemand der/die jetzt unbedingt irgendetwas zum grünen Zeitgeist passendes ändern möchte.
Normalerweise stellen sich mir ja die Nackenhaare auf wenn ich Brauchtum, Tradition o.ä. lese, aber in diesem Fall ist es einfach so, dass Mythen, Märchen, Sagen etc. ebenso sind wie sie ursprünglich geschrieben wurden. Fertig. Punkt.
Ich bin kein Grünen-Basher, aber manchmal gehen bei den Grünen Diskussionen los die mich glauben lassen dass auf den Regenbögen der Welt Amazonen auf Einhörnern reiten um die Kinderlein vor Bösem zu beschützen.
Ich freue mich schon auf die nächsten Vorschläge etwa zur veganen Nikolausin oder zum genderneutralen Weihnachtsmann. Popcorn!

Beitrag melden
Freedom of Seech 06.12.2018, 16:32
106. Knecht Ruprecht sollte mal den Grünen etwas Angst einjagen

Die Grünen (und ihre Vorfeldorganisation inkl. BUND etc.) haben die Rute verdient und zwar für ihre ständig verbreiteten Fake News zu Energiewende, Diesel, Glyphosat, Atomkraft etc. (vgl. aktuellen Kommentar von Fleischhauer). Die Bestrafung von Fake News ist jedenfalls zeitgemäß - auch wenn die Rute auf dem blanken Hintern von Habeck landet. Was ist übrigens der Unterschied einer Fake News von Trump und von Habeck: Die Fake News von Trump glaubt kein Mensch, die Fake News von Habeck glauben (fast) alle. Knecht Ruprecht has my vote!

Beitrag melden
Actionscript 06.12.2018, 16:32
107. Zeitgemäss wäre es,...

...Knecht Ruprecht mit einem Maschinengewehr auszustatten. :):):)
Stattdessen wollen sie ihn zu einem Mindestllöhner degradieren, der den Sack hinterhertragen darf.

Beitrag melden
bristolbay 06.12.2018, 16:34
108. Warum so konkret?

Einen klitzkleinen Fehler, Jusos sind out, diese junge Dame kommt aus den Reigen der Grünen*Innen. Und zwar vom Kreiß- über den Hör- direkt in Landtagssaal. Ohne große Umwege und Arbeit.

Beitrag melden
marialeidenberg 06.12.2018, 16:35
109. Das war längst überfällig.

Die Frau bedient treu und brav jedes Vorurteil. Die zarten Kinderseelen werden in viel stärkerem Maße von anderen (familiären) Begleitumständen verkrüppelt, so z.B. wenn die Frau Mama nicht zur Verfügung steht (Abwesenheit = Lieblosigkeit) weil sie blutarme und sinnentleerte Initiativen für ihr Profil erarbeitet.

Beitrag melden
Seite 11 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!