Forum: Leben und Lernen
Empfehlung für Eltern: Ab wann sollten Kinder ein Smartphone bekommen?
Getty Images/Hero Images

Das neue Schuljahr beginnt, viele Eltern von Fünftklässlern fragen sich: Braucht mein Kind ein Smartphone? Medienpädagogin Kristin Langer rät ab - warnt Mütter und Väter aber in erster Linie vor einer Sache.

Seite 6 von 10
hmueller0 06.09.2016, 15:33
50. @schoenfuss

Zitat von schoenfuss
Man kann es nicht mehr hören und auch diese Diskussion wird sich wieder dahin entwickeln. Was früher niemand brauchte, braucht auch jetzt niemand. [...] Smartphones sind kein Konsumwunsch sondern Bestandteil des Lebens und gerade in der Jugend ein Fundament des sozialen Struktur. So wie wir damals mit dem Moped an der Bushaltestellen uns getroffen haben, .....
Naja ... nur weil man etwas "braucht"/meint zu brauchen, schließt das Konsumwunsch nicht aus bzw da ist es genau so. Aber: m.E. sind das "Problem" eher viele Eltern/Lehrer/etc. die selbst irgendwelche Trends aufschnappen oder besser "konsumieren", ohne sie eigentlich richtig begriffen zu haben. Denn entscheidend ist eben der verantwortungsvolle Umgang inkl. Abschätzung von Vor-/Nachteilen/Risiken. Aber da ist's eben bei vielen Erwachsenen auch nicht weit her. (und das betrifft auch den Umgang - zB. nicht zu meinen, man müsste Jederzeit, ganz dringend wegen jeder Nichtigkeit aus seinem SMart Phone rumtippen und die Welt an jedem Pf... teilhaben lassen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
panzerknacker 51 06.09.2016, 15:37
51. Spitzer?

Zitat von xineohp
... wissenschaftlich untermauert. Ihre auch? Bitte erzählen Sie hier keine kaschierenden und verharmlosenden Allgemeinplätzchen, die durch nichts untermauert sind. Die Fakten sprechen für sich und das Gefahrenpotential ist für Kinder und Jugendliche einfach zu hoch. Bitte lesen: Manfred Spitzer: 'Digitale Demenz' und 'Cyberkrank' als Einstiegsliteratur ... dann diskutieren wir auf angemessenem Niveau weiter ;-)
Ich bin auch kein Freund von excessivem Smartphone-Gebrauch; aber mit Herrn Spitzer haben Sie sich ja geradezu einen sehr "exklusiven" Fachmann rausgesucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ayron01 06.09.2016, 15:39
52.

...hier stehen jetzt 2 Artikel, in denen behauptet wird, Whatsapp dürfte man erst ab 16 benutzen.
In den Benutzungsbedingungen steht: Du musst 13 Jahre alt sein, um Whatsapp nutzen zu dürfen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hmueller0 06.09.2016, 15:43
53.

Zitat von ayron01
...hier stehen jetzt 2 Artikel, in denen behauptet wird, Whatsapp dürfte man erst ab 16 benutzen. In den Benutzungsbedingungen steht: Du musst 13 Jahre alt sein, um Whatsapp nutzen zu dürfen!
of - evtl. war das FB? Ist im Prinzip auch egal. 13 Ist man in der 4. Klasse ja (hoffentlich) auch nicht. Generell wäre ich als Lehrer vorsichtlig, Teile meines Unterrichts/Schüler-Lehrer-Kommunikation auf "externe Dienste" auszulagern ... da können auch noch ganz andere Fussangeln (zB Datenschutz etc) lauern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buntschwarz 06.09.2016, 15:46
54.

Zitat von themistokles
Das ist Quatsch, weil? Mal Butter bei die Fische: Wie vermeiden Sie es, dass ein 11jähriges Kind Snuf-Videos auf seinem Smartphone anschaut? Mit dem einfachen Sperren von Internetseiten kommen Sie da nämlich nicht weit. Genauso wenig mit "gemeinsame .....
Ich würde es mit der Realität versuchen, Snuf-Videos sind ein Mythos. Aber mit Realität haben sie es eh nicht so: Weil Kinder sich über Verbote hinwegsetzen, verbieten sie Smartphones? HÄ?
Wie verhindern sie das Kinder kleine Katzen quälen, wie verhindern sie, dass Kinder Doktorspielchen machen...
Die Antwort: Gar nicht! Irgendein Kind wird es immer wieder schaffen. Sie können nur hoffen Ihren Kindern genug Verständnis mitgegeben zu haben um richtig und falsch zu unterscheiden. Dann wird die Katze nur rasiert und nicht skalpiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 06.09.2016, 15:54
55.

Zitat von FrankDr
Whatsapp Gruppen. Da macht man sich seit der neuesten Änderung (falls jemand so dumm ist und der wirklich jemand zustimmt) strafbar. Eine Abmahnung kann teuer werden. Man braucht von jedem im Adressbuch die Einverständniserklärung, bevor man da zustimmt. Und ich bezweifle, dass das jemand hat. Google hilft sich im Thema zurechtzufinden
Die neueste Änderung betrifft die Übermittlung der eigenen(!) Telefonnummer an Facebook.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uhrentoaster 06.09.2016, 15:58
56. Kinder sollten vor allem Geduld erlernen

Zum Telefonieren im Notfall genügt ein Mobiltelefon, ansonsten das Festnetz, für das Internet verwendet man den PC. Wer warten kann, lernt geduldig zu sein, was sich auch im späteren Leben vorteilhaft auswirkt.
PCs sind unabhängiger von Konzernen und somit benutzerfreundlicher.
Kinder sollten erst dann ein Schlaufon erhalten, wenn sie 18 sind. Man kann das Leben ohne dieses Spielzeug meistern.
Dadurch wird die Organisationsfähigkeit, der Blick in die Umwelt und Kreativität gefördert. Wichtig ist allerdings, dass man dies als Erwachsener vorlebt. Wenn das Kind nur deshalb keinen Anschluss findet, weil es ein solches Gerät nicht hat, dann wird die Liebe der Eltern für den nötigen Ausgleich sorgen.
Meine Eltern haben mir als Kind erklärt, warum ich bestimmte Dinge nicht bekomme und das habe ich auch eingesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zimbosmurf 06.09.2016, 16:01
57.

Zitat von themistokles
Schon alleine die Eingangsthese ist falsch. Kinder (!) sollten gar kein Smartphone haben, eben aus dem im Artikel beschriebenen Risiken. Nachdenken kann man bei Jugendlichen darüber. Aber auch hier stellt sich die Frage: Warum? Nur weil man ansonsten bei seinen "Freunden" als ausgegrenzt gilt? Sollte man ev. lieber über den Freundeskreis nachdenken anstatt blind Konsumwünschen hinterher zu hecheln. Generationen von........
@Themistokles
Generationen von Kindern sind auch Ihrer Mutter während der Kartoffelernte auf dem Feld rausgerutscht, Generationen von Kindern sind an Polio, Diphterie und Keuschhusten gestorben und Generationen von Kindern bekamen es in der Schule mit dem Rohrstock zu tun. Sollen wir jetzt Mutterschutz und Impfungen abschaffen und die Prügelstrafe wieder einführen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rgw_ch 06.09.2016, 16:03
58. Realität

Zitat von vox veritas
Das wäre zumindest die richtige Antwort. Die heutige junge Generation kapselt sich immer mehr von der Realität ab. Das kann langfristig nicht gut gehen.
Was genau ist an einem Smartphone nicht real? Oder an einem Chat via Smartphone?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rgw_ch 06.09.2016, 16:06
59. Ach?

Zitat von vonschnitzler
Warum wird das hier gleichgesetzt? Man kann WhatsApp benutzen ohne ein Smartphone zu haben und andersherum. Es gibt andere Messanger und es gibt Whatsapp Clients für den PC...
Es dürfte schwierig sein, denn Whatsapp-Client für PC ohne Handy zu benutzen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 10