Forum: Leben und Lernen
Empörung über SPD-Parteitagsbeschluss: Bundeswehr soll aus Berliner Schulen verbannt
DPA

Die Bundeswehr braucht Nachwuchs und wirbt darum auch an Schulen. "Für Töten und Sterben macht man keine Werbung", findet die Berliner SPD - und will das nun verbieten.

Seite 1 von 18
Navygo 01.04.2019, 10:54
1. Die drehen sich Ihre "Argumente" wie es ihnen gerade passt....

Plötzlich sind die Schüler wieder alle zu jung, unreif und leicht zu beeinflussen, indoktrinieren...
Letzte Woche waren sie noch alle früh gereift und gefestigt in ihrer Persönlichkeit. So weit , dass man forderte, das Wahlalter zu senken, denn schließlich habe man mit "Friday for Future" bewiesen, dass man sich Gedanken um Politik und Zukunft macht.
Im Strafrecht hingegen ist das alles noch mal anders, da kann man auch gerne mal bis 23 zu unreif für eine Bestrafung als Erwachsener sein, obwohl man alle Rechte eines solchen für sich beanspruchen kann... da will man nichts senken.

Was denn nun, liebe Berlin-SPD ? Entscheidet Euch mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sucher533 01.04.2019, 10:58
2. Soldat ist kein job!

Die Bundeswehr ist kein Arbeitgeber wie jeder andere - auch wenn es die Bundeswehr gern so darstellt. Dass wir eine Armee brauchen ist unbestritten und ist auch in der Schule vermittelbar. Anwerbung für die Bundeswehr unter Minderjährigen hat aber in der Schule nichts zu suchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bayuware1947 01.04.2019, 10:59
3. Ich bin über den Beschluss entsetzt

Ich bin wie Thomas Oppermann entsetzt über den Beschluss der Berliner SPD. Ich bin in meiner gesamten Persönlichkeit ein Kriegsgegner und gegen Waffen aller Art und vor allem gegen Gewalt in jeder Form. Aber das schließt nicht aus, dass ich von meinem Staat erwarte, verteidigungsfähig zu sein und zu bleiben. Da unsere Bundeswehr, die eine Parlamentsarmee ist, also von der Mehrheit der Bevölkerung getragen wird, von den Schulen auszuschließen, für sich Werbung zu betreiben, ist Wirklichkeitsfremd. Ich wünsche mir als SPD-Mitglied, dass meine Partei wieder eine Volkspartei wird und weiterhin Regierungsverantwortung übernehmen kann. Die Bundespartei muss diese linken Hirngespinsten sehr deutlich in die Schranken weisen und die Verantwortlichen disziplineren. Das ist nicht meine SPD!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinemeinungpunkt 01.04.2019, 11:02
4. Kann Herrn Oppermann...

... und seinem Tweet nur zu 100% zustimmen. Die Berliner SPD wird immer skurriler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eugler 01.04.2019, 11:07
5. gute Initiative

Herr Oppermann ist untragbar in der SPD. Unsere Armee ist inzwischen Werkzeug hegemonialer Interessen. Sie hat nichts in den Schulen zu suchen.
Eine Verteidigungsarmee ist in Bildungseinrichtungen begrüßenswert, aber spätestens mit den völkerrechtswidrigen Einsätzen im Kosovo ist die Bundeswehr in keinem demokratischen Rahmen mehr zu sehen. Diese Armee hat nichts in unseren Schulen zu suchen!
Wer das gern wieder anders hätte, muss die Bundeswehr von NATO-Zielen abkoppeln und wieder den Interessen der UN-Charta unterstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manicmecanic 01.04.2019, 11:11
6. Oppermann

spinnt wenn er Werbung für den Job unter Minderjährigen für akzeptabel hält.Das gehört absolut verboten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cannelloni 01.04.2019, 11:12
7. Weder noch

Ich möchte keine Bundeswehr, keine Parteien, keine Kirchen, keine Firmen, keine Sekten usw an unseren Schulen!
Finde es völlig unverständlich, dass so etwas erlaubt wird.
Ich habe jedoch im Rahmen eines Berufsinformationsprojekts nichts dagegen, wenn die Schüler sich entsprechend orientieren können. Aber nicht, dass an den Schulen selbst alle dazu gezwungen werden, sich die Propaganda der Betriebe und Organisationen anzuhören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 01.04.2019, 11:12
8. Empörung ist hier fehl am Platz

Was gibt es denn daran zu kritisieren ? Werbung sollte man für den Dienst an der Waffe, fürs Töten und Sterben wirklich nicht machen. Man sollte da ganz konsequent und nicht relativierend argumentieren. Wir werden definitiv auch von niemandem bedroht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radiogaga 01.04.2019, 11:15
9. weg von der Schule

Wenn die Bundeswehr in Schulen wirbt könnte genauso jede andere militante Firma dort werben, die morden lässt. Die BUndeswehr gehört sicher nicht in Schulen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18