Forum: Leben und Lernen
Erziehung - sollten Eltern und Lehrer strenger sein?

Auch bei der Erziehung wird wieder verstärkt über traditionelle Richtlinien debattiert. Die konsequente Werte-Vermittlung steht wieder obenan, die Durchsetzung von Erziehungszielen darf auch wieder mit Strenge erfolgen. Verspricht diese neue/alte Ausrichtung verbesserte Ergebnisse und mehr Bildung?

Seite 32 von 139
autonomos 25.01.2011, 21:11
310. "Stofftierverbrennung" und "Kloverbot" find ich aber auch ziemlich lieblos…

Zitat von chirin
Antiautoritäre Nichterziehung ist Faulheit und Lieblosigkeit der Eltern den Kindern gegenüber!

Auch autoritäre "Erziehung" ohne Emphatie ist oft Faulheit und Lieblosigkeit der Eltern den Kindern gegenüber!

Die Kunst ist es doch angemessen zur Persönlichkeit des Kindes und der Situation Freiräume, Regeln zu setzen und wenn es sein muss auch Sanktionen zu verhängen.

Beitrag melden
blitzableiter 25.01.2011, 21:15
311.

Zitat von sysop
Auch bei der Erziehung wird wieder verstärkt über traditionelle Richtlinien debattiert. Die konsequente Werte-Vermittlung steht wieder obenan, die Durchsetzung von Erziehungszielen darf auch wieder mit Strenge erfolgen. Verspricht diese neue/alte Ausrichtung verbesserte Ergebnisse und mehr Bildung?
Nur so funktioniert Erziehung -selbst im restlich Tierreicht!

Beitrag melden
wüste 25.01.2011, 21:18
312. Aha!

Zitat von zweiundzwei
"Sobald das Bewusstsein auftaucht, macht es sich durch die reine nichtende Bewegung der Reflexion zu einem personalen: denn was einem Sein die personale Existenz verleiht, ist nicht der Besitz eines Ego - das nur das Zeichen der Persönlichkeit ist -, sondern das Faktum, für sich als Anwesenheit bei sich zu existieren" Jean-Paul Satre, Das Sein und das Nichts Darüber können Sie sich ja mal mit einer Dreijährigen unterhalten. Oder vielleicht doch eher mit dem moralischen Subtext von Spongebobe beschäftigen. Oder eher nicht von dem beiden.
Sie haben mich ertappt! Richtig erfasst, welchen unterschied macht es?! Keinen! Man kann sich mit einer Dreijaehrigen genauso gut ueber Satre wie ueber Spongebob unterhalten, das Ergebnis ist das gleiche..

Beitrag melden
join3 25.01.2011, 21:27
313. Asiaten im Ausland

neigen zu Minderwertigkeitsgefühlen, die sie mit mörderischem Drill oder vollkommenener Selbstaufgabe
zu bekämpfen versuchen. Je mehr Kinder durch diese Knochenmühle laufen, desto näher rücken wir alle an eine seit 1945 verloren geglaubte seelenlose, aber hoch erfolgreiche Elite .Vielleicht tragen diese Kinder eines Tages die Demokratie als Staatsform zu Grabe.
Zitat von sysop
Auch bei der Erziehung wird wieder verstärkt über traditionelle Richtlinien debattiert. Die konsequente Werte-Vermittlung steht wieder obenan, die Durchsetzung von Erziehungszielen darf auch wieder mit Strenge erfolgen. Verspricht diese neue/alte Ausrichtung verbesserte Ergebnisse und mehr Bildung?

Beitrag melden
mamekudz 25.01.2011, 21:36
314. Abschaum

Diese Frau gehört zum Abschaum der Menschheit, schade, dass SPON solchen Menschen(?!) eine Bühne liefert.

Wie meinte Weizenbaum: "Wir Menschen könnten auf diesem Planeten das Paradies haben, wenn wir nur wollten." Die meisten meiner Mitbewohner wollen soetwas anscheinend nicht...

Selbstständiges Denken, auf die eigenen Instinkte reflektiert zu reagieren, sagen dürfen, was man denkt, Gedanken freien Lauf lassen, all das wird verteufelt und verboten.

Willkommen auf dem Planeten der Vollidioten!

Ich habe nur noch Angst vor der Welt, in der mein Sohn groß werden muss.

Beitrag melden
ruessel 25.01.2011, 21:37
315. 1938?

Ich kann es kaum glauben, was diese Frau hier zum Besten gibt.
Sicher haben wir im Westen manchmal ein Problem uns Konflikten mit unseren Kindern zu stellen und konsequent durch zu greifen...... aber die Haltung dieser Frau erinnert mich an ein Buch aus der Nazizeit : Die deutsche Mutter und ihr Kind. Da geht es zwar um die Erziehung vom Säuglingsalter an, aber im grossen und ganzen hat es den gleichen Unterton.
Drill, keine Rücksicht auf Gefühle des Kindes, Funktionieren ist das A u O, wenn es unpassend schreit lässt man es Stunden alleine weiter schreien, bis nach Meinung der Autorin Zeit zum Flasche geben ist... und vieles mehr
Was hätte Frau Chua wohl mit einem geistig behinderten Kind gemacht? Wie hätte sie das gedrillt?
Wo ist die Wärme und auch Barmherzigkeit einer Mutter in all dem?
Die Kehrseite der Medaille sieht man auch in China. Wenn ein Mensch es nicht so weit bringt ist er im besten Fall eine Nummer die dann vielleicht das Pech hatte in einem Bergwerk verschüttet zu werden, einer Rettung nicht die Mühe wert ist.Oder jemand der als Wanderarbeitet die gefährlichsten Arbeiten verrichten muss, Gliedmasse dabei verliert und fallen gelassen wird .
Ich finde so eine Haltung einfach nur schlimm.

Beitrag melden
atzlan 25.01.2011, 21:38
316. ;-)

Zitat von hochbetagt
Um am Rande nochmal ein kleines Zitat einzuwerfen und auf Jugend und Erziehung hinzuweisen: "Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer." Jaja, die Jugend von heute... Von wem stammt das Zitat nur? Richtig, Sokrates. ;-)
Sie meinen, das Ende der griechischen Blütezeit in der Antike rührt daher?

Beitrag melden
markolito1 25.01.2011, 21:53
317. diese Haltung

Zitat von ruessel
Ich kann es kaum glauben, was diese Frau hier zum Besten gibt. Sicher haben wir im Westen manchmal ein Problem uns Konflikten mit unseren Kindern zu stellen und konsequent durch zu greifen...... aber die Haltung dieser Frau erinnert mich an ein Buch aus der Nazizeit : Die deutsche Mutter und ihr Kind. Da geht es zwar um die Erziehung vom Säuglingsalter an, aber im grossen und ganzen hat es den gleichen Unterton. Drill, keine Rücksicht auf Gefühle des Kindes, Funktionieren ist das A u O, wenn es unpassend schreit lässt man es Stunden alleine weiter schreien, bis nach Meinung der Autorin Zeit zum Flasche geben ist... und vieles mehr Was hätte Frau Chua wohl mit einem geistig behinderten Kind gemacht? Wie hätte sie das gedrillt? Wo ist die Wärme und auch Barmherzigkeit einer Mutter in all dem? Die Kehrseite der Medaille sieht man auch in China. Wenn ein Mensch es nicht so weit bringt ist er im besten Fall eine Nummer die dann vielleicht das Pech hatte in einem Bergwerk verschüttet zu werden, einer Rettung nicht die Mühe wert ist.Oder jemand der als Wanderarbeitet die gefährlichsten Arbeiten verrichten muss, Gliedmasse dabei verliert und fallen gelassen wird . Ich finde so eine Haltung einfach nur schlimm.
ist nicht nur schlimm sondern auch menschenverachtend. Stellen wir uns mal vor jeder drillt seine Kinder so, also auf Höchstleistung. Was passiert dann? es kann trotzdem nicht jeder den Job machen den er will.

Wichtig ist doch, das wir alle Menschen mit dem gleichen Respekt behandeln. Jeder fair entlohnt wird.

Es gehört auch zu den Aufgaben der Eltern ihren Kindern dies beizubringen. Wenn ich zb mit meinem Sohn Radfahre und vor uns eine Gruppe Rentner ist. Dann ermahne ich ihn mal einen Gang runter zuschalten zu warten. Und erst wenn es geht vorbei zufahren.

Ich kenne das Buch dieser Frau zwar nicht, aber es kommt mir vor, wie das Handbuch zum Egoisten. Nur sich selbst der nächste zu eins und immer auf Platz 1 stehen.

Gute Nacht schöne Welt, wenn sich solch Gedankengut durchsetzt.

Beitrag melden
Blaue Fee 25.01.2011, 21:56
318. Ja!

Zitat von mr green
bei deutschen dreijährigen sollte man es dann mit max weber versuchen, auch ganz einfache kost....
Das versuche ich gleich mal heute abend mit Wirtschaftsethik der Weltreligionen I und meiner Tochter - aber die wird erst 3 und kann bisher erst 3 Buchstaben erkennen. Den Froschkönig kann sie schon fast auswendig (beinhaltet ja auch Angebot und Nachfrage sowie Ethik), das könnte durchaus abwechslungsreich werden.
Ich werde berichten.

Beitrag melden
hochbetagt 25.01.2011, 22:02
319.

Zitat von atzlan
Sie meinen, das Ende der griechischen Blütezeit in der Antike rührt daher?
Ja, daran wird es gelegen haben... Und das ist auch der Grund für den Niedergang sämtlicher vergangener und kommender ("Hoch-") Kulturen!!!

Beitrag melden
Seite 32 von 139
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!