Forum: Leben und Lernen
Essen aus Supermarktmüll: Studentinnen wegen Containerns verurteilt
DPA

Zwei Studentinnen brachen im bayerischen Olching den Müllcontainer eines Supermarkts auf und nahmen mit, was sie für essbar hielten. Laut Gericht ist das gemeinsam begangener Diebstahl.

Seite 17 von 42
gammoncrack 31.01.2019, 10:34
160. Sie haben also kein Problem damit,

Zitat von mobes
Die beiden Damen haben den Container nicht aufgebrochen, sondern mit einem Vierkantschlüssel die Verriegelung geöffnet. Am Container ist dadurch keine Schaden entstanden.
wenn ich mit einer Scheckkarte Ihre Wohnungstür öffne?

Interessanter Aspekt.

Und wenn Sie jetzt sagen, dass Sie immer rumschließen, dann mache ich es eben bei einem, der nicht rumschließt. Das muss ja nach Ihrer Meinung straffrei bleiben.

Beitrag melden
toranaga747 31.01.2019, 10:36
161. Deutsche Justiz

Gegen harmlose Delikte gnadenlos. Gegen Gewaltkriminalität gnädig. Das trägt mit dazu bei, dass sich Clans und Mafiosis hier sehr wohl fühlen können.

Beitrag melden
trex#1 31.01.2019, 10:40
162.

Zitat von geschädigter5
Man kann auch sagen, dass es sich hier um Mundraub handelt und der ist nicht strafbar.
"Mundraub" ist seit dem 1.7.75 abgeschafft. "Anders als allgemein angenommen, blieb Mundraub früher mithin keineswegs straffrei, sondern nur unter Eheleuten und gegenüber bestimmten Verwandten." (Wiki)
In diesem Fall kommt aber auf jeden Fall Hausfriedensbruch hinzu. Und das ist strafbar.

Beitrag melden
k.os11 31.01.2019, 10:40
163. Name des Supermarktes

Zitat von dirkozoid
Sehr interessant wäre auch der Name des Supermarktes gewesen, der da wohl Anzeige erstattet hat. Falls dieser zu einer Kette gehören würde, bei der ich auch einkaufe, könnte ich diese zukünftig boykottieren.
Laut SZ handelt es sich um einen EDEKA-Markt.
https://www.sueddeutsche.de/bayern/containern-studentinnen-gericht-1.4309763

Beitrag melden
trex#1 31.01.2019, 10:41
164.

Zitat von Rechtschreibprüfer_der
Korrekter Terminus. Es war nicht der Originalschlüssel, also Einbruch. Als nächstes wird der Einbrecher vor Gericht freigesprochen, da die Tür ja mit einem Nachschlüssel aufgesperrt und nicht aufgebrochen wurde.
Richtig, der Unterschied ist lediglich das Fehlen von Sachbeschädigung

Beitrag melden
mbb209 31.01.2019, 10:41
165. Es bleibt ein schlechtes Gefühl

obwohl die Entscheidung juristisch richtig ist. Zumindest das Aufbrechen von Containern geht nun mal nicht. Das Augenmaß liegt im Strafausspruch - milder als eine Verwarnung mit Strafvorbehalt geht es nicht. Nicht davongekommen, aber auch nicht bestraft.

Beitrag melden
bstendig 31.01.2019, 10:43
166. Deshalb sollte es Vorschrift sein,

Zitat von Fred the Frog
Doc, es nennt sich Verkehrssicherungspflicht. Was gäbe es für ein Geschrei, wenn Kinder beim Spielen im Container versehentlich den Deckel schließen und erst nach dem Wochenende verdurstet gefunden werden.
dass immer auch mindestens 5 Liter Getränke im Container mit weggeworfen werden müssen.

Und eine Taschenlampe - aber mit vollen Batterien. Und ein Einweg-Handy mit vollem Akku. Dann können die kleinen Hilfe rufen.

Beitrag melden
ohminus 31.01.2019, 10:43
167.

Zitat von prisma-4d
Wenn ich also Jogurt, Brot, usw. kostenlos mitnehmen darf... dann kaufe ich diese Waren nicht mehr im Markt... mein Bedarf ist ja schon gedeckt. Genau da liegt der Schaden. ... Wenn also von 100€ Schaden gesprochen wird, dann deswegen weil sich die Studentinnen die Lebensmittel nicht mehr kaufen brauchten.
Das setzt voraus, dass die Ware dann auch in diesem spezifischen Supermarkt gekauft worden wäre.

Beitrag melden
sozialismusfürreiche 31.01.2019, 10:43
168. Supermarkt verurteilen

Man sollte die Supermarktleitung verurteilen, aber so richtig ...

Beitrag melden
SethSteiner 31.01.2019, 10:43
169. Schaden definiert sich nicht nach Mindereinnahmen

@prisma-4d
Wie im Titel geschrieben, ist das nicht die Definition eines Schadens. Wenn ein Supermarkt etwas nicht verkauft, erleidet er keinen Schaden. Es geht hier explizit um den Diebstahl von Müll und den fiktiven Wert von Müll. Kein Unternehmen kann das ausbleiben von Verkäufen als Schaden geltend machen.

Beitrag melden
Seite 17 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!