Forum: Leben und Lernen
Fake-Bilder auf Facebook: Urlaubslüge nach Thailand
Zilla van den Born/REX

Auf Facebook reiste sie durch Asien, in Wahrheit saß Zilla van den Born nur in ihrem Zimmer in Holland. Mit gefälschten Fotos täuschte die Kunststudentin sogar ihre eigene Familie. Im Interview erzählt sie von ihrer wochenlangen digitalen Lüge.

Seite 1 von 10
nymousano 24.10.2014, 16:25
1. Ansich...

...wirklich ein interessantes Thema. Aber welcher Professor/welches Insitut lässt bitte einen Titel wie "Mein Gott, Zilla" für eine wissenschaftliche Arbeit durchgehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
interselector 24.10.2014, 16:26
2. Meine Rede

Ich habe schon seit dem Aufkommen von Facebook die exakt gleichen Überlegungen über gehabt...das meiste was dort gepostet wird ist doch nur eine höchst manipulierbare Momentaufnahme der gelebten Realität. Und dieser Schnappschuss bietet die Basis worauf völlig fehlgeleitete und verzerrte Meinungen gebildet werden (können). Und diese Studentin hat es äußert eindrucksvoll bewiesen! Meine Rede!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andr.e 24.10.2014, 16:26
3.

Starkes Thema und wunderbarer Spiegel. Chapeau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank_w._abagnale 24.10.2014, 16:30
4. Betrug.

Wenn sie eine Bachelor-Arbeit über Thailand schreibt und gar nicht war, kann und darf sie diese Arbeit nicht bestehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jetlag chinaski 24.10.2014, 16:34
5. super!

Sehr gute Idee!Respekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000015195 24.10.2014, 16:35
6. Was für ein Blödsinn!

Auch früher wurden der Familie und den Freunden nur die schönen Urlaubsbilder gezeigt. Deshalb ist doch der Urlaub nicht gleich verfälscht. Man will sich doch nicht an Schnuddelwetter oder Slums im Urlaub erinnern, sondern an die schönen Dinge. Die Dame hat für mich eine realitätsfremde Ansicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eldoloroso 24.10.2014, 16:36
7. Mir geht es nicht anders wenn...

Tach,

...Ich auf Facebook als Wohnort Starnberg-Süd angebe. Mich dann in einer Mercedes-Gruppe über dieses üble Problem mit dem Scheibenwischer meines Maybachs (mit Bild) beschwere. Anschliessend mal schnell poste dass es unglaublich ist wie teuer heute exzellente Fachkräfte für meinen Betrieb sind (>150k€ pro Jahr) - was aber nicht anders geht, da der Umsatz gerade explodiert. Und weil zudem die Leverage meines Depots im Zuge der Börsenhausse der letzten 24 Monate unerwartete Höhen erreicht hat kann ich solche Kinkerlitzchen eh locker wegstecken...

...dann herrscht zunächst ungläubiges Staunen um unmittelbar ein Termin für einen Probeflug mit einem statusgemässen Privatjet vorgeschlagen zu bekommen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steve_burnside 24.10.2014, 16:41
8.

Zitat von frank_w._abagnale
Wenn sie eine Bachelor-Arbeit über Thailand schreibt und gar nicht war, kann und darf sie diese Arbeit nicht bestehen.
Sie haben nichtmal verstanden worum es geht. Sie schreibt nicht über Thailand sondern über das Thema Lügen und Täuschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Saibot86 24.10.2014, 16:42
9. @nymousano

Ich kann mir vorstellen, dass es sich hier um ein Wortspiel handelt, sofern die Arbeit in englischer Sprache verfasst wurde "My God, Zilla" im Sinne von Godzilla. Nicht sonderlich seriös, aber der Titel hat doch was ;-).

@topic: Sehr interessantes Thema und die junge Frau hat meine vollste Zustimmung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10