Forum: Leben und Lernen
Fleischer in echt: Mettwurst-Jan lernt Knochen sägen

Sehnen, Blut und Knochen gehören zu Jans Beruf dazu: Der 21-Jährige ist Auszubildender in einer Fleischerei. Nebenbei studiert er BWL, denn später will er die Wurstfabrik seiner Eltern übernehmen. Das blutige Handwerk macht ihm Spaß - auch wenn seine Freundin Fleischhasserin ist.

mavoe 16.08.2010, 17:39
1. Ohjeh

Zitat von sysop
Sehnen, Blut und Knochen gehören zu Jans Beruf dazu: Der 21-Jährige ist Auszubildender in einer Fleischerei. Nebenbei studiert er BWL, denn später will er die Wurstfabrik seiner Eltern übernehmen. Das blutige Handwerk macht ihm Spaß - auch wenn seine Freundin Fleischhasserin ist.
Jetzt meldet sich bestimmt wieder die hysterisch-missionarische Veganerfraktion hier im Forum...
Der Junge macht seinen Weg und das ist gut so!

Beitrag melden
spon-1193665980252 16.08.2010, 18:33
2. ...

Zitat von mavoe
Der Junge macht seinen Weg und das ist gut so!
...und der ist gepflastert von Leichen :-P

Aber ich denke das macht ihm nichts. Er erschießt ja auch in der Freizeit zur eigenen Bespaßung Tiere.

Das seine Freundin wirklich eine überzeugte Vegetarierin ist kann ich mir allerdings nicht vorstellen. Ich denke mal das ist als Pointe für den Artikel gedacht.

Eine Beziehung mit einer Person zu haben deren Werte den eigenen diametral entgegenstehen wäre für mich auf jeden Fall nicht vorstellbar.

Beitrag melden
Newspeak 17.08.2010, 06:17
3. ...

Zitat von spon-1193665980252
...und der ist gepflastert von Leichen :-P Aber ich denke das macht ihm nichts. Er erschießt ja auch in der Freizeit zur eigenen Bespaßung Tiere. Das seine Freundin wirklich.....
Wieso? Muß man die eigenen Überzeugungen immer auf andere Menschen übertragen, um glücklich zu sein? Vielleicht gehört ja auch aufrichtige Toleranz zu den Tugenden seiner Freundin? Außerdem heißt ja Vegetarier zunächst einmal nur, daß sie persönlich auf Fleisch in ihrer Ernährung verzichtet, ganz ohne Sendungsauftrag, ganz ohne umfassenden Wahrheitsanspruch und ganz ohne das VegetARIER, das zu manchen eher faschistoid eingestellten Mitgliedern dieser Spezies Mensch gehört, sich nämlich als die besseren Menschen zu fühlen, die aber in Wahrheit die Bedürfnisse von Tieren höher einordnen, als jene von Menschen und die, wenn sie nur könnten, Fleischkonsum bei Todesstrafe verbieten würden.

Beitrag melden
Weltkind19 17.08.2010, 07:41
4. Viel wichtiger...

...wäre es mal in den Vordergrund zu stellen, dass mehr Abiturienten ein Handwerk erlernen könnten! Viele sind sich dafür aber zu fein und studieren ihren Hintern nur aus Büchern in die Führungspositionen - dadurch wird die Elite gleichzeitig immer weltfremder...

Jemand, der das Handwerk aus dem alltäglichen Betrieb kennt, wird kleine Schwachstellen im Ablauf später besser verstehen und lösen können. Dann müssen sich die armen jungen Leute auch nicht ewig als Generation Praktikum durchschlagen, sondern könnten Praxis sammeln!

Anfangs vielleicht nicht mit dem Traumgehalt, aber man lernt halt eben doch fürs Leben und nicht für den gefüllten Geldbeutel mit 24 Jahren:)

Beitrag melden
sgift 17.08.2010, 10:05
5. Eingeschraenkte Weltsicht

Zitat von spon-1193665980252
Das seine Freundin wirklich eine überzeugte Vegetarierin ist kann ich mir allerdings nicht vorstellen. Ich denke mal das ist als Pointe für den Artikel gedacht. Eine Beziehung mit einer Person zu haben deren Werte den eigenen diametral entgegenstehen wäre für mich auf jeden Fall nicht vorstellbar.
tipp: Nicht jeder Vegetarier ist Vegetarier wegen irgendwelche angeblichen "Werte", es soll auch die geben denen Fleisch einfach nicht schmeckt.

Beitrag melden
H. Krämer 17.08.2010, 10:47
6. Hochqualifiziert

Zitat von spon-1193665980252
Er erschießt ja auch in der Freizeit zur eigenen Bespaßung Tiere.
Schön, wie sich hier jegliche fehlende Kenntnis offenbart.

Sie erschlagen ja auch Schnaken, falls sie die erwischen.
Motten fangen Sie auch nicht ein und tragen sie vorsichtig vor die Haustür. Wäre das nicht sogar unverantwortlich, denn dort könnten sie sich ja eine Erkältung holen.
Wie würden sie mit dutzendweisen Mäusen im Haus umgehen, diese füttern, damit sie ihnen nicht an die eigenen Vorräte gehen ? (lassen Sie sich mal von einem Biologen ausrechnen, wieviele Mäuse innerhalb eines Jahres Sie als neue Mitbewohner hätten)
Wie viele Wildschweine würde man bis mitten in Berlin sehen (ich meine die vierbeinigen), gäbe es nicht Jäger ? - Lassen sie mal ihren Garten von Wildschweinen "umgraben", und Sie wünschen sich jemanden her, der abhilft.

Etwas mehr Kenntnis von den Lebensrealitäten jenseits der Computer-Tastatur kann schon hilfreich sein.

Zitat von spon-1193665980252
Das seine Freundin wirklich eine überzeugte Vegetarierin ist kann ich mir allerdings nicht vorstellen.
Tja, es gibt Realitäten, die über den begrenzten Vorstellungshorizont mancher Menschen hinausgehen.
Es lauert manche Überraschung jenseits der Schreibtischkante.

Beitrag melden
lensenpensen 17.08.2010, 13:37
7. ....

Zitat von Weltkind19
...wäre es mal in den Vordergrund zu stellen, dass mehr Abiturienten ein Handwerk erlernen könnten! Viele sind sich dafür aber zu fein und studieren ihren Hintern nur aus Büchern in die Führungspositionen - dadurch wird die Elite gleichzeitig immer weltfremder... )
Komisch, ich habe vielmehr in meinem Freundeskreis festgestellt, dass wenn Leute Abitur haben und sich z.B. als Rettungssanitäter ausbilden lassen wollen, ihnen gesagt wird sie seien überqualifiziert.
Oder dass die Leute diesen Beruf bestimmt nicht für immer ausüben wollen, und so für den Arbeitgeber uninteressant seien.
So einfach wie in Ihrem Post dargestellt, kann man es sich
nicht machen. Zu einem Ausbildungsverhältnis gehören ja immer zwei Parteien.

Beitrag melden
frau trallala 17.08.2010, 14:13
8. ----

Zitat von H. Krämer
Wie würden sie mit dutzendweisen Mäusen im Haus umgehen, diese füttern, damit sie ihnen nicht an die eigenen Vorräte gehen ?
Mus musculus, die Hausmaus, kann im Idealfall (für die Maus, nicht für den Menschen) acht Mal im Jahr Nachwuchs haben, ein Wurf besteht meist aus 3-8 Jungen und die Tragezeit dauert etwa 20 Tage. Nach ca. 40 Tagen ist die nächste Generation geschlechtsreif. Die Lebenserwartung kann unter guten Bedingungen auch 3 Jahre betragen.
Jetzt kann sich jeder selbst ausrechnen, wieso die Hausmaus weltweit so erfolgreich ist ;)
Ihren übrigen Aussagen kann ich nur beipflichten, und warte immer noch gespannt auf die Antwort der Vegetarierfraktion ;)

Beitrag melden
laurasophie 17.08.2010, 21:04
9. Respekt....

...dass Spiegel-Online einen Artikel veröffentlicht, der auf einem so niedrigen Sprach-Level geschrieben wurde.
--> schlimmer geht es wirklich kaum noch.

Traurig, dass dieses Sprachniveau die Gesamtheit der Vegetarier als "Fleischhasser" abstempelt, es werden so wirklich alle Vorurteile bedient. Wer sagt denn dass alle Vegetarier Fleisch HASSEN? nur weil man aus Überzeugung, oder aus Geschmackstechnischen gGünden kein Fleisch isst, heißt das ja noch lange nicht dass man Fleisch hasst.

Und ich kann H.Krämer nur zustimmen. Der Beruf des Jägers ist ein Notwendiger in der heutigen Gesellschaft. Würden die Wildbestände nicht ständig auf einem beständigen Level gehalten werden, würden die Wildunfälle (und damit Todesfälle des Lebewesen - Mensch-) stark ansteigen. Daran ist die Menscheit selbst Schuld, denn wir haben uns entschlossen Wälder abzuholzen, und Straßen durch Waldgebiete zu bauen. Ich sag nicht dass das unbedingt was schlechtes ist, doch ich denke dass wir alle mit diesen Konsequenzen leben müssen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man jagen als "Hobby" oder "Freizeit-Vertrieb" ansehen kann. Jäger zu sein bedeutet einen Grundberuf der Menschlichen Existenz auszuüben. Dass sollte niemand vergessen.

Ich sehe außerdem kein Problem darin, dass eine Vegetarierin mit einem Fleisch-essenden Menschen eine Beziehung führt, solange man für den Partner nicht die eigenen Überzeugungen verwirft und sich andere Ideale aneignet weil diese von dem Freund/der Freundin aufgezwungen wurden, ist doch alles ok.
Soetwas nennt man Toleranz und darüber sollten einige Leute mal etwas genauer nachdenken, bevor sie ihre voreingenommenen Meinungen irgendwo kundtun...

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!