Forum: Leben und Lernen
Flüchtlinge an Universitäten: "Ein Schatz, den wir da haben"
DPA

Viele Flüchtlinge haben in ihrer Heimat bereits ein Gymnasium besucht oder studiert. Deutsche Hochschulen tun einiges, um ihnen ein Studium zu ermöglichen - doch es bleiben große Hürden.

Seite 7 von 11
Dr N 06.09.2015, 18:18
60. Analphabeten also wichtiger für's high tech-Land

Südwest Presse heute 05.09.2015:
Zit: "Wucher bei der Wohnungssuche - Studierendenwerk: Lange Warteliste
Das Wintersemester steht bevor, Tausende Studenten S-U-CH-E-N in Stuttgart eine Bleibe. Doch auf dem ansgepannten Wohnungsmarkt haben es junge Leute mit wenig Geld besonders schwer."

Wer unterstützt eigentlich mal wirtschaftlich schwache Staatsbürger, die als Wähler für unsere Verfassung eintreten und die Renten aufbringen sollen? Wer gründet Vereine und gibt ihnen eine Unterkunft? Was gibt es für Initiativen unter den Bürgern?
Wieso empfinden die Mitarbeiter vom Spiegel nur noch Verantwortung für Menschen, die sich zu 20% aus Analphabeten zuzüglich 60% "max. Hauptschuläquivalent" zusammensetzen und deren Lebensinhalt es ist, ihren Glauben durchzusetzen.

Beitrag melden
gmbr 06.09.2015, 18:34
61. Gut für alle

Vor 27 Jahren hiess es:

Ausländer dir ihr Studium beebdet haben müssen Deutschland verlassen.

Es war nicht erlaubt zu bleiben für weiterstudium oder Doktorarbeit.

Neue Fachrichtung war erlaubt aber das führte zu Dauerstudent und das endet in nichts!

Unsinnige Praktiken die man korregiert hat zu gunsten allen Beteiligten.

Beitrag melden
crimesceneunit 06.09.2015, 18:44
62. @61: Ihre Frage ist leicht zu beantworten...

Zitat von Dr N
Südwest Presse heute 05.09.2015: Zit: "Wucher bei der Wohnungssuche - Studierendenwerk: Lange Warteliste Das Wintersemester steht bevor, Tausende Studenten S-U-CH-E-N in Stuttgart eine Bleibe. Doch auf dem ansgepannten Wohnungsmarkt haben es junge Leute mit wenig Geld besonders schwer." Wer unterstützt eigentlich mal wirtschaftlich schwache Staatsbürger, die als Wähler für unsere Verfassung eintreten und die Renten aufbringen sollen? Wer gründet Vereine und gibt ihnen eine Unterkunft? Was gibt es für Initiativen unter den Bürgern? Wieso empfinden die Mitarbeiter vom Spiegel nur noch Verantwortung für Menschen, die sich zu 20% aus Analphabeten zuzüglich 60% "max. Hauptschuläquivalent" zusammensetzen und deren Lebensinhalt es ist, ihren Glauben durchzusetzen.
weil Gaga-Land aktuell im Flüchtlings-Freudentaumel schwelgt und sein Helfersyndrom kollektiv auslebt. Mahnende Worte, wo kommen wir dahin? 10 Mrd. an Partykosten allein in diesem Jahr, interessiert niemanden. Weiterhin ungebremster Zuzug, wir schaffen das. Mutti machts möglich und der Michel macht mit. Mal sehen, wann's ans Aufwachen geht? Waren die Attentäter vom 11. September nicht auch Studenten an deutschen Hochschulen? Gehörten die auch zum "Schatz" den wir da haben? Dass die einzelnen Bestandteile des "Schatzes" aka Refugees, alle eine Straftat durch ihre illegale Einreise, ohne Visum und gültige Ausweisdokumente in die BRD begangen haben, scheint auch keinen zu jucken. Na dann...

Beitrag melden
säkularist 06.09.2015, 18:45
63.

Zitat von Dr N
Südwest Presse heute 05.09.2015: Zit: "Wucher bei der Wohnungssuche - Studierendenwerk: Lange Warteliste Das Wintersemester steht bevor, Tausende Studenten S-U-CH-E-N in Stuttgart eine Bleibe. Doch auf dem ansgepannten Wohnungsmarkt haben es junge Leute mit wenig Geld besonders schwer." Wer unterstützt eigentlich mal wirtschaftlich schwache Staatsbürger, die als Wähler für unsere Verfassung eintreten und die Renten aufbringen sollen? Wer gründet Vereine und gibt ihnen eine Unterkunft? Was gibt es für Initiativen unter den Bürgern? Wieso empfinden die Mitarbeiter vom Spiegel nur noch Verantwortung für Menschen, die sich zu 20% aus Analphabeten zuzüglich 60% "max. Hauptschuläquivalent" zusammensetzen und deren Lebensinhalt es ist, ihren Glauben durchzusetzen.
Ja das frage ich mich schon lange. ich verstehe es einfach nicht.
Wenn jemand hier eine plausible überzeugende Antwort hat, wäre ich auch sehr dankbar.

Beitrag melden
ms66 06.09.2015, 18:51
64. Oh ja ihr Pessimisten

die hohe deutsche Ausbildungsqualität darf ich jeden Tag ertragen, oder erleiden, oder wie auch immer sie wollen.
Insbesondere dieser unbändige Leistungswille. Durch alle Altersgruppen hinweg, alles hochqualifizierte Leistungsträger.
Hört auf Euch in die Tasche zu lügen.
Das schulische Ausbildungsniveau ist so hoch, dass sie für die Lehre bei Aldi nur Abiturienten suchen. Früher mal ein typischer Beruf für den Realschulabschluss. Handwerkslehrling konnten man vor ca. 20 Jahren noch mit einem Hauptschulabschluss werden, heute Abitur bitte schön.
Von den ganzen so hoch gebildeten, und super formierten Bachelorabsolventen gar nicht zu sprechen.

Um ehrlich zu sein: Konkurrenz belebt das Geschäft, und so ein Schwung aufgeweckter, leistungshungriger Flüchtlinge kann uns nur gut tun.
Und der Rest von unserer Bande könnt ihr dann gerne mit den Abschiebungsflügen gleich mit entsorgen; brauchen wir hier nicht, kosten nur Geld. So entledigen wir uns mit etwas Glück gleich gleich von unserem neuen Naziproblem.

Beitrag melden
shalom-71 06.09.2015, 19:03
65. Ein Erfahrungsbericht

Zitat von chris.peterson
... Es wird ja schließlich tagtäglich suggeriert, dass die Asylanten die Rettung unserer Wirtschaft und Sozialsysteme seien, da sie alle hochgebildet und hoch motiviert sind und ...
An einem MINT-Fachbereich einer deutschen Uni bin ich auch zuständig für Eignungsprüfungen. Vor einigen Monaten hatte ich folgende Einzelfall-Erfahrung: Ein Bewerber mit Bachelor-Abschluss in Aleppo (und guten Noten) hat ein DAAD-Stipendium für ein Masterstudium in Deutschland zugesagt bekommen und fragte, ob er an unserem Fachbereich studieren dürfe. Weil er kein Deutsch-Zertifikat vorweisen konnte, vereinbarten wie ein Telefonat. In 20 Minuten zeigte sich, dass sein Deutsch tatsächlich noch sehr lückenhaft ist. Dann machten wir (auf Englisch) ein knapp einstündiges Email-Pingpong zu seinem fachlichen Vorwissen. Ergebnis: Fachlich viel grössere Lücken als im sprachlichen Bereich. Wir haben ihn nicht zum Studium zugelassen.

Beitrag melden
Knossos 06.09.2015, 19:45
66.

"Für sie steht fest, dass diejenigen, die heute noch Unterstützung brauchen, sich erkenntlich zeigen werden."

Hans-Guck-In-Die-Luft-Wunschbilder von Leuten, welche vom kulturellen Hintergrund keinen blassen Schimmer haben.

Klassische Methode, um Verbindlichkeiten abzustreifen:
# Es wurde gespendet, was der Spender ohnehin loszuwerden gedachte.
# Es wurde gespendet, um sich als guter Mensch zu profilieren / sich von Sünden reinzuwaschen.
# Die Spende wurde vom Allmächtigen in die Wege geleitet.

Ein volkstümliches Sprichwort von vor ein paar Tagen aus dem Mund eines östlichen Juristen: "Wer hilft, hat immer einen eigenen Vorteil im Sinn".

Als ich eine Dame wegen Rückzahlung eines erheblichen, zinslosen Darlehens verklagen mußte, das mir über Vortäuschung falscher Tatsachen / Mitleidserregung abgeluchst worden war, fand ich mich im orientalischen Gericht wie ein gewiefter Krimineller behandelt.

Da freiwillige Hilfe fast nicht vorkommt, wurde mir vom Richter unterstellt, Geld, welches zu Annäherungsversuchen eingesetzt worden sei, nun schäbigst zurückzuverlangen.

Nach Jahren solcher Erfahrung, gilt festzustellen, daß Sie in den Breitengraden lange suchen müssen, um jemand zu finden, dem Verbindlich- oder Dankbarkeit echte Begriffe sind.

Beitrag melden
kuschl 06.09.2015, 20:10
67. Deutsche Originalpapiere für Deutsche Studenten

Wenn ich das Theater um Zeugnisse Urkunden und Originalpapiere mit amtlichen Beglaubigungen bei meinen Studies so verfolgt habe, und das zum Teil mehrfach, dann würde ich meinen Kindern heute raten, Asyl zu beantragen und eine eidesstattliche Erklärung abzugeben! Was für eine Augenwischerei! Unsere eigenen Studenten bekommen den NC und hier wird alles ohne Papiere zugelassen! Man muss sich immer wieder wundern, wie die Bereicherung schöngeredet wird!

Beitrag melden
Purepurple 06.09.2015, 20:11
68.

Zitat von peterbuske
Was ist mit den Millionen perspektivlosen jungen Menschen aus Spanien, Portugal, Irland und Griechenland? EU-Bürger mit ähnlicher Schulbildung, aus ähnlichen Gesellschaften und der Möglichkeit, jederzeit legal nach Deutschland zu kommen? Ich könnte mich nicht erinnern, dass hier jemals jemand von einem "Schatz" gesprochen hat. Wieso auf einmal jetzt bei den Flüchtlingen?
Ich bin Polin, seit 4 Jahren in Deutschland. Hab technische Physik in Polen studiert. Meinen Diplom habe ich auch in Englisch. Ich habe mich jedoch erfahren, dass ich meinen Master Titel in Deutschland anerkennen soll. Das heißt, es kann sein, dass NRW sagt, dass mein Master nicht gleichwertig ist wie ein deutscher (dann was? Habe ich nur eine Ausbildung laut NRW?). Das ist krank! Ich habe 5 Jahre studiert und nun muss ich was beweisen? Wir EU-Bürger sind nicht gleich und das soll eine Prio sein. Für mich ist das traurig. Lerne Deutsch 4 Jahre (spreche auch Englisch), seit 3 arbeite ich im Bereich Projektmanagement, für jeden Sprachkurs habe ich selbst bezahlt und kein Cent habe ich von der Staat bekommen. Aber ich bin nur eine Polin...

Beitrag melden
MattKirby 06.09.2015, 20:12
69. Genau

Zitat von peterbuske
Was ist mit den Millionen perspektivlosen jungen Menschen aus Spanien, Portugal, Irland und Griechenland? EU-Bürger mit ähnlicher Schulbildung, aus ähnlichen Gesellschaften und der Möglichkeit, jederzeit legal nach Deutschland zu kommen? Ich könnte mich nicht erinnern, dass hier jemals jemand von einem "Schatz" gesprochen hat. Wieso auf einmal jetzt bei den Flüchtlingen?
diese Frage habe ich mir ebenfalls gestellt. In den von Ihnen genannten Ländern wurde ständig von Jugendarbeitslosigkeiten von teilweise bis zu 50 % geschrieben. Die müssten doch bei der Vorrangprüfung für eine Stelle bevorzugt werden. Oder gilt diese Regelung nicht mehr?

Beitrag melden
Seite 7 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!