Forum: Leben und Lernen
Flughafen-Kontrollen in Bayern: Polizei erwischt 20 Familien beim Schulschwänzen
DPA

Die bayerische Polizei macht Jagd auf Schulschwänzer. Nicht nur in Memmingen, auch in Nürnberg und München kontrollierten Beamte Familien an Flughäfen - mit unterschiedlichem Ergebnis.

Seite 9 von 24
kfp 21.05.2018, 18:53
80.

Zitat von smsderfflinger
Das ist ja auch mal eine Ansicht. Wenn die Finanzen "sowieso meistens ziemlich knapp sind", dann sollte man besser auf teure Urlaubsreisen verzichten. Wem wollen Sie hier weissmachen, dass der Urlaubsstart zwei Tage vor Ferienbeginn billiger wäre als zwei Tage später? Da lachen ja die Hühner. D
Erstens heißt es "weismachen" - also hat bei Ihnen die Einhaltung der Schulpflicht nicht sonderlich viel geholfen. Zweitens steigen die Preise tatsächlich pünktlich zum Ferienbeginn. Drittens sehe ich nicht, wieso Sie mehr Recht auf Urlaub haben sollen, nur weil Sie nicht an Wucherzeiten gebunden sind...

Beitrag melden
conradus 21.05.2018, 18:56
81. Preise

Der eigentliche Skandal sind doch die Preissprünge der Reiseveranstalter zum Ferienbeginn. Gerade da werden Familien regelrecht abgezockt. Hier könnte die Politik mal Familienfreundlichkeit zeigen und sich was einfallen lassen. Sicher gibt es Angebot und Nachfrage. Müssen denn alle Schulen in Bayern gleichzeitig in die Ferien? Womöglich auch noch mit denen aus anderen Bundesländern? Ich kanns niemanden verdenken, wenn er schnell mal ein paar hundert Euro sparen möchte und kann.

Beitrag melden
egyptwoman 21.05.2018, 18:56
82.

Zitat von kpi1402
findet man Personal und Zeit. Mann muss da mit dem Kopf schütteln wo Prioritäten gesetzt werden. Da werden geschönte Kriminalitätszahlen einem vorgesetzt umd hier dann solche Einsätze !
Im Oktober ist in Bayern Landtagswahl, nur deshalb werden jetzt solche Aktionen gestartet, sei es das neue PAG, seien es Kreuze in öffentlichen Gebäuden und jetzt halt die Kontrolle am Flughafen. Wir werden wohl noch einige seltsame Aktionen der Bayern bis zur Wahl erleben und danach geht das Leben fast normal weiter.

Beitrag melden
kfp 21.05.2018, 18:57
83.

Zitat von damalswarallesbesser
Aber das Problem ist eher, dass es immer die gleichen Eltern sind, die die Regeln geändert haben wollen. Die finden Sie auch auf den Elternabenden in der Truppe, die Stunk wegen der Mathelehrerin, des Deutschlehrers, der völlig falsch konstruierten Physikarbeit, dem zu kleinen Pausenhof etc. machen. Immer alles kritisieren, keine konstruktiven Vorschläge, immer nur fordern, nichts geben. Ich spreche aus leidvoller Erfahrung, und diese Typen kommen dann um die Ecke und wollen auch noch Sonderregeln für ihre Kids, damit der Urlaub nicht so teuer wird. Nee danke. Diverse Eltern hatten ja übrigens eine Genehmigung der Schule dabei, also was soll das ganze Geheule hier eigentlich. Es hat schon die richtigen getroffen.
Die Eltern, die Stunk machen, sind aber gerade nicht die, die eine Genehmigung einholen, sondern die dann halt entweder so fehlen oder einen Arzt kennen, der nach Bedarf krank schreibt... Daher wäre es ja viel sinnvoller, hier eine Regelung zu finden, die der Realität eher entspricht... Leider sind heutzutage immer noch die meisten Schulen angehalten, vor den Ferien keine Genehmigungen zu erteilen (obwohl hier am wenigsten echter Unterricht verpasst wird und es hier den meisten Eltern am meisten helfen würde).

Beitrag melden
Korken 21.05.2018, 18:58
84. An die Echauffierer

Lustig, wie sich hier Leute über angemessene Kontrollen auslassen, unangemessen soll das sein? Solche Kontrollen gibt es schon seit Jahren, ja Jahrzehnten und nicht nur in Bayern sondern bundesweit, es wird nur nicht so öffentlich darüber geschrieben. Lächerlich, wenn man sich nun darüber künstlich aufregt und sogar angebliche Lehrerinnen sind dabei, wurde wahrscheinlich erwischt und tut nun so als ob. Die Durchsetzung der Schulpflicht ist wichtig und auch den Dableibern gegenpüber gerecht. Übrigens wird an, sagen wir mal guten Schulen, noch bis zum letzten Tag vor solchen kleinen Ferien gelernt, außer vielleicht vor den Sommerferien.

Beitrag melden
egyptwoman 21.05.2018, 18:58
85.

Zitat von smsderfflinger
Das ist ja auch mal eine Ansicht. Wenn die Finanzen "sowieso meistens ziemlich knapp sind", dann sollte man besser auf teure Urlaubsreisen verzichten. Wem wollen Sie hier weissmachen, dass der Urlaubsstart zwei Tage vor Ferienbeginn billiger wäre als zwei Tage später? Da lachen ja die Hühner. D
sind sie aber, wenn man richtig sucht, weil die Flugpreise schonmal viel niedriger sind.

Beitrag melden
milkoutofpowder 21.05.2018, 19:02
86.

Dem Beamten einfach mitteilen das Sie gerade auswandern, die blanke Ironie echt aber alles schon mal gemacht,
an deutschen Flughäfen so sie den in Betrieb sind gibt es echt andere Probleme.

Beitrag melden
chlorid 21.05.2018, 19:03
87.

Zitat von kfp
Hier jetzt wieder einmal den Untergang des Abendlandes oder auch nur die Aushöhlung der Schulpflicht herbeizureden, weil ein Kind jetzt 1-2 Tage verpasst, an denen sowieso kaum mehr sinnvoller Unterricht stattfindet, ist dann doch wieder ein ziemlich gewagter Sprung in der Logik. Und manchmal ist es vielleicht auch mal sinnvoll, den Sinn von Gesetzen zu hinterfragen, wenn wie hier z.B. jeder Lehrer ein Lied davon singen kann, wie regelmäßig sie umgangen werden, weil sie einfach unverhältnismäßig sind... Wenn die Schulen die Freiheit hätten, gelegentlich 1-2 Fehltage vor oder nach den Ferien offiziell zu genehmigen, wenn der jeweilige Klassenlehrer kein Problem dabei sieht (keine Klassenarbeiten anstehen, der Schüler dadurch keinen extrem wichtigen Lehrstoff uneinholbar verpasst o.ä.), wären die meisten Eltern sicher auch gerne bereit, sich eine offizielle, "gesetzeskonforme" Genehmigung einzuholen... Übrigens frage ich mich hier auch immer wieder, warum nicht umgekehrt genauso hart mit den Reiseveranstaltern ins Gericht gezogen wird, die locker mal die Preise um ca. 250% erhöhen, wenn Schulferienzeit ist?
Natürlich kann und sollte man den Sinn solcher Gesetze diskutieren. Das ist der richtige Weg! Sie einfach zu brechen, nicht. Also: Eine Initiative gründen, deren Ziel es ist, das Gesetzt zu ändern. Wenn wir dabei sind: Wie soll es geändert werden? Eltern dürfen selbst entscheiden, ob Kinder zu Schule gehen, vor/nach den Ferien muss man nicht unbedingt hin, wie soll das aussehen? Ein Gesetz zu haben, das nicht verfolgt wird, ist Unfug. Wenn, dann auch richtig.

Natürlich steigen die Preise von Flügen und Hotelzimmern zu Spitzenzeiten. Erdbeeren kosten ja auch im Frühjahr weniger als im Winter. Woran das wohl liegt? Wenn so viele Leuten reisen wollen, müssen die Kontingente irgendwie verteilt werden. Das geht über den Preis. Oder wollen wir demnächst losen? Nein, wir machen es wie in der DDR einst: Reisen werden an verdiente Parteimitglieder vergeben. Pfeif auf die Marktwirtschaft!

Beitrag melden
eMaX 21.05.2018, 19:03
88. Wieso so kompliziert?

Gut, ich wohne jetzt nicht in .de, und der Artikel zeigt mal wieder, aus gutem Grunde, aber warum verwendet man dann überhaupt einen Flughafen in Deutschland? Es gibt doch genügend, mit dem Auto erreichbare, Flughäfen drum herum. Dann stehen die unterbeschäftigten Freunde und Helfer demnächst an der Grenze und halten Autos mit Kindern an. Also verstecken sich diese unter der Rückbank. Oh, das hatten wir ja schon... Vielleicht gleich noch Selbstschussanlagen an die Grenze.

Beitrag melden
tschautsen 21.05.2018, 19:03
89. Letzter Schultag

Uns trifft es in München auch, hatten Mal gefragt, ob wir den Freitag vor Heiligabend vom Unterricht befreit werden könnten, weil uns am Freitag, den 23.12. nicht erst nach dem Unterricht auf die Autobahn stellen wollten ,wie so viele andere, um meine Eltern und Schwiegereltern zu besuchen und dort die Feiertage zu verbringen. Dazu lag auch noch massig Schnee. Würde verwehrt. Der Seitz daran ist, dass an dem Freitag vor Ferien idR immer schon um 11.30 Schluss ist, und es wird natürlich auch kein Stoff, geschweige denn neuer, durchgenommen. Da wird ein Video geguckt oder vorgelesen. Vielen Dank.

Beitrag melden
Seite 9 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!